Auerbach Stadt-Anzeiger - Juli 2022

Jahrgang 44 Juli 2022 Nr.07 Nachwuchs bei den Auerochsen Seit nunmehr 22 Jahren grasen Auerochsen bzw. Heckrinder im Naturschutzgebiet Grubenfelder Leonie zwischen Auerbach, Degelsdorf und Zogenreuth. Das Gelände erwarb 1995 der Landesbund für Vogelschutz (LBV) von der Stadt Auerbach. Das Naturschutzgebiet (ca. 85 ha) wurde dann im Mai 1996 durch die Regierung der Oberpfalz per Verordnung festgelegt. (mehr z.B. auf http://weber-rudolf.de/nsg_leonie.htm ) Ohne Eingriffe von außen würde auch das vorliegende Schutzgebiet im Laufe von relativ wenigen Jahren wieder zuwachsen. Viele der hier beheimateten Vogel-, Insekten- und anderen Tierarten brauchen aber eine freie Fläche als Lebensraum; sie wären bei einer Verbuschung und Wiederbewaldung massiv in ihrer Existenz bedroht. Die Auerochsen übernehmen diese Landschaftspflege ganzjährig. Die Herde von ca. 50 Tieren fühlt sich sehr wohl. Im Frühjahr kommen nach 9 Monaten Tragzeit ca. 10 Kälber zur Welt. Die gleiche Anzahl geschlechtsreifer Tiere muss dann im Herbst das Terrain wieder verlassen, um Inzucht zu vermeiden. Vater der Jungtiere ist ein Leitstier, seit 2014 heißt dieser Wolle. Seine Tage im hiesigen NSG sind gezählt. Unter den Kälbern ist heuer erstmals ein äußerst seltener Albino. (Dieses Foto habe ich am 25. April 2022 gemacht.) Rudi Weber

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 2 MINI Cooper SE: Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: 16,9-14,9. Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 17,6 - 15,2. CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0. Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 234,0 - 203,0. Weitere Informationen zum offiziellen Stromverbrauch und elektrischer Reichweite finden Sie unter www.mini.de/wltp. Autohaus Graser GmbH Eschenbacher Str. 1 92690 Pressath Tel. 09644 9229-0 info@ah-graser.de www.ah-graser.de DIE MINI PROBEFAHRTAKTIONSWOCHEN. Der vollelektrische MINI ist Gokart-Feeling 2.0, ikonisches Design und lokal emissionsfreies Fahren. Oder einfach: alles, was einen MINI auszeichnet und noch mehr. Erleben auch Sie elektrisierenden Fahrspaß. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für unsere MINI Probefahrt-Aktionswochen vom 24.06. bis 20.07.2022. DER VOLLELEKTRISCHE MINI. JETZT PROBEFAHREN.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 3 LISTEN WHEN YOUR HEART RINGS — breuning.de breuning_official AM MARKTPLATZ Qualität Individuelles Design Große Auswahl Faire Preise Fachgeschäft Messeneuheiten www.trauring.zeitjuwel.de Oberer Marktplatz 9 • 91275 Auerbach • 09643-8641 • www.zeitjuwel.de

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 4 Stadt Auerbach i.d.Opf. Stadt Auerbach i.d.Opf.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 5 Probiert‘s es, dann spürt‘s es!

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 6 Bereits in der diesjährigen Maiausgabe des Stadtanzeigers hat die Stadtverwaltung darüber informiert, warum die Grundsteuer reformiert wird, welche Änderungen die Grundsteuerreform mit sich bringt und wie Sie als GrundstückseigentümerInnen davon betroffen sind. Weil der Zeitraum, in dem Sie als (Mit-)EigentümerIn von Grundstücken tä�g werden müssen, kurz bevorsteht, weisenwir Sie an dieser Stelle noch einmal auf diesen Termin hin und informieren Sie kurz über den Ablauf des Verfahrens und die wich�gsten Anlaufstellen imRathaus. Im Zeitraum von 1. Juli 2022 bis 31. Oktober 2022 sind Sie als (Mit-)EigentümerIn eines Grundstücks verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben. Dies kann auf drei unterschiedlichen Wegenerfolgen: 1. Elektronische Erklärung Sie können Ihre Grundsteuererklärung abgeben. elektronisch Sofern Sie sich für diese Variante entscheiden, steht Ihnen das elektronische Steuererklärungsportal ELSTER (www.elster.de) zur Verfügung. Dort können Sie entweder ein neues Benutzerkonto anlegen oder mit einem bereits bestehenden Konto arbeiten. ODER 2. Erklärung als PDF-Datei Sie laden sich auf der Internetseite www.grundsteuer.bayern.de die Formulare als ausfüllbare PDFDatei herunter. Diese können Sie anschließend am PC ausfüllen, ausdrucken und an das zuständige Finanzamt schicken. ODER 3. Erklärung in Papierform Sie reichen Ihre Grundsteuererklärung ein. Hier- in Papierform für werden der Stadtverwaltung vom Freistaat Bayern ausreichend Formularvordrucke zur Verfügung gestellt. Diese können Sie zu den üblichen Öffnungszeiten in der Kämmerei des Rathauses (2. Stock, Zimmer 2.04) abholen. Die neue Grundsteuer in Bayern 7.2022 Die Seite der Stadt - mit Daten, Fakten und Projekten! Im Rahmen der Grundsteuererklärung müssen Sie auch Angaben zur Größe Ihrer Grundstücke und Gebäude machen. Diese stellen die zukün�ige Berechnungsgrundlage für den Grundsteuermessbetrag dar. Sollten Sie dazu Auskün�e benö�gen, wenden Sie sich bi� e an unseren Ansprechpartner im Bauamt des Rathauses, Herrn Michael O� (1. Stock, Zimmer 1.07, Tel. 09643-2026), der Ihnen gerne behilflich ist. Darüber hinaus hat der Freistaat Bayern zur Umsetzung der Grundsteuerreform eine eigene umfangreiche Internetseite erstellt. Unter www. grundsteuer.bayern.de finden Sie neben weiteren Informa- �onen auch zahlreiche Erläuterungen, Videos undAusfüllhilfen. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne persönlich zur Abgabe Ihrer Grundsteuererklärung. In unserer Kämmerei beantwortet Ihnen Frau Anna-Lena Reuschel, Tel. 09643 - 2021, gerne Ihre Fragen zu diesemThema. ? Wussten Sie ... .... dass die Abgabe Ihrer Grundsteuererklärung bevorsteht? Bild: Karlheinz Schmid

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 7

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 8 WIR SINGEN WIEDER! Chorprobe am Dienstag um 19.30 Uhr im Kolpinghaus! Gäste, und vor allem neue Sängerinnen und Sänger, sind bei jeder Probe herzlich willkommen! Männergesangverein 1884 e.V. Auerbach i.d.Opf.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 9 info@autohaus-schnoedt.de BOSCH Originalteile Neuwagen Vertragsfreier Vermittler

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 10 Rudi Graml

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 11

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 12 K l e i n a n z e i g e n I n t e r e s s e a n e i n e m I n s e r a t ? W i r I n f o r m i e r e n S i e g e r n ! S t a d t a n z e i g e r - a u e r b a c h @ o n l i n e . d e Te l . : 0 1 7 5 - 4 0 3 1 3 2 8 Lieber Leser des Stadt-Anzeigers! Bitte beachten Sie bei Ihren Anschaffungen die Werbe - Anzeigen unserer Inserenten !! Schöne Singlewohnung ca. 55qm, Balkon, EBK, helle 1 Zi.-Wohnung, Bad, Hzg., ruhige Stadtlage, ab Sept. in Auerbach zu vermieten. Tel. 0162 937 0016 Suchen Tagesmutter Kinder sind 2, 6 u. 9 Jahre Tel. 0151 / 119 16 284 Garage o. ä. in Auerbach u. Umgeb. zur Miete gesucht. Einfahrtshöhe min. 2m Tel. 0174 8095588

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 13

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 14 RANNA 50 Jahre bei Auerbach (von Rudi Weber) (Fortsetzung Seite 16) Die seit 1818 bestehende Gemeinde Ranna hatte von 1843 bis 1967 eine eigene Schule im Ort. Das Schulwesen in unserer Heimat hat natürlich schon eine längere Tradition, wie ein Blick zurück zeigt. Die ersten Schulen waren in den Klöstern angesiedelt, die ersten Lehrer folglich Mönche. Diese wichtige Rolle des Unterrichtens spielte in unserer Gegend sicher auch das 1119 gegründete Benediktinerkloster Michelfeld. (mehr dazu z.B. 1) Klosterschulen Allerdings darf man diese frühen Klosterschulen nicht mit den späteren oder gar heutigen Schulen gleichsetzen, denn in den frühen Klosterschulen wurden damals nur Knaben auf eine kirchliche Laufbahn vorbereitet. In der Regel begann der Unterricht im Alter von sieben Jahren und die Buben lebten in einer Art Internat im Kloster quasi als Novizen. Sie lernten in diesen scholae interiores alles, was sie als zukünftige Mönche brauchten. Das war in erster Linie Latein. Die Klosterschüler lasen auch viel in der Bibel, lernten die liturgischen Abläufe kennen und praktizieren, sangen Psalmen und Lieder zur Gestaltung der Gottesdienste, und übten sich im Abschreiben religiöser Schriften und Bücher. „Klöster waren im Mittelalter nicht nur wichtige politische und wirtschaftliche Zentren, sondern bedeutende Stützen von Kultur und Bildung. Sie beherbergten bedeutende Bibliotheken und Schreibstuben, durch die das Wissen der Antike bewahrt und tradiert wurde. In der Zeit Karls des Großen (747/748–814) entstanden daneben ‚äußere Schulen‘ (scholae exteriores), in denen auch Schüler unterrichtet wurden, die nicht in das Kloster eintraten.“ (2) Lateinschule Auerbach seit 1144 ImJahre1144wurdeAuerbachzugleichmitderMarktübertragung von Michelfeld nach hierher zur selbständigen Pfarrei erhoben. (3, Seite 6ff) Dies war wohl auch das Geburtsjahr der ersten Auerbacher Schule, einer Lateinschule. Eine solche Schule war eine Voraussetzung dafür, dass besonders die feierlichen Gottesdienste gesanglich und musikalisch ausgestaltet werden konnten. Das älteste Schulhaus in Auerbach hatte 2 Klassenzimmer, die bis zum Bezug der neuen Schule in der Neuhauser Straße 1951 genutzt wurden. Ab Mai 2022 ließ die kath. Kirchenstiftung ihr Gebäude umfassend sanieren.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 15

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 16 RANNA 50 Jahre bei Auerbach (Fortsetzung von Seite 14) Hauptaufgabe der ersten Auerbacher Schule war also die Ausbildung von Knaben zur gesanglichen Ausgestaltung der Gottesdienste in der Pfarrkirche. Köstler nannte die Schule der damaligen Zeit eine Dienerin der Kirche. Es war weniger von Bedeutung, den Kindern grundlegende Kenntnisse im Schreiben, Lesen und Rechnen und eine allgemeine Bildung zu vermitteln, als ihnen vielmehr Singen und das dazu benötigte Latein beizubringen. Dabei darf man nicht vergessen, dass die Sprache in den Gottesdiensten der kath. Kirche bis zum 2. Vatikanischen Konzil (11. Oktober 1962 bis 8. Dezember 1965) überwiegend Latein war. Auch wir Ministranten mussten noch, zu unserem Verdruss, z.B. das ganze Stufengebet lateinisch auswendig lernen. Die Schulen hießen logischerweise deshalb Sing- oder eben Lateinschule, wie die hier in Auerbach. Daneben waren selbstverständlich das Glaubensbekenntnis, die Zehn Gebote und die Bibel wesentliche Unterrichtsinhalte. Da der örtliche Pfarrer auch die Schulaufsicht ausübte, war das erste Schulhaus in Auerbach praktischerweise auch gleich neben Pfarrhaus und Kirche. Es war das so genannte Köstler- oder Metzschulhaus (alte Hausnummer 90, heute Pfarrstraße 5). Dieses Haus gehört seit 1944 der Kirchenstiftung Auerbach. Deutsche Schulen ab 1557 Die Reformation, eingeläutet durch den Thesenanschlag von Martin Luther (1483-1546) an die Schlosskirche von Wittenberg am 31. Oktober 1517, veränderte auch das Auerbacher Schulwesen. Besonders die Kirchenordnung des Kurfürsten Ottheinrich (1502-1559) von 1556, in der auch die Schulen angesprochen wurden, ist hier zu nennen. Bereits bestehende Unterrichtseinrichtungen wie die hiesige Lateinschule wurden weitergeführt, die Lerninhalte allerdings erweitert. Darüber hinaus wurden Deutsche Schulen gegründet. Hier in Auerbach diente ab 1557 das vereinigte Benefiziatenhaus der Frühmesse (Hausnummer 82) und der Pestlermesse (Hnr 83) als Deutsches Schulhaus (heute Kirchstraße 2). In der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Auerbach gab es früher außer Pfarrer und Kaplan noch 7 Benefiziaten, die wie alle Priester täglich eine Messe lesen mussten. (4) Später hieß das Deutsche Schulhaus in Auerbach Knabenschule. Der Volksmund sagte auch PröpstlSchulhaus, benannt nach Ludwig Pröpstl (+1967), der in diesemHaus wohnte und als Lehrer wirkte. Ab 2008 ließ die kath. Kirchenstiftung ihr Haus gründlich sanieren, und nutzt es seither als Pfarrheim Arche (Fortsetzung Seite 24)

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 17 T r a u e r a n z e i g e n 1. „Gedanken – Augenblicke sie werden uns immer an Dich erinnern und uns glücklich und traurig machen und Dich nie vergessen lassen.“

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 18 T r a u e r a n z e i g e n

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 19 D a n k s a g u n g e n

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 20

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - Auerbach wird an diesen Tagen zur Flanierzone mit vielfältigen Angeboten in den Geschäften, Spezialitäten unserer Gastronomen, Rabattaktionen & vielem mehr. Sommer in der Stadt Freitag, 1. Juli 2022 14 - 20 Uhr Samstag, 2. Juli 2022 9 - 14 Uhr AUERBACH ERLEBEN Einkaufen & Flanieren in Auerbach foto: Brigitte Grüner / layout: chamaeleo design

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 22

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 23 cermak reisen Alle Preise pro Person, Kinderpreise auf Anfrage CERMAK GmbH & Co. KG | Nitzlbuch 12 | 91275 Auerbach | buchung@cermak-reisen.de | Tel. 09643 - 92180 Unsere Tagesfahrten – Der kleine Urlaub für zwischendurch 3 TAGE 15.07. - 17.07.2022 STRASSBURG - EUROPASTADT MIT CHARME AB € 269,- 5 TAGE 16.07. - 20.07.2022 TRAUMDÖRFER IM TRENTINO AB € 489,- € 29,- SA, 23.07.2022 LEIPZIG - CITY & SHOPPING € 54,- SA, 30.07.2022 BAYERISCHEGMÜTLICHKEITAMAMMERSEE € 30,- SO, 14.08.2022 GÄUBODENFEST STRAUBING € 29,- SA, 27.08.2022 MÜNCHEN - CITY & SHOPPING € 160,- SA, 03.09.2022 MUSICALS IN STUTTGART € 95,- SA, 20.08.2022 EUROPA-PARK RUST € 95,- FR, 26.08.2022 KRISTALLSCHIFFFAHRT„ITALIENISCHENACHT“ € 49,- SA, 27.08.2022 MÜNCHEN - TIERPARK HELLABRUNN € 52,- SA, 23.07.2022 LEIPZIG - ZOO € 59,- SA,16.07.2022 IDYLLISCHES HEIDELBERG 6 TAGE 24.07. - 29.07.2022 DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE AB € 869,- 4 TAGE 10.08. - 13.08.2022 WEIN IN DER WACHAU UND SCHIFFERL AB € 549,- 4 TAGE 28.08. - 31.08.2022 DER BERGDOKTOR GRÜSST AB € 529,- 3 TAGE 12.09. - 14.09.2022 HÜTTENGAUDI IM WIPPTAL AB € 309,- 5 TAGE 14.09. - 18.09.2022 ERLEBNIS GARDASEE AB € 729,- 4 TAGE 15.09. - 18.09.2022 SALZKAMMERGUT AB € 549,- UNSERE KENNENLERNREISE FÜR SIE Unsere Sommerhighlights für Sie Ausführliche Reisebeschreibungen sowie weitere Traumreisen finden Sie unter www.cermak-reisen.de.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 24 RANNA 50 Jahre bei Auerbach (Fortsetzung von Seite 16) Schulpflicht in Bayern 1802 Der Besuch des Unterrichts war bis zu diesem Zeitpunkt nicht verpflichtend. Die Schulbesuchsquote lag noch „am Ende des 18. Jahrhunderts in den meisten deutschen Ländern deutlich unter 50 Prozent, da weder eine flächendeckende Unterrichtsversorgung gewährleistet werden konnte, noch die Eltern sonderlich gewillt waren Schulgeld zu entrichten und auf die hauswirtschaftliche Mitarbeit ihrer Kinder zu verzichten. Von den Lehrkräften – häufig waren es Handwerker, Küster oder kriegsbeschädigte Soldaten – wurde erwartet, dass sie ihre Schülerinnen und Schüler mit ‚väterlicher Güte und Strenge‘ zum Lernen anhalten sollten. Tatsächlich aber sicherte in vielen Schulstuben der Rohrstock ihr strenges schulmeisterliches Regiment.“ (5) Kurfürst Maximilian IV. führte mit seiner Schulpflichtverordnung vom 23. Dezember 1802 in Bayern die allgemeine Schulpflicht ein. Maximilian IV. (1756-1825), HerzogvonBayern,Pfalzgraf bei Rhein, Herzog von Jülich und Berg sowie Kurfürst von Kurpfalz-Bayern des Heiligen Römischen Reichs. (Kupferstich, um 1800) Zum 1. Januar 1806 wurde er dann als Maximilian I. Joseph, kurz Max Joseph genannt, erster König des neuen Königreichs Bayern. (Kupferstich, um 1800) Die einen Tag vor Heiligabend 1802 formell eingeführte „Schulpflicht bezieht sich auf alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern Schulgeld zu zahlen haben. Vor der Entlassung legen die Schüler eine Prüfung ab. Für alle Kinder von 12 bis 18 Jahren ist der Besuch von Sonntagsschulen vorgeschrieben.“ (6) Damit wurde die Schule von einer bisher überwiegend klösterlich-kirchlichen Einrichtung nun zu einer Angelegenheit des Staates: Eine handlungsfähige Bildungsverwaltung entstand, Lehrkräfte wurden professionell ausgebildet, an die Stelle variabler Lerninhalte traten verbindliche Lehrpläne usw. Die Kinder aus Ranna und den umliegenden Ortschaften sollten nun ab 1803 eigentlich „nach Auerbach zur Schule gehen, was wegen der weiten Entfernung, des schlechten Wetters, der Nachlässigkeit oder gar schulfeindlichen Einstellung der Eltern selten, unregelmäßig oder gar nicht geschah.“ (8, Seite 44) Schulbusse gab es damals natürlich noch nicht, und Ranna liegt gut 6 km südwestlich vom Rathaus Auerbach, dazwischen überwiegend Wald. Gemeindeedikt 1818 „Zu Beginn des 19. Jahrhunderts bildeten nur die Stadt- und Marktgemeinden, basierend auf dem hergebrachten Privilegienrecht, rechtsfähige Korporationen. … Das Gemeindeedikt vom 17. Mai 1818 fasste das Kommunalrecht für das rechtsrheinische Bayern neu. Das Edikt berücksichtigte wieder mehr die historisch gewachsenen Strukturen und gab den Gemeinden die Vermögensfähigkeit zurück. Die Selbstverwaltungsbefugnisse wurden erweitert, …“ (7) So wurde formell am 17. Mai 1818 aus den Ortschaften Hunger, Lehnershof, Pechhof, Ranna, Rauhenstein und Rußhütte die Gemeinde Ranna gebildet, die im Prinzip bis zum 31. Dezember 1971 bestand. (nach 8, Seite 10) Bis 1835 wurden solche Zusammenschlüsse auf dem Land Ruralgemeinden genannt, danach Landgemeinden. Das Gemeindegebiet hatte eine Nord-Südausdehnung (Lehnershof bis Rußhütte) von gut 5 km, während die West-Ost-Ausdehnung nur knapp 2 km betrug. Die Grenze zwischen den heutigen Regierungsbezirken Oberpfalz, Ober- und Mittelfranken ist, wie schon gesagt, seit 1802 die Pegnitz. Die Schule in Ranna Nicht zuletzt, weil es mit dem seit 1802 eigentlich gesetzlich geforderten Schulbesuch in Auerbach nicht funktionierte, erfolgte eine Umsprenglung: „1839 bis 1844 wurden die Schulkinder (Anm.: der ganzenGemeinde Ranna) nachNeuhaus (Anm.: ca. 2,5 kmsüdwestlich liegend) eingeschult, wo man sich erhoffte, dass sie die Schule nun regelmäßiger besuchen würden. Die dortigen Schulen waren bereits überbelegt, weshalb man ganz froh war, dass es die Kinder aus der Gemeinde Ranna mit der Schulpflicht nicht so genau nahmen und weiterhin ihre gewohnten Freiheitsprivilegien genossen und selten oder gar nie nach Neuhaus zur Schule gingen.“ (8, Seite 44) Kurzum: es klappte nicht so recht mit dem Schulbesuch der Rannicher Kinder, weder im Auerbach, noch im näher gelegenen Neuhaus. Deshalb wurde 1843 vom Staat die Errichtung einer eigenen Schule und die Schaffung einer sog. Schulverweserstelle in Ranna angeregt und praktisch durchgeführt. Die Errichtung von Schulstellen fiel in dieser Zeit in die Kompetenz der staatlichen Verwaltung, während die Besoldung des Lehrpersonals größtenteils zu Lasten der Gemeinden ging. Die Stadt Auerbach als Eigentümer des Hammers und des Dorfes musste deshalb dem Lehrer von Ranna jährlich 25 fl für den Unterhalt (sog. Sustenstationsbeitrag) geben und als Schullokal und Lehrerwohnung den Anbau des großen Hammerhauses zur Verfügung stellen. Am 6. Dezember 1843 wurde dort die Schule Ranna eröffnet. Der Standort des 1. Schulhauses in Ranna war auf dem bereits im letzten Stadtanzeiger (Juni 2022, Seite 24) abgebildeten, hier aber genordeten Detailplan im Anbau (Nr. 11) des großen Hammerhauses (Nr. 10). (Fortsetzung Seite 26)

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 25

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 26 RANNA 50 Jahre bei Auerbach (Fortsetzung von Seite 24) Als Auerbach den Hammer Ranna 1859 wie aufgezeigt an den Staat verkaufte, entfiel natürlich der oben beschriebene Sustenstationsbeitrag und die Gestellung des Schulgebäudes. „Auch wurde das bisherige Schullokal abgebrochen und die Schule in interimistischer Weise von 1862-65 nach Rauhenstein verlegt.“ (9, Seite 361) Im Jahr 1865 wurde in Ranna ein neues Schulhaus bezogen. Das 2. im Jahr 1865 bezogene Schulhaus in Ranna trug auf dem bereits im letzten Stadtanzeiger (Juni 2022, Seite 26) abgebildeten, hier aber genordeten Detailplan von 1917 die Nr. 5. Man beachte, dass die Straße von Neuhaus nach Auerbach erst später weiter nach Osten verlegt wurde. „Bei der Weiterentwicklung in der neueren Zeit vergaß man keineswegs die Förderung der Jugend. Die mittlerweile selbständige Gemeinde Ranna gründete 1867 mit Mosenberg in der damaligen Gemeinde Höfen einen Schulverband und erbaute eine Schule. Lange Fußmärsche sommers wie winters mußten die Kinder aus Ober- und Unterbrand, Fischstein, Rauhenstein und Mosenberg in Kauf nehmen, bis sie das Schulhaus erreichten.“ (10, Seite 37) 1876 ließ der Mühlenbesitzer Friedrich Rauh ein neues Schulhaus bauen und das bisherige abreißen, weil es in seinem Anwesen stand. Zugleich ließ er die Straße weiter nach Osten verlegen, weil sie bisher durch seinen Hof ging Das war die neue, 1876 errichtete Schule des Schulverbandes in Ranna. Das Gebäude steht auch heute noch an gleicher Stelle. Mit im Bild ist Lehrer Michael Obermayer, der 1911 bis 1933 in Ranna war und im Schulsaal im Erdgeschoss unterrichtete. Er wohnte mit seiner Familie auch in diesem Haus: im EG waren u.a. Küche und Wohnzimmer, im Dachgeschoss die Schlafräume. (Fortsetzung Seite 30)

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 27 Festanstellung als Hotelfachfrau / -Mann ab sofort Unser Hotel*** liegt direkt am Ortskern in Königstein und bietet 20 modern ausgestattete Zimmer, ein Restaurant mit 50 Sitzplätzen, einen Außenbereich mit 40 Sitzplätzen, sowie einen Festsaal für bis zu 120 Gästen. Das Hotel wird in der 6. Generation geführt und hat dadurch eine Bekanntschaft am Markt, die wir auch in der Zukunft ausbauen werden. In unserem Restaurant setzten wir auf regionale, bodenständige bis hin zur internationalen Küche. Deine Aufgaben bei uns: Du bist verantwortlich für die Bereiche: - Restaurant  Mis en place arbeiten  Betreuung der Gäste  Servieren von Speisen und Getränken - Rezeption  Erstellen von Rechnungen  Check In / Check Out der Hotelgäste  Betreuung der Internetportale - Housekeeping  Reinigen der Hotelzimmer Das bringst Du mit:  Abgeschlossene Berufsausbildung als Hotelfachfrau / -Mann  Ehrlichkeit / Zuverlässigkeit  Teamfähigkeit  Gute Englischkenntnisse  Freude am Beruf Wir bieten dir:  13. Monatsgehalt (ab einem Jahr Betriebszugehörigkeit)  Bezahlung nach Tarif (2500€)  100% Trinkgeldanspruch  40 Stunden Woche ohne Teildienst  Mitarbeiterrabatte  Mtl. Tankgutschein  Zusätzliche Freitage bei Wochenfeiertag  Freie Urlaubsgestaltung  Freie Kost Fühlst du dich angesprochen? Dann sende deine Bewerbung per Post oder E-Mail direkt an: Hotel Gasthof zur Post Marktplatz 2 92281 Königstein info@gasthof-cafe-post.de

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 28

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 29

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 30 RANNA 50 Jahre bei Auerbach (Fortsetzung von Seite 26) Ab 1931 wurde das Schulhaus Ranna erweitert, indem es u.a. zweistöckig wurde, und damit im Wesentlichen seine heutige Formerhielt. Die Lehrerwohnungwar nun komplett imOG. Dafür wurde im EG aus dem vergrößerten früheren Wohnzimmer des Lehrers ein kleineres Klassenzimmer, die Toiletten wurden erneuert usw. Auf diesem Foto von 1959 sind alle Schülerinnen und Schüler mit ihren beiden Lehrkräften Hauptlehrer Alois Philipp (+) und Junglehrerin Barbara Beier (1928-2019), sowie das Schulhaus von Ranna zu sehen. Nach Auflösung der Schule (1967) nutzte Konrad Ströbel das Gebäude u.a. als Kantine und Wirtshaus für seine Wellpappenfabrik, die er von November 1965 bis April 1984 hier in Ranna betrieb. Im Jahre 1969 errichtete Ströbel für seine Beschäftigten und andere das Hochhaus . Bald nach der Verlegung der Firma nach Eschenbach erwarb (1988) die Neuhauser Brauerei das gesamte Gelände. Im Hochhaus entstand ein Alten- und Pflegeheim. Das Pflegezentrum Auerbach-Ranna bietet heute 62 Pflegeplätze an. Ein großzügiger Zwischentrakt, erbaut 1986/87, verbindet heute das Hochhaus mit dem ehemaligen Schulhaus. Im Vordergrund rechts das 1988 errichtete Feuerwehrhaus Ranna. (Foto 29. Mai 2022) Wegen der zahlreichen Links unter den nachfolgenden Quellen lasse ich Ihnen sehr gern wieder eine Datei mit anklickbarer Version zukommen, wenn Sie mir eine entsprechende Email (weber_rudi@t-online.de ) schicken.

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 31 Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer Auerbach Tel.: 09643/1217 Gottesdienste: Samstag: 17.30 Uhr - Sonntag: 9.00 + 10:30 Uhr Mutterhaus Sonntag 7.00 Uhr und 10.00 Uhr Ranna: Sonntag 9:00 Uhr Gottesdienst Termine siehe aktuelleGottesdienstordnung Kath. Pfarramt St. Johannes der Täufer Pfarrstraße 7, 91275 Auerbach Tel: 09643/1217 Fax: 09643/4634 Notfall -Tel.: 0170/9839738 Öffnungszeiten Pfarrbüro: Dienstag + Donnerstag von 08:30 - 11:00 Uhr Mittwoch von 18:30 - 20:00 Uhr Telefonisch ist das Pfarrbüro Dienstag-Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr erreichbar. E-Mail: st-johannes.auerbach@erzbistum-bamberg.de Internet: www.pfarrei-auerbach.de Der Archeladen mit Kleiderkammer im Hochhaus ist jeden Donnerstag von 13:00 bis 15 Uhr geöffnet. Sehr gute und saubere Kleidung nehmen wir gerne jeden ersten Montag im Monat von 16:30 bis 18 Uhr entgegen. Unser Spendenkonto: IBAN: DE30753519600300250206 (Sparkasse Auerbach) DE70760693690100002348 (Raiffeisenbank Auerbach)

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 32

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 33

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 34

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 35 Beratung ↔ Verkauf ↔ Ausführung Hilfe und Reparaturen rund um PC, Notebook und Telefon Martin Schrüfer Bachgasse 17 91275 Auerbach/Opf. info@computerservice-ms.de www.computerservice-ms.de Tel.: 09643 – 20 52 613

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 36

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 37 . 2022 Juli 01.+02.07. SOMMER IN DER STADT 03.07. FW Michelfeld – Grillfest 09.07. Maffeispiele mit der Landesbühne Oberfranken 09.07. Beachparty 2.0 im Freibad 09.+10.07. Skiclub - Kanutour 10.07. Dixie-Frühschoppen mit Gonzo‘s-Dixie-Combo 16.07. 1. Gruben-Open-Air (GOA) 17.07. Knabenkapelle Blasmusik-Picknick am Schul- sportplatz hinter der Helmut-Ott-Halle (Aus- weichtermin: 24.07.2022) 21.+22.07. MSC - Mobiler Prüfdienst (ADAC) am Place de Laneuveville 23.07. Regens Wagner Michelfeld – Sommerfest 24.07. Wachfest Feuerwehr Auerbach 31.07. Gartenfest OGV Gunzendorf August 01.08. Skiclub - Inliner - Ferienprogramm 06.+07.08. Siedlerkirchweih 06.+07.08 Dressur- und Springturnier RCA 06.08. Siedlerwalk 07.08. Skiclub - Kanu Tour 08.08. Skiclub - Inliner - Ferienprogramm 14.08. Grillfest der SRK Michelfeld September 04.09. MSC - Oldtimertreffen auf Leonie 04.09. Skiclub - Fahrradtour 10.09. Maffei Spezial mit Schorsch Bross und anderen 11.09. Jahrmarkt – Geschäfte geöffnet 17.09. Kneipenfestival 17.09. Regens Wagner – Serenaden-Abend mit Lichterfest 21.09. JHV - Stadtverband Auerbach 24.09. MSC - Jugendkartslalom am Freibadparkplatz 30.09. Matthias Egersdörfer: Nachrichten aus dem Hinterhaus Oktober 04.10. Regens Wagner Michelfeld – Franziskus-Tag mit Führungen 15.10. Hubertusmesse - Jägerkameradschaft Auerbach 30.10. Jahrmarkt – Geschäfte geöffnet November 05.11. Couplet AG: Das Beste aus 25 Jahren 26.11. ADVENTSMARKT am Marktplatz Dezember 02.-04.12. Grubenadvent auf Maffei 17.12. Knabenkapelle Weihnachtskonzert in der Helmut-Ott-Halle Sitzung Stadtverband mit den Vereinen - Montag, 04.07.2022 19:00 Uhr im Schützenheim 1890 IMPRESSUM Mit amtlichen Bekanntmachungen und sonstigen Nachrichten der Stadt Auerbach, mit Mitteilungen der Vereine, Verbände und Organisationen, mit Familiennachrichten sowie Privat- und Geschäftsanzeigen (Preisangaben usw. ohne Gewähr). Für den Inhalt der Berichte ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Herausgeber Verlag und Anzeigenverwaltung: Stadtverband Auerbach i.d.OPf. ; Erscheint zum 1. des Monats. ; Verlagsort: 91275 Auerbach Redaktion u. Gestaltung Andy Deml, Rosenhofer Str. 20 91275 Auerbach Tel.: 0175 4031328 (und nach 17:00 Uhr - Tel. 09643-916274) e-mail: info@stadtanzeiger-auerbach.de Druck: Druckerei Stock, Marienplatz 35, 92676 Eschenbach, Anzeigenannahme, Vereinsberichte und Texte bei Schreibwaren Kleefeldt/Heinl, Unterer Markt 2, Tel.: 09643 / 91462 Fax: 09643 / 91463 Anzeigen-Preisliste Nr. 04 ab 12/2021 Beilagenanmeldung bei: Hernn Klaus Küffner Tel. 09643 / 2565 Abgabe-, Anmeldetermine: Vereinsnachrichten: 5. des Monats Anzeigen: 10. des Monats Beilagen: 20. des Monats ; Die Verteilung des Stadtanzeigers erfolgt kostenlos an jeden Haushalt der Stadt Auerbach i.d.OPf. Achtung: Reklamationen nur beim1. Vorsitzenden Eugen Eckert, Obere Bergstraße 12, Tel. 1235.Auflage: 4600 Stück Im Internet : https://www.auerbach.de/page_1_3.php

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 38 16. Juli 2022 von 8 bis 16 Uhr 13. August 2022 von 8 bis 16 Uhr 17. September 2022 von 8 bis 16 Uhr 22. Oktober 2022 von 8 bis 16 Uhr Veranstaltungsort: Marktpassage, Unterer Markt 6, Auerbach Anmeldung telefonisch unter (09643) 507 99 50 oder per E-Mail an info@asb-jura.de unsere erste-hilfe-kurstermine

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 39

Stadt-Anzeiger Auerbach - Juli 2022 - 40 REGN Georg Regn Landhandels GmbH Montag - Freitag von 9.00 bis 12.30 Uhr & 14.00 bis 18.00 Uhr Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr Hopfenoher Str. 40 91275 Auerbach  0 96 43 / 300757 www.landfuxx-regn.de Abbildungen können vom Original abweichen. Druckfehler, Irrtümer und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Abholpreise in Euro. Nicht lagerfähige Artikel sind kurzfristig lieferbar. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Alle Artikel ohne Deko.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=