pro Su-Ro - Bergstadtbote Juli 2022

18 Sulzbach-Rosenberg, Landkreis AS und nähere Umgebung Juli NOTDIENSTE 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Bahnhof Hersbruck / Heidenaab Weiherhammer Marien Schnaittenbach / Citypark Hersbruck Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn St. Anna Hahnbach Apothekereck Hirschau / Markgrafen Pommelsbrunn Bahnhof Hersbruck / Heidenaab Weiherhammer Marien Schnaittenbach / Citypark Hersbruck Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn St. Anna Hahnbach Apothekereck Hirschau / Markgrafen Pommelsbrunn Bahnhof Hersbruck / Heidenaab Weiherhammer Marien Schnaittenbach / Citypark Hersbruck Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn Das diesjährige Marktfest darf vom 23. bis zum 25. Juli erfreulicherweise wieder in seiner gewohnten Form stattfinden. Manches ist gleich geblieben, aber auch viele Neuerungen wird es in diesem Jubiläumsjahr geben. Traditionell beginnt alles mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes, der mit manchen Gurzern im Wald geholt und von den Mädchen geschmückt, am Samstag gegen 13 Uhr aufgestellt wird. Am späten Samstagnachmittag dürfen alle am „Jubiläums-Zwei-Tore-Lauf“ teilnehmen. Angeboten werden zwei mögliche Strecken, eine kurze von ca. 2,5 Kilometer und eine mittellange von ca. 4,5 Kilometer. Abends, nach dem Gottesdienst um 18 Uhr, ist das Auftaktdefilee der Bürgermeister, des Hahnbacher Kulturausschusses, der Abordnung der Striker aus dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr und der Kirwapaare. Begleitet wird der Zug vom Oberen Tor bis zum „Kirwabaam“ von den Marktbläsern und den Jagdhornbläsern. Danach laden Wirte und bereits manche Stände zum Feiern ein. Nach Einbruch der Dunkelheit feiert der Markt sein 900jähriges Jubiläum mit einem zusätzlichen Fest-Feuerwerk, welches hinter dem Oberen Tor abgebrannt wird. Der Sonntag beginnt mit dem Abholen der Kirwamoila durch die Burschen und dem Festzug der Vereine und Honorationen zur Kirche. Gottesdienst ist um 10 Uhr. Ihm schließt sich ein Festzug an, der kurz anhält, wenn formell der Marktfriede und ein Willkommen ausgerufen wird. Die Hauptattraktion des Nachmittags ist wieder das Austanzen des Kirchweihbaumes durch die Mädchengruppe und den Burschenverein. Schon zum Podium hin und auch dort werden sie wieder von der Haflingermusik aus Kemnath am Buchberg begleitet. Gegen 17 Uhr geht es heiß und rhythmisch unter dem Kirwabaam zu. Da treten unter der Regie von Conny Stauber eine Formation von Line-Dancern, die „High-Way-Stompers“, mit mehreren verschiedenen Choreographien auf. Der Montagabend gehört der „Noukirwa“. Mädchengruppe und Burschenverein bieten Bratwürste und Getränke beim Amberger Tor an. Die Stimmung liefern „Mir drei und Du“. Marianne Moosburger Mit vielen Neuerungen Hahnbacher Marktfest im Jubiläumsjahr

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=