pro Su-Ro - Bergstadtbote Juli 2022

8 Am 9. Juni jährte sich zum 200sten Mal ein für die Stadt Sulzbach tragisches Ereignis: In der Nacht vom 9. zum 10. Juni 1822 wird bei einem verheerenden Stadtbrand der gesamte südliche Teil der heutigen Sulzbacher Altstadt großenteils vernichtet oder schwer beschädigt. Von einem Feuerwerk östlich vor den Toren der Stadt hatte starker Ostwind eine Rakete in die Stadt getragen und die von einer längeren Dürreperiode ausgetrockneten Holzdächer im Bühlviertel sofort in Brand gesteckt. Das Feuer traf Sulzbach in einer wirtschaftlich schweren Lage. Um die größte Not zu lindern, organisierte der junge Stadtprediger Dr. Gack eine große Hilfsaktion: einen bayernweit verschickten Bittbrief, den der Sonderausstellung im Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg Der große Sulzbacher Stadtbrand von 1822 Titelbild des Stadtbrand-Comic aus dem Jahre 1999 von Eckhard Walter. Stadtprediger Dr. Gack organisierte eine große bayernweitge Hilfsaktion. Sein Portrait als Ölgemälde befindet sich im Evang.-Luth. Dekanat in Sulzbach-Rosenberg. Drucker und Verleger J.E. von Seidel 80.000mal kostenlos gedruckt hatte. Bis zur Brandkatastrophe hatte die Residenzstadt ihr mittelalterlich geprägtes Aussehen fast unverändert beibehalten. Beim Wiederaufbau nutzte man die Gelegenheit, das Stadtbild zu „bereinigen“: so wurden Straßen begradigt und verbreitert, und die Stadel an den Stadtrand ausgelagert. Um derartige Katastrophen zukünftig zu verhindern, wies außerdem der Landrichter 1835 die Stadt an, eine neue Feuerordnung auszuarbeiten. Um für Notfälle zukünftig besser vorbereitet zu sein, gründeten sich schließlich im Jahr 1867 die FFW Sulzbach und 1873 die FFW Rosenberg. Gedenkstein in der Frühlingstraße v vt Wir machen das Netz. teranet.de Wir verlängern Ihre Chance auf Glasfaser bis zum 31.07.22! Verpassen Sie nicht den Anschluss! Homeoffice/Homeschooling ohne Einschränkungen grenzenloses Streaming & Gaming Wertsteigerung der Immobilie modernes Smarthome praktische Telemedizin bereit sein für die Zukunft! Sichern Sie sich Ihren kostenlosen Hausanschluss bis 31.07.22.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=