pro Su-Ro - Bergstadtbote November 2022

An alle Haushalte Bergstadtbote November 2022 Ammerthal Birgland Edelsfeld Etzelwang Gebenbach Hahnbach Hirschbach Illschwang Königstein Neukirchen Poppenricht Sorghof Trasslberg Vilseck Weigendorf Sulzbach-Rosenberger Das Informationsblatt des Wirtschafts- und Kulturforums www.prosuro.de Pro Su-Ro in der neu renovierten Optik Klenck Filiale in der Fröschau Mit Jobbörse! Der Lions-Adventskalender 13. November: Martinimarkt Historische Grabmäler

2 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, um der Verödung und dem Aussterben der Innenstadt entgegenzuwirken, ruft die Stadt Sulzbach-Rosenberg das Innenstadtmanagement ins Leben. Ziel dessen ist die Belebung der Innenstadt. Durch verschiedene kurz- und langfristige Maßnahmen soll der Stadtraum für Bürgerinnen und Bürger, Touristen und Gewerbetreibende an Attraktivität gewinnen und die Lebensqualität- und Aufenthaltsqualität für alle Innenstadtakteure signifikant gesteigert werden. Das breitgefächerte Aufgabenspektrum beinhaltet zum einen das Ausüben von aktivem Leerstandsmanagement. Hierbei starten wir mit einer Bestandsaufnahme der aktuellen innerstädtischen Leerstände, mit einem Focus auf Gewerbeflächen für den Einzelhandel. Die Innenstadtmanagerin Sophie Reindl steht als Ansprechpartnerin für einen engen Austausch zwischen Stadtverwaltung und allen Innenstadtakteuren, wie pro Su-Ro, Einzelhändlern und Immobilienbesitzern, zur Verfügung. Durch regelmäßige Recherche soll langfristig die Innenstadt mit neuen Einzelhandelsfilialen belebt werden. Wie kann ich eine Stadt außerdem attraktiver gestalten? Wie erziele ich eine hohe Aufenthaltsqualität für alle Beteiligten? Hier sind zwei weitere Faktoren enorm wichtig: das richtige Stadtmarketing und ein vielfältiges Freizeitangebot für gleichermaßen Bürgerinnen und Bürger wie auch Touristen. Hier entsteht die enge Schnittstelle des Innenstadtmanagements mit dem Kulturamt. Eine zukunftsorientierte, moderne Stadt ist eine resiliente Stadt. Dieser Leitfaden der Smart City-Bewegung gilt als Grundlage für die Projektplanung im Bereich der Digitalisierung. Sulzbach-Rosenberg ist eine der ersten Kleinstädte, die sich umfangreich mit dem Thema Smart City beschäftigt und ist somit Vorreiter mit dem Pilotprojekt eines Digitalen Zwillings für die Stadt Sulzbach-Rosenberg. Dieser ist wegweisend für unsere digitale Zukunft. Ein Digitaler Zwilling ist eine digitale Abbildung der (Innen-)Stadt, bestehend aus einer urbanen Datenplattform und einem 3D-Stadtmodell. Im Zuge der Förderung REACT EU erstellt das Innenstadtmanagement dieses Unterstützungstool und schafft somit die (Daten-) Grundlage für künftige, smarte Großprojekte. Hier werden vor allem Projektentwürfe zum Thema digitales Parkraummanagement, Klimaschutz und Energiewende vorbereitet. Liebe Leserinnen und Leser, am 11. November gastieren die NouWellCousins im Saal in der historischen Druckerei Seidel. Karten sind erhältlich im Vor- hoerakustik-honisch.de Hörakustik Honisch – 3 x in der Region Anja Schwerhoff geb. Honisch Neues Hörgerät benötigt? Bei uns sind Sie mit Sicherheit gut versorgt! 92237 Sulzbach-Rosenberg | Rosenberger Str. 99 Tel. 09661-90 68 00 91257 Pegnitz | Nürnberger Str. 20b Tel. 09241-80 82 890 91281 Kirchenthumbach | Bayreuther Straße 28 Tel. 09647-62 99 009 Kostenlose Parkplätze direkt bei allen Filialen! • Hörtest • individuelle Beratung • Hörgeräte zur Probe tragen • Hörgeräteanpassung • Hörgerätereparatur und -service • Hörgerätenachjustierung • Pädakustik (Hörakustik für Kinder) • Tinnitusberatung • professioneller Gehörschutz • Zubehör für Schwerhörige • In-Ear-Monitoring Sprechzeiten: Mo 7.30 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr  Di 8.00 - 12.00 Uhr u. 15.00 - 19.00 Uhr Mi 12.00 - 19.00 Uhr  Do 7.30 - 14.00 Uhr  Fr 8.00 - 12.00 Uhr u. 13.00 - 16.00 Uhr Das Team der Zahnarztpraxis Götz freut sich auf Ihren Besuch! Uhlandstraße 10 · 92237 Sulzbach-Rosenberg · Telefon 09661 53262 E-Mail: praxis@zahnarzt-sulzbach-rosenberg.com

3 Sämtliche Artikel geben die Meinung des Verfassers, nicht die Meinung des Herausgebers wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung nur gegen Rückporto. Redaktionsschluss ist jeweils der 10. jedes Monats für die darauffolgende Ausgabe. Bitte geben Sie Ihre Beiträge bei Optik Klenck (Tel. 09661/4800) ab. Verantwortlich für Wirtschaftsbeiträge und Werbung: pro Su-Ro, Redaktion, Frühlingstraße 12, 92237 Sulzbach-Rosenberg. Verantwortlich für den Inseratenteil: die Inserenten. Die Redaktion des Bergstadtboten ist bevollmächtigt Anzeigen und Texte ohne Angaben von Gründen abzulehnen. IMPRESSUM Bergstadtbote für Sulzbach-Rosenberg und Umland. Herausgeber pro Su-Ro INHALT An alle Haushalte Bergstadtbote November 2022 Ammerthal Birgland Edelsfeld Etzelwang Gebenbach Hahnbach Hirschbach Illschwang Königstein Neukirchen Poppenricht Sorghof Trasslberg Vilseck Weigendorf Sulzbach-Rosenberger Das Informationsblatt des Wirtschafts- und Kulturforums www.prosuro.de Pro Su-Ro in der neu renovierten Optik Klenck Filiale in der Fröschau Mit Jobbörse! Der Lions-Adventskalender Karotten-Ingwer-Suppe Historische Grabmäler Ihr Ansprechpartner für Inserate: Frau Yvonne Rösel, Geschäftsstelle pro Su-Ro, Frühlingstraße 12, Telefon (09661) 810746, Telefax (09661) 810748, info@bergstadtbote.de Nächste Ausgabe 30.11.2022 Inseratengestaltung, Satz und Layout: KRAS…medien, Klaus Rösel, Sulzbach-Rosenberg Druck: Druckzentrum Der neue Tag, Weiden Titelbild: KRAS…medien Der Bürgermeister informiert _______________________2+3 Historische Grabmäler auf dem „Alten Friedhof“ ___4+5 Optik Klenck in neu eingerichteten Räumen _________ 6 Der Lions-Adventskalender________________________ 8 Martini-Marktsonntag ____________________________ 9 Jobbörse ___________________________________ 10+11 Gewinnspiel ___________________________________ 12 Eltern für Eltern_________________________________ 13 „Ein von Schatten begrenzter Raum“ ______________ 14 Termine_______________________________________ 14 Kammerkonzert mit Flöte & Harfe _________________ 15 „Rette die Welt …“ _____________________________ 16 Karotten-Ingwer-Suppe __________________________ 17 Hinter dem Lächeln_____________________________ 18 Apotheken-Notdienste __________________________ 18 NouWell Cousines ______________________________ 19 verkauf in Sulzbach-Rosenberg bei den Buchhandlungen Volkert und Dorner, in der TouristInformation/Kulturwerkstatt im Rathaus oder online unter www.okticket.de, www.kulturwerkstatt-onlline.net. Telefonische Informationen erhalten Sie unter 09661/510-110. Die jeweils geltenden Corona-Regeln sind zu beachten. Außerdem möchte ich Sie auf das reichhaltige Sortiment unseres örtlichen Gewerbes aufmerksam machen. In den Sulzbach-Rosenberger Fachgeschäften wird auf persönliche und kompetente Beratung sowie auf Qualität Wert gelegt. Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Glückauf! Michael Göth Erster Bürgermeister Öffnungszeiten: Mo│Di│Do│Fr 10:00–17:00 Uhr Sa 10:00–12:30 Uhr Bitte lösen Sie Ihre Gutscheine ein. 10–50% Rabatt Geschenke + Ideen Rosenberger Str. 1 · 92237 Sulzbach-Rosenberg · Tel. (0 96 61) 5 33 99 Wir schließen! Abverkauf unseres gesamten Warenbestands                   Frühlingstraße 8 Sulzbach-Rosenberg Tel. (0 96 61) 45 21 www.pilhofer-suro.de Wir haben durchgehend geöffnet!                   BABY UND KIND

4 Wussten Sie, dass es im Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg über ein Dutzend Friedhöfe und Gruften gibt? Ältestes Beispiel ist das Adelsbegräbnis im oberen Schlosshof (ab 9. Jh.); zudem fand in der Burgkapelle 1499 ein Stadtprediger seine letzte Ruhe. Bei St. Marien legte man vor rund 1000 Jahren den ersten Stadtfriedhof an, mit eigener Kapelle. In deren Krypta wurde ebenso bestattet wie in der Pfarrkirche, unter der seit 1661 die Fürstengruft liegt. Der Boden der einstigen St. Barbara-Kapelle zu Siebeneichen nahm im 12. Jahrhundert zwei verblichene Söhne des Grafen Babo auf und war ab der Barockzeit das Erbbegräbnis der dortigen Wirtsfamilie. Auch an und in der Rosenberger St. JohannisKirche nahm man Beisetzungen vor. Am Südostfuß des Sulzbacher Stadtbergs wuchs ab Mitte der 1530er Jahre ein neuer Begräbnisort heran, der längst „Alter Friedhof“ heißt. Die beiden Klosterkirchen besaßen Ordensgruften: St. Hedwig am Schloss (in der Chorwand das Herz ihrer Stifterin eingemauert!) und St. Johannes am Bühl (= seit 1804 „Spitalkirche St. Elisabeth“). Analog zu Amberg mag es im Mittelalter beim Bürgerspital einen Spitalfriedhof gegeben haben; immerhin steht im heutigen Biergarten der Grabstein eines 1538 verstorbenen Pfarrers... 1668 entstand zwischen Katzenberg und Etzmannshof der Israelitische Friedhof. Aus der Zeit um 1800 datiert nahe Großenfalz das Grab eines französischen Soldaten. Rosenberg bekam 1870 einen neuen Gottesacker, neben dem seit 1899 die Herz JesuKirche steht. An ihrer Westseite wurde 1998 eine extra Gruft für Generalvikar Fritz Morgenschweis † ausgehoben. Im „Russenfriedhof“ am Loderhof, zwischen Schillerstraße und Bahntrasse, hat man ab 1941 verstorbene Kriegsgefangene aus dem benachbarten „StaLag 13a“ beigesetzt. Der Waldfriedhof am Rande der Fatzen nahm 1959 seinen Betrieb auf. Unser Blick geht heute auf den „Alten Sulzbacher Friedhof“ (Adresse: Friedhofsberg 1/1a) mit seiner 1537/1597 gebauten St. Georgs-Kirche. Nur in und an ihr findet man noch Epitaphien aus der Zeit vor 1800 – so das älteste von 1553 für Erasmus Sauerzapf, die meisten aus der Barockzeit (17./18. Jh.).* Diesen gut drei Dutzend Objekten stehen im Außenbereich fast ebenso viele historische, aber jüngere Grabmäler gegenüber. Sie datieren um 1825-1930, stehen unter Denkmalschutz und städtischer Obhut. Im Vorfeld eines länger fristigen Restaurierungsplans wurde 2006 ein Inventar der künstlerisch oder geschichtlich bedeutendsten Exemplare erstellt. Seit einigen Jahren arbeitet man die 35 Nummern dieser Liste sukzessive ab, aktuell ist etwa die Hälfte geschafft. Gestartet wurde mit dem Grabmal des Verlegers Johann Esaias von Seidel († 1827), das einzige in Gusseisen. Alle anderen sind aus Stein, zumeist Granit, bisweilen Sandstein. Die 22 Grabmäler mit Sockel- oder Postament-Stele besitzen Dr. Markus Lommer, Heimat(er)kunde(n) Nr. 29: Historische Grabmäler auf dem „Alten Friedhof“ Sulzbach Bestattungen www.ms-bestattungen.de Georg-Schiffer-Str. 4 24 Stunden 0 96 22 / 704 330 5 SULZBACH-ROSENBERG Kugelplatz 7 24 Stunden 0 96 61 / 813 624 0 Jedem Leben ein Zeichen setzen Für Sie im gesamten Landkreis und auf allen Amberger Friedhöfen Rosenberger Straße 18 Sulzbach-Rosenberg Telefon 09661/41 61 teka-sulzbach2@t-online.de • Unterhaltungselektronik • Satellitenanlagen • Haus- und Einbaugeräte • Kundendienst Harmonie von modernen und historischen Grabsteinen (Mitte: Familien Tretzel/1871 und Zemsch/1900). Fotos: ml) Detail des gusseisernen SeidelGrabmals (1827). Die Bibel unterm Kreuz verweist auf Lukas 24,6: „Er ist nicht hier, er ist auferstanden.

5 als Aufsatz meist ein Kreuz (16 Stück), zwei eine abgebrochene Säule, je eines einen Obelisken bzw. eine Engelsfigur; zwei ziert eine Giebelbekrönung. Von den neun sonstigen Stelen sind zwei in Ädikulaform (wie ein kleines Gehäuse), eine als Obelisk und eine mit Blendnische gestaltet, zwei krönt eine Giebel- und drei eine Walmdach-Konstruktion. Außerdem finden sich drei Grabmal-Wände; darunter nahe der Friedhofskirche die der Familie Schießl, die größte Ruhestätte überhaupt. Zwei Gräber um 1915 zeigen lebensgroße weibliche Figuren: bei Familie Sörgel aus Stein, bei Familie Mack aus Bronze. Klassizistisches Sandstein-Grabmal der Familie Meinel (1828) mit ausführlichen Inschriften. Besonders ornamentiert sind etwa die klassizistische Grabstele der Ruhestätte der Pfarrersfamilie Meinel (1828) oder die Stele im neugotischen Stil mit Spitzbogennische und Treppengiebel für die Kaufmannsfamilie Tretzel (1871). Am Grab des 1929 verstorbenen Dekans Peter Meiler steht – für diesen Friedhof selten! – ein schmiedeeisernes Kreuz. Eine weitere Sonderform bietet das Kriegerdenkmal am Rande des Ehrenfriedhofs, ab dem Ersten Weltkrieg südlich der Georgskirche für Gefallene angelegt: Hier kniet ein Soldat vor einem Engel, beide flankiert von Inschriftentafeln. Die einzelnen Soldatengräber bestehen aus natürlichen Feldsteinen mit schlichten Namensplatten. Die historischen Grabdenkmäler am Alten Sulzbacher Friedhof – ob im Freien oder in/an der St. Georgs-Kirche – sind wie ein wertvolles PersonenRegister zur Geschichte unserer Stadt und ihrer Bevölkerung. Sie zu erhalten und zu pflegen ist nicht zuletzt auch eine Frage des Respekts und der Dankbarkeit gegenüber unseren Altvorderen. * Übrigens: Die Schießl-Grabwand (um 1916) mit Christus Relief in der Mitte erinnert an viele Generationen der prominenten Familie. *(außer auf reduzierte Ware) vom 26. bis 29. Oktober 2022 Herbstshopping auf Ihren Einkauf 20% Rosenberger Str. 8 92237 Sulzbach-Rosenberg Tel. 09661/51599 * Auch der fürstliche Regierungsdirektor und Universalgelehrte Christian Knorr von Rosenroth († 1689) ist in der Friedhofskirche begraben, wollte aber in seiner großen Bescheidenheit partout keine Grabplatte haben... Bruckner - Neustadt 1 - 92237 Sulzbach-Rosenberg - Tel. 09661/8 Reichert GmbH - Dr.-Aigner-Straße 6 - 92224 Amberg - Tel. 09621 Busreisen 2021 02.11. – 07.11. Bad Kohlberg - Luxus an der Ostsee genießen ab Tagesfahrten 2021 28.07. Landesgartenschau Ingolstadt, inkl. Eintritt 04.08. Brombachsee, inkl. Schifffahrt 18.08. Landesgartenschau Ingolstadt, inkl. Eintritt 28.08. Glasdorf Arnbruck 01.09. Bundesgartenschau Erfurt, inkl. Eintritt 08.09. "Goldene Stadt" Prag, inkl. Stadtführung 18.10. "Goldene Stadt" Prag, inkl. Stadtführung Ab Mittwoch 07.07.2021 starten wir wieder unsere allseits beliebten „Fahrten ins Bla p.P. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unseren Büros Bruckner & Reichert. Bruckner - Neustadt 1 - 92237 Sulzbach-Rosenberg - Tel. 09661/812910 Reichert GmbH - Dr.-Aigner-Straße 6 - 92224 Amberg - Tel. 09621/49490 Busreisen 2021 02.11. – 7 Bad Kohlberg - Luxus an der Ostse genieß n ab € 498,-- Tagesfahrt n 2021 28.07. Landesgartensch u I golstadt, inkl. Eintritt € 45,-- 04.08. Brombachsee, inkl. Schifffahrt € 39,-- 18.08. Landesgartensch u I golstadt, inkl. Eintritt € 45,-- 28.08. Glasdorf Arnbruck € 28,-- 01.09. Bundesgartensch u Erfurt, inkl. Eintritt € 65,-- 08.09. "Goldene Sta t" Prag, inkl. Stadtführung € 39,-- 18.10. "Goldene Sta t" Prag, inkl. Stadtführung € 39,-- Ab Mittwoch 07.07.2021 starten wir wieder unser allseits be i b en „Fahrten ins Blaue“ p.P. Ausführliche Informationen erhalt Sie in uns re Büros Bruckner & Reichert. Bruckner-Neustadt1-92237Sulzbach-Rosenberg-Tel.09661/812910 Reichert - Dr.-Aigner-Straße 6 - 92224 Amberg - Tel. 09621/49490 Weihnachtsmärkte 2022 26.11. Striezelmarkt Dresden € 49,-- 26.11. Adventszauber Ingolstadt und Kuchlbauers Turmweihnacht € 37,-- 03.12. Weihnachtsmarkt Erfurt € 45,-- 04.12. Mit dem Schiff zum Christkind auf die Fraueninsel im Chiemsee € 49,-- 08.12. Christkindlmärkte und Shopping in München € 39,-- 10.12. Vorweihnachtlicher Bayerischer Wald St. Englmar – Schweinhütt € 45,-- 10.12. Salzburger Adventsingen „Schnee in Betlehem“ inkl. EK ab € 129,-- 1 .12. Weihnacht markt Schloss G teneck € 35,-- 17.12. Weihnachtsmarkt in der Westernstadt Pullman City inkl. Eintritt € 49,-- 18.12. Weihnachtsmärkte Prag € 44,-- 16.11. Mittwoch „Fahrt ins Blaue“ / Gansessen € 11,-- Anmeldung zwingend erforderlich bis spätestens 04.11.2022 unter: Tel. Nr. 09661/ 812910 Alle Preise pro Person sowie Abfahrten ab Sulzbach-Rosenberg und Amberg! Ausführliche Informationen erhalten Sie in unseren Büros Bruckner & Reichert oder unter www.ferien-freund.de. Lesetipp: Broschüre zur Wiedereröffnung der sanierten Friedhofskirche und zur Geschichte des Alten Friedhofs (Schriftenreihe des Stadtmuseums und -archivs Sulzbach-Rosenberg 3 / 1993).

6 Mit einem kräftigen Aufschlag setzte sich die Besuchsreihe der pro Su-Ro Familien jüngst bei Optik Klenck in den neu eingerichteten Räumen in der Fröschau fort. Wohlfühlcharakter bei Optik Klenck Hier traf sich die interessierte Gruppe bei Kurt von Klenck und begutachtete das äußerst beeindruckende Ergebnis der Renovierungsmaßnahmen. Nach der Begrüßung ließ der Zum 25-jährigen Firmenjubiläum führte Kurt von Klenck die pro Su-Ro Mitglieder durch die neu gestalteten Räume der Optik Klenck Filiale in der Fröschau. Bilder: KRAS…medien Vereinsvorsitzende seine Firmengeschichte Revue passieren. Was 1986 mit dem Stammbetrieb in der Rosenberger Straße startete wuchs beständig. Seit 1997 gibt es die zweite Filiale in der Fröschau und seit 2011 eine dritte unter der Regie seines Sohnes Franz von Klenck in Amberg. Und nun war es eben Zeit die Fröschau Filiale zu renovieren. Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit erstrahlen nun die Räumlichkeiten im neuen Glanz und präsentieren sich in einem absolut zeitgemäßen schlichten Stil. Helles Holz, sanfte Töne, Glas und effektvolle Wandgestaltung vermitteln einen luftigen Eindruck und mit geschickter Architektur warten über 2.000 Brillenfassungen in den Regalen auf die potentiellen Kunden. Ob Sonnenbrillen, Damen-, Herren- oder Kinderfassungen – ständig kommen topaktuelle Modelle dazu und hier ist garantiert für jeden Geschmack das Richtige dabei. Ob Brillenfassungen, Brillengläser oder Kontaktlinsen, mit der Zeit gehen lautet die Devise der Firma. Immer am Ball bleiben mit der neuesten Technik ist das stetige Ziel von Optik Klenck. Die Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter gewährleisten den Kunden eine optimale und individuelle Versorgung. Die eigene Werkstatt ist leistungsstark und garantiert eine optimale und individuelle Brillenanfertigung vor Ort. Auch das Persönliche miteinander und die Zufriedenheit der Kunden ist dem Firmenchefs äußerst wichtig. „Denn die Anfertigung einer passenden Brille ist eine absolut individuelle Angelegenheit und erfordert ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden – und in unseren neuen Räumen sind wir wieder ein Stück weiter gekommen“, so Kurt von Klenck. Moderne Kinderfassungen in großer Außwahl findet man bei Optik Klenck in der Fröschau.

7 WeltspartagsAngebot Katrin Hirsch Abteilungsleiterin Vorstandsstab mit ihren Kindern. Kombi aus 50% Festgeld und 50%ausgewähltenWertpapierZertifikaten oder Investmentfonds. Nur bis 25. November 2022 ab 10.000,– Euro Anlagebetrag, begrenztes Kontingent. * Spende für ein Insektenhotel imWert von 50,– Euro bis zu einer Gesamtsumme von 2.500,– Euro. Weitere Spenden kommen einem anderen Umweltprojekt zugute. Dies ist eine Werbemitteilung. Das Angebot ist freibleibend und nicht mit anderen Rabatten oder Aktionen kombinierbar. Das Festgeld ist separat nicht erhältlich. Gültig für ausgewählte Investmentfonds oder WertpapierZertifikate, kapital- oder rentenbildende Absicherung und ausgewählte Edelmetalle. Bitte beachten Sie, dass Investmentfonds/Wertpapier-Zertifikate nicht festverzinst werden und kapitalmarktbedingt Schwankungen unterliegen, die sich auch negativ auf den Wert der Anlage auswirken können. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb sind die jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen bzw. Basisinformationsblätter, Verkaufsprospekte und Berichte. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. sparkasse-amberg-sulzbach.de/weltspartag Weil’s um mehr als Geld geht. Zinssatz 1,5%p. a. Festgeld für 6 Monate + Zertifikate oder Investmentfonds + Spende für ein Insektenhotel imWert von 50,– Euro*

8 Den Kalender gestaltete Lukas Breckner aus der Klasse 9b der Walter-Höllerer-Realschule. Der Lions-Adventskalender stellt sich vor Maßgeblich unterstützt von den Geschäften und Firmen der Region Inh. Markus Sindel Uhrmachermeister Luitpoldplatz 3 Sulzbach-Rosenberg 35 Jahre HANDMADE IN GERMANY Für die kommende Adventszeit gibt es wieder den Lions-Adventskalender. Die dreizehnte Ausgabe des Kalenders hat es in sich: in jedem Türchen verbergen sich neun Preise und am 24. Dezember steckt der Hauptpreis – ein Einkaufsgutschein der Firma TEKA im Wert von 1.000,00 Euro. Die weiteren Gewinne können sich sehen lassen: pro Su-RoGutscheine, E-Reader Kindle, Herren-Armbanduhr, Handkreissäge, Elektrogeräte, Büchergutscheine, Schlemmerfrühstück, Wohlfühlmassagen, Restaurantgutscheine, Werkzeug, Kaffeemaschine, Fußpflege, Einkaufsgutscheine bis hin zu einem Apple iPad und ein Fahrrad. Der Gesamtwert der 208 Preise beträgt über 9.000,00 Euro. Das Lions Hilfswerk SulzbachRosenberger Adventskalender e. V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Sponsoren und Spendern für die großzügige Unterstützung; insbesondere in dem aktuellen Umfeld dieses Jahres. Mit dem Reinerlös werden wieder soziale Einrichtungen und Aktivitäten in Sulzbach-Rosenberg und Umgebung unterstützt. Das Motiv des Adventskalenders wird traditionell im Rahmen eines Wettbewerbs verschiedener Schulklassen ermittelt. In diesem Jahr stammt das Bild von Lukas Breckner aus der Klasse 9b der Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg. Er darf sich zusammen mit seiner Klasse über eine Aufbesserung der Klassenkasse freuen. Der diesjährige Adventskalender kann in verschiedenen Verkaufsstellen in Sulzbach-Rosenberg, Hahnbach und Königstein zum Preis von fünf Euro erworben werden. Die Gewinner werden in der Sulzbach-Rosenberger Zeitung sowie der Internetseite des Lions Clubs www.lions-club-sulzbach-rosenberg.de täglich veröffentlicht. Die Kalender sind nummeriert. Mit Vorlage des Kalenders mit der Gewinn-Nummer kann der Preis direkt bei der entsprechenden Firma abgeholt werden. Die Ansprechpartner bei den Firmen sind auf der Rückseite des Kalenders vermerkt. Es kommen nur die verkauften Kalender zur Auslosung. Wichtig ist, dass bei der Verlosung des Hauptpreises am 24. Dezember alle -auch diejenigen Kalender, die bereits einen Preis gewonnen haben- zur Verlosung kommen. Es sollten also die Kalender nach einem Gewinn aufbewahrt werden – die Vorlage des Kalenders ist Pflicht. Der Lions Club bedankt sich bei allen Käufern und wünscht viel Glück.

9 Großes Weihnachtssortiment Tombola und Sonderangebote zum Besenfest Bergstraße 3 · 92237 Sulzbach-Rosenberg · Telefon 09661/3161 Sie finden uns nur 10 Schritte vom „Ausgang Bergstraße“ der Tiefgarage 10% auf das gesamte Sortiment bis 50% S nderangebote zum B senfest 20 Schnäppch n a Marti imarkt von 13–17 Uhr Wir f euen uns auf Sie! Ihr Schatzecke-T am auf das 13. November verkaufsoffen von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr MARTINIMARKTSONNTAG

10 J O B Auftragsnummer AuftragsPosition (m/w/d) Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Wir stellen ein! ➧ Reinigungskraft (m/w/d) in Produktionsräumen Bewerbungen bitte an: Metzgerei Lotter GmbH Rosenberger Straße 101 92237 Sulzbach-Rosenberg Telefon 09661 53752 Falls Sie gerade auf Mitarbeitersuche sind, bieten wir Ihnen mit unserem Dezember-Bergstadtboten eine günstige Plattform für Ihr Stellengesuch an. Kostengünstig erreichen Sie knapp 18.000 Haushalte und viele Firmen nutzen unsere Vorteile. Erscheinungstag: Mittwoch, 30. November 2022 Anzeigenschluss für Stellenangebote: Montag, 21. November 2022. Auflage: 18.000 Exemplare – Verteilung über die Tageszeitung/ OWZ + Auslagestellen (z.B. Rathaus, versch. Einzelhändler) Die letzte Ausgabe können Sie gerne auch unter folgenden Link noch einmal durchblättern: https://www.prosuro.de/bergstadtbote/2022/BSB_10_2022.pdf Verteiler Bergstadtbote

11 Mit unserer Jobbörse erreicht Ihr Stellengesuch preiswert und zuverlässig knapp 18.000 Haushalte in Sulzbach-Rosenberg, Ammerthal, Birgland, Edelsfeld, Etzelwang, Gebenbach, Hahnbach, Hirschbach, Königstein, Neukirchen, Poppenricht, Sorghof, Traßlberg, Vilseck und Weigendorf. Informationen unter Tel. 09661/81 07 46 Inserate an: info@bergstadtbote.de JOBBÖRSE Die Ökumenische Sozialstation in Sulzbach-Rosenberg gGmbH und die Ökumenische Tagespflege versorgen und begleiten pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und unterstützen deren Angehörige. Für unsere Ökumenische Sozialstation suchen wir: Pflegefachkräfte in Teilzeit (15- bis 30 Wochenstunden) Ihre Aufgaben: - Durchführung einer professionellen geplanten und dokumentierten Grund- und Behandlungspflege im häuslichen Umfeld - Begleitung, Entlastung und Anleitung der Patienten und Angehörigen im Pflegeprozess - Qualitätssicherung und Pflegeprozessplanung Sie verfügen über: - Ausbildung als Gesundheits- / Krankenpfleger/in; Krankenschwester / Krankenpfleger bzw. Altenpfleger/in - hohe fachliche und soziale Kompetenz - Freude am Umgang mit Menschen - Führerschein der Klasse 3/B - Teamfähigkeit, Flexibilität, selbständige Arbeitsweise und Belastbarkeit Für unsere Ökumenische Tagespflege suchen wir: Mitarbeitende/n für den Fahrdienst in Teilzeit Ihre Aufgaben: - Zwischen ca. 07:30 und ca. 10:00 Uhr Abholung unserer Gäste zu Hause - Heimfahrt zwischen ca. 15:45 und 18:00 Uhr Sie verfügen über: - Personenbeförderungsschein - Freude am Umgang mit alten Menschen - Flexibilität und Teamfähigkeit Wir bieten Ihnen: Eine fachliche Einarbeitung und Begleitung, eine vielseitige und interessante Tätigke der Alten- und Krankenpflege, eine tarifliche, attraktive Vergütung nach AVR Jahressonderzahlung, 30 Tage Jahresurlaub sowie eine Betriebliche Altersversorgung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die: Ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg gGmbH, Hofgartenstr. 10, 92237 Sulzb Rosenberg oder per Email an: Birgit.Singer-Grimm@Sozialstation-Sulzbach.de Die Ökumenische Sozialstation in Sulzbach-Rosenberg gGmbH und die Ökumenische Tagespflege versorgen und begleiten pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und unterstützen deren Angehörige. Für unsere Ökumenische Sozialstation suchen wir: Pflegefachkräfte in Teilzeit (15- bis 30 Wochenstunden) Ihre Aufgaben: - Durchführung einer professionellen geplanten und dokumentierten Grund- und Behandlungspflege im häuslichen Umfeld - Begleitung, Entlastung und Anleitung der Patienten und Angehörigen im Pflegeprozess - Qualitätssicherung und Pflegeprozessplanung Sie verfügen über: - Ausbildung als Gesundheits- / Krankenpfleger/in; Krankenschwester / Krankenpfl ger bzw. Altenpfleger/in - hohe fachliche und soziale Kompetenz - Freude am Umgang mit Mensch - Führerschein der Klasse 3/B - Teamfähigkeit, Flexibilität, selbständige Arbeitsweise und Belastbarkeit Für unsere Ökumenische Tagespflege suchen wir: Mitarbeitende/n für den Fahrdienst in Teilzeit Ihre Aufgaben: - Zwischen ca. 07:30 und ca. 10:00 Uhr Abholung unserer Gäste zu Hause - Heimfahrt zwischen ca. 15:45 und 18:00 Uhr Sie verfügen über: - Personenbeförderungsschein - Freude am Umgang mit alten Menschen - Flexibilität und Teamfähigkeit Wir bieten Ihnen: Eine fachliche Einarbeitung und Begleitu g, eine vielseitige und interessante Tätigkeit in der Alten- und Krankenpflege, eine tarifliche, attraktive Vergütung nach AVR inkl. Jahressonderzahlung, 30 Tage Jahr surlau sowie eine tri bliche Altersv r orgung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die: Ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg gGmbH, Hofgartenstr. 10, 92237 SulzbachRosenberg oder per Email an: Birgit.Singer-Grimm@Sozialstation-Sulzbach.de Die Ökumenische Sozialstation in Sulzbach-Rosenberg gGmbH und die Ökumenisch Tagespfleg versorgen und begleiten pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und unterstützen deren Angehörige. e fachliche Einarbeitung u d Begleitun , eine vielseitige und int ressante Tätigkeit in der Alten- und Kra kenpflege, i e tarifliche, attraktive Vergütung nach AVR inkl. Jahressonderzahlung, 30 T ge Jahres rlaub sowie ine Betrieblich Altersversorgung. Ihre Bewerbungsunterl gen senden Sie bitte an die: Ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg gGmbH, Hofgartenstraße 10, 92237 Sulzbach-Rosenberg oder per E-Mail an: Birgit.Singer-Grimm@Sozialstation-Sulzbach.de Die Ökumenische Sozialstation in Sulzbach-Rosenberg gGmbH versorgt und begleitet pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und unterstützt deren Angehörige. Für unseren Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ suchen wir zum nächstmöglichen Eintritt eine/n Fahrer/in in Teilzeit (15 Wochenstunden) Arbeitszeit von 10:00 bis 13:00 Uhr nach Dienstplan (im Wechsel auch Wochenende und Feiertage) Sie verfügen über: • Führerschein der Klasse B • Freude am Umgang mit Menschen • Teamfähigkeit, Flexibilität und selbständige Arbeitsweis Wir bieten Ihnen: • Einarbeitung und Begleitung in einem kollegialen Team • tarifliche, attraktive Vergütung nach AVR incl. Weihnachts- und Urlaub geld • 30 Tage Jahresurlaub • Betriebliche Altersversorgung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die: Ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg gGmbH, Hofgartenstr. 10, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel. 09661/8760011 oder per Email an: Birgit.Sing r-Grim @Sozialstation-Sulzbach.de

12 GEWINNSPIEL Einzulösen in allen teilnehmenden Geschäften des Wirtschafts- und Kulturforum pro Su-Ro e.V. Den 10,– Euro Gutschein gibt es diesmal von 1 2 3 4 5 6 7 Wer das richtige Lösungswort hat, wird unter den Einsendungen als Gewinner ermittelt und in der nächsten Ausgabe bekannt gegeben. Einsendeschluss: 22.11.2022 Gewinnen Sie einen Einkaufsgutschein im Wert von zehn Euro. Lösen Sie das Rätsel und senden Sie uns den Lösungsbegriff an: pro Su-Ro, Redaktion, Frühlingstraße 12, 92237 Sulzbach-Rosenberg Viel Spass beim RÄTSELN! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer akzeptieren bei Ziehung die Veröf fentlichung von Name und Anschrif t. Gewonnen hat Kerstin Bunn aus Neubernricht, und kann den pro Su-Ro-Einkaufsgutschein bei marien-apotheke, SulzbachRosenberg, abholen. 1 2 3 4 5 6 7 Sulzbach-Rosenberg · Amberg Rosenberger Straße 98 (Dultplatz) Sulzbach-Rosenberg · Tel. 09661/6252 www.moebelmuench.de Gm b H Schlafen – Wohnen – Kochen

13 Seit 2016 ist das Projekt ELTERNTALK in unserem Landkreis vertreten. ELTERNTALK ist ein kostenfreies Angebot der Aktion Jugendschutz in Bayern und steht für Fachgespräche von Eltern für Eltern. Im Landkreis Amberg-Sulzbach übernimmt die Kommunale Jugendarbeit die Standortpartnerschaft in Person von Nadine Wastl. Die Regionalbeauftragten Anita Kinscher und Anja Vogl sind unter 09661/52858, bzw. 0162/2649369 oder elterntalk@koja-as.de. Angeboten werden moderierte Gesprächsrunden für Eltern zu den Themen Erziehung, Medien, Konsum, Suchtvorbeugung und gesundes Aufwachsen in der Familie und richtet sich an alle Eltern mit Kindern bis 14 Jahren. ELTERNTALK bietet einen moderierten Austausch unter Eltern und sieht diese als Experten für ihre Kinder. Unterstützt werden sie hierbei von einer geschulten Moderatorin oder Moderator, welche selbst Eltern sind. Diese begleiten die privaten Gesprächsrunden mit 4 bis 6 Personen zu einem vorher vereinbarten Thema – egal ob online oder in Präsenz. Hierbei geht es vor allem um den Dialog und Austausch. ELTERNTALK ist für ALLE interessierten Eltern, Großeltern, Erziehungsberechtigen – egal welche Konfession, Nationalität oder Lebensentwurf sie haben! Wir sind auch auf der Suche nach Eltern, die sich gerne zur Moderatorin oder Moderator schulen lassen möchten. Neugierig geworden? Mehr Infos bekommt ihr unter www. elterntalk.net oder meldet Euch bei unseren Regionalbeauftragten! Eltern für Eltern Die Damen und Herren Daffke haben in den Klostermauern der Hochschule für Musik und Theater Rostock zueinander gefunden. 2014 war das Ensemble erstmals beim Festival Junger Künstler in Bayreuth zu erleben. Seither versprühen Franziska Hiller, Friederike Kühl, Dennis Kuhfeld, Markus Paul und der Pianist Ilan Bendahan Bitton ihren Charme auf den Kleinkunstbühnen Deutschlands. Mit den Chansons und Lie- dern jüdischer und verfemter Komponist*innen erzählen die Daffkes Geschichten von Vier Stimmen und ein Klavier, das sind die Daffkes. Nach einem fulminanten Start beim Festival junger Künstler in Bayreuth bespielen die Daffkes zwischenzeitlich große und kleine Bühnen des Landes mit ihren abendfüllenden Programmen. Die Damen und Herren Daffke Lieder und Chansons der 20er Jahre Sonntag, 20. November um 15:30 Uhr Konzert in der ehem. Synagoge Sulzbach-Rosenberg Flucht, Vertreibung und Identitätssuche. Dabei verlieren sie nie den Blick für die Hoffnung, das Glück und die Menschlichkeit. Seit 2015 sind die Damen und HerrenDaffke Stipendiat*innen des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now. 2016 gewannen sie den Publikumspreis des Grand Hotel Heiligendamm. Es folgten Gastspiele bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Volksbühne Berlin und dem Rheingau Musik Festival. +++Winterzeit ist erhöhte Einbruchszeit?+++ Nicht mit uns! Um sich gegen unerwünschte Besucher in der dunklen Jahreszeit zu schützen gibt es viele Mittel und Wege. Fenster- und Türsysteme verfügen über vielfältige Möglichkeiten um ein Eindringen von außen zu erschweren, jedoch wird leider oft die richtige Verglasung vergessen. Egal ob einbruchshemmende Verglasung nach DIN oder Verglasungen mit Bruchalarm – bei Amberger Glas legen wir höchsten Wert auf Ihre Sicherheit und bieten daher selbstverständlich auch Gläser an die das Eindringen in Ihren Wohnraum erschweren und somit Ihr Habe schützen. Lassen Sie sich von unserem Expertenteam vor Ort, telefonisch oder per E-Mail beraten und setzen Sie auf Sicherheit mit Amberger Glas! Unsere Ausstellung ist montags bis donnerstags von 07:30 bis 16:30 Uhr und freitags von 07:30 bis 15:00 Uhr für Sie geöffnet. Amberger Glas GmbH & Co.KG Fuggerstraße 34 // 92224 Amberg // Telefon: 09621 4717-0 info@amberger-glas.de // www.amberger-glas.de

14 02.11. Still-Café: Säuglingspflegekurs im St. Anna Kran- 18:00 Uhr kenhaus Großer Veranstaltungsraum, Kranken- hausstraße 16, 92237 Sulzbach-Rosenberg 03.11. Selbsthilfegruppe der Zahn-Material-Geschä- 19:00 Uhr digten. Erfahrungsaustausch mit Diskussionsrun- de. St. Anna Krankenhaus Su.-Ro. Kostenbeitrag 3,- Euro. Gäste sind willkommen. 04.11. Bayrisch Irish – Keeping the Dream Alive, Captiol 19:00 Uhr Bild & Bühne, Bayreuther Straße 4, Sulzbach-- Rosenberg 05.11. SPECIAL GUE$T Konzert im Tiffany, Sulzbacher 21:00 Uhr Straße 6, 92256 Hahnbach 06.11. kindergerechte Führung im Johann-Flierl- 14:00 Uhr Museum, Fürnried, Schulstr. 2, 92262 Birgland 08.11. MINERVA liest im November, Buchhandlung 09:30 Uhr Dorner, Luitpoldplatz 4, Sulzbach-Rosenberg 08.11. Lesung und Gespräch mit Büchner-Preisträgerin 19:00 Uhr Emine Svgi Özdamar, Literaturarchiv Sulzbach- Rosenberg e.V., Rosenberger Straße 9 09.11. 60. Kammerkonzertreihe: Veronika Ponzer (Har- 19:30 bis fe) und Christoph Bachhuber (Flöte), Kammermu- sikkreis, Konzertsaal der Staatlichen Berufsschu- le, Neumarkter Str. 10 10.11. Hinter dem Lächeln - Lesung mit Michaela May, 19:30 Uhr Buchhandlung Volkert, Capitol, Bayreuther Stra- ße 4, Sulzbach-Rosenberg 11.11. Erste Schritte im Internet, Seniorennetz Amberg- 08:30 bis Sulzbach e.V., VHS, Obere Gartenstraße 3, 11:30 Uhr Sulzbach-Rosenberg 11.11. NouWell Cousines - die nächste Generation der 20:00 Uhr Familie Well, Kulturwerkstatt Sulzbach-Rosen- berg, Kleinkunstbühne Historische Druckerei Sei- del, Luitpoldplatz 4, Sulzbach-Rosenberg 13.11. Martinimarkt in Stadt Su-Ro 13:00 bis Verkaufsoffen 17:00 Uhr 13.11. Johann-Flierl-Museum geöffnet, Fürnried, 13:30 bis Schulstr. 2, 92262 Birgland 16:00 Uhr 14.11. Still-Café: Schlaft gut: Baby, Mama & Papa!, Gro- 09:30 Uhr ßer Veranstaltungsraum, St. Anna Krankenhaus, Krankenhasustraße 16, Sulzbach-Rosenberg 15.11. Erste Schritte im Internet, Seniorennetz Amberg- 08:30 bis Sulzbach e.V., VHS, Obere Gartenstraße 3, 92237 11:30 Uhr Sulzbach-Rosenberg 17.11. Vortrag Vorhofflimmern - wenn das Herz aus 17:30 Uhr dem Takt gerät, St. Anna Krankenhaus Speisesaal, Krankenhasustraße 16, Sulzbach-Rosenberg 18.11. Bundesweiter Vorlesewettbewerb, Stadtbiblio- 15:00 Uhr thek, Im Schloß, Sulzbach-Rosenberg 18.11. Ein musikalisch-literarischer Abend über den Hu- 19:30 Uhr morpessimisten Kurt Tucholsky, Buchhandlung TERMINE Alle Termine auf unserer Homepage unter: www.prosuro.de/entdecken/veranstaltungen Emine Sevgi Özdamar erzählt in ihrem Roman „Ein von Schatten begrenzter Raum“ von ihrer Emigration aus der Türkei, während des Militärputschs 1971, und davon, wie sie als Schauspielerin und Regisseurin in der deutschen und französischen Theaterszene Fuß fasst, bei so namhaften Regisseuren wie Claus Peymann oder Benno Besson. Emine Sevgi Özdamars neuer Roman ist das vielstimmige Loblied auf ein Nachkriegseuropa, in dem es für kurze Zeit möglich schien, allein mit den Mitteln der Poesie Grenzen einzureißen. Die Autorin wurde für ihren jüngsten Roman Dienstag, 8. November, 19 Uhr, Capitol „Ein von Schatten begrenzter Raum“ Lesung und Gespräch mit Büchner-Preisträgerin Emine Sevgi Özdamar Emine Sevgi Özsdamar Foto: Heike Steinweg mit dem Bayerischer Buchpreis 2021 ausgezeichnet und erhält für ihr literarisches Werk am 5. November in Darmstadt den Georg Büchner-Preis 2022. Die Jury würdigt Özdamar als „herausragende Autorin (...), der die deutsche Sprache und Literatur neue Horizonte, Themen und einen hochpoetischen Sound verdankt.“ Moderation: Thomas Geiger, Literarisches Colloquium Berlin. Die Veranstaltung findet im Capitol, Bayreuther Str. 4 in Sulzbach-Rosenberg statt. Eintritt 10 €, ermäßigt 7 €. Karten unter Telefon 09661/ 81 59 590 oder E-Mail: info@literaturarchiv.de Bitte beachten! Alle Inserate und Beiträge an: info@bergstadtbote.de

15 Volkert, Capitol, Bayreuther Straße 4, Sulzbach- Rosenberg 20.11. Johann-Flierl-Museum geöffnet, Fürnried, 13:30 bis Schulstr. 2, 92262 Birgland 16:00 Uhr 20.11. Konzert in der ehem. Synagoge Sulzbach-Rosen- 15:30 Uhr berg - Ein musikalischer Handlungsvorschlag nach Daffke der Israelitische Kultusgemeinde Amberg in der Ehemalige Synagoge, Synagogen- straße 9, Sulzbach-Rosenberg 20.11. Konzert zum Totengedenken, Christuskirche, 18:00 Uhr Sulzbach-Rosenberg 22.11. Stadtratssitzung im Rathaus, Luitpoldplatz 25, 16:00 Uhr Sulzbach-Rosenberg 23.11. Workshop Smartphone (Handy) Tablet,| Seni- 14:00 bis orennetz Amberg-Sulzbach e.V. in der VHS, 16:00 Uhr Obere Gartenstraße 3, Sulzbach-Rosenberg 25.11. Orange Day: Sulzbachs starke Frauen - Histo- 18:00 Uhr rische Stadtführung, Treffpunkt: Geschichtsbrun- nen Luitpoldplatz in Sulzbach-Rosenberg 26.11. Winter-Anna-Fest der Pfarrei St. Marien Sulz- 15:00 Uhr bach-Rosenberg, am Annaberg 26.11. Orange Day: Sulzbachs starke Frauen - Histo- 15:00 Uhr rische Stadtführung, Treffpunkt: Geschichtsbrun- nen Luitpoldplatz in Sulzbach-Rosenberg 27.11. Johann-Flierl-Museum geöffnet, Fürnried, 13:00 bis Schulstr. 2, 92262 Birgland 16:00 Uhr 28.11. Elterntalk im Still-Café: Erfahrungsaustausch Wi- 09:30 Uhr ckeln & Windeln, Großer Veranstaltungsraum, St. Anna Krankenhaus, Krankenhasustraße 16, Sulz- bach-Rosenberg Christoph Bachhuber studierte am Mozarteum Salzburg und schloss seine Studien 1994 mit Auszeichnung und Bestnote ab. Eine rege kammermusikalische Tätigkeit unter anderen mit den Münchener Kammersolisten und den Salzburger Chamber Soloists sowie zahlreiche Solokonzerte führten ihn durch Europa und Asien. Seit 2002 spielt er als Soloflötist bei der Bayerischen Staatsoper München. Veronika Ponzer ist dem Sulzbacher Konzertpublikum keine Unbekannte. Bereits Im Oktober 2016 und im Juli 2021 war sie mit verschiedenen InstruMittwoch, 9. November, 19.30 Uhr Kammerkonzert mit Flöte & Harfe Staatliche Berufsfachschule, Konzertsaal, Neumarkter Straße 10 60. Konzertreihe des Kammermusikkreises: Veronika Ponzer (Harfe) und Christoph Bachhuber (Flöte). mentalpartnern bei uns zu Gast. Nationale und Internationale Engagements u.a. Orchestre de Chambre Lausanne, Harfenfestival in Straßburg, Festspiele Europäische Wochen Passau, Welt-HarfenKongress in Wien, Leitheimer Schlosskonzerte zeichnen ein Bild von ihrem erfolgreichen Weg. Ihre solistische Arbeit ergänzt sie in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen. Veranstalter: Kammermusikkreis Sulzbach-Rosenberg, Tickets: 19,50€/9,00 € ermäßigt, bei bekannten VVK-Stellen

16 Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie – jeder von uns verbraucht Ressourcen. Oft ist dies weit mehr als wir eigentlich ahnen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch nachhaltig zu reduzieren und damit gleichzeitig das Klima zu schützen? Unter dem Motto „Rette die Welt ... zumindest ein bisschen“ gibt die Ausstellung der Verbraucherzentrale Bayern passende Antworten und viele Anregungen für den Alltag. Die VHS Amberg-Sulzbach zeigt die Ausstellung vom 16. November bis 13. Dezember im Atrium der VHS, Obere Gartenstraße 3 in SulzbachRosenberg. Die Öffnungszeiten sind Mo–Fr 8–20 Uhr. Verschiedene Themenstationen laden zu einem abwechslungsreichen Gang durch die Welt des Ressourcenschutzes im Alltag ein. Besucher können zum Beispiel den „ökologischen Rucksack“ aufsetzen und erspüren, wie schwer die tägliche Ressourcennutzung wiegt. Sie erfahren auch, welche wertvollen Rohstoffe in unseren „Schubladenhandys“ schlummern. Beim virtuellen Einkaufen lässt sich der persönliche CO2-Fußabdruck überprüfen. Und am „Lebenden „Rette die Welt … zumindest ein bisschen“ Ausstellung der Verbraucherzentrale in der VHS in Sulzbach-Rosenberg Die VHS Amberg-Sulzbach präsentiert Ihnen folgendes Semesterprogramm: Kurs-Nr. Kurstitel Dozent Kursort Datum Uhrzeit Preis M95005S Werde zum Glücksmagnet Eva Haupt LCC, SuRo 10.11.2022 19:00-21:00 Uhr 8,00 Euro M42000S Nachhaltigkeit für Einsteiger Anita Pedall LCC, SuRo 17.11.2022 19:00-21:00 Uhr 5,00 Euro M42008S Energieeinsparung zuhause Karl-Heinz Hofbauer LCC, SuRo 22.11.2022 17:00-19:30 Uhr kostenlos M66054S Smartphone und Tablets Wolfgang Härtl LCC, SuRo 23.11.2022 14:00-16:00 Uhr 5,00 Euro M81031S Kränze zum Advent Uschi Schönberger LCC, SuRo 23.11.2022 16:00-19:00 Uhr 10,00 Euro M42003S Homo consumens – ich bin was ich kaufe Maiken Winter LCC, SuRo 23.11.2022 19:00-21:30 Uhr kostenlos M66103S Basiswissen InternetChrista Weny LCC, SuRo 24.11.2022 15:45-17:45 Uhr 20,00 Euro M66801S Smart Surfer - Teil 1 Christa Weny LCC, SuRo 25.11.2022 16:15-17:45 Uhr kostenlos M66802S Smart Surfer - Teil 2 Christa Weny LCC, SuRo 02.12.2022 16:15-17:45 Uhr kostenlos M66803S Smart Surfer - Teil 3 Christa Weny LCC, SuRo 20.01.2023 16:15-17:45 Uhr kostenlos M66804S Smart Surfer - Teil 4 Christa Weny LCC, SuRo 27.01.2023 16:15-17:45 Uhr kostenlos Freundliche Grüße Ihre VHS-AS Buch“ kann jeder testen, wie ressourcenfit er ist. Denn Ressourcen zu schützen ist eigentlich ganz einfach und der Beitrag jedes Einzelnen zählt, so die Botschaft der Ausstellung. Zum Mitnehmen gibt es ein Faltplakat mit den wichtigsten Ressourcentipps und weiterführenden Links. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es online unter www.rette-diewelt.bayern. Zur Ausstellungseröffnung Verbraucherzentrale Bayern am Freitag, 18. November, um 17:30 Uhr dürfen wir Frau Heidemarie Krause-Böhm, Leiterin Referat Energie-Umwelt und Nachhaltigkeit und Matthias Zeuner-Hanning begrüßen. Für Interessierte gibt es eine öffentliche Führung der Verbraucherzentrale Bayern e.V.! Umrahmt wird das Pro- gramm durch eine Modenschau des Second-Hand-Shops „die KOMMODE“ mit Studierenden der Musikschule. Herzlichen Dank an Gerda Krusche!

17 Zu Beginn der kalten Jahreszeit ist es wichtig, unsere Abwehrkräfte zu stärken. Lichtmangel und Kälte schwächen unser Immunsystem und viele fürchten sich vor der ersten Erkältungswelle. Jetzt ist es wichtig mit warmen, leichten und gut gewürzten Gerichten unsere Verdauung zu stärken und den Stoffwechsel anzukurbeln. Denn: Gute Verdauungskraft = Starkes Immunsystem. Zutaten für 4 Portionen 600 g Karotten 1 Zwiebel ca. 5 cm großes Stück Ingwer 1 EL Ghee 800 ml Wasser 200 ml Kokosmilch ¼ TL Ceylon-Zimt gemahlen ¼ TL Chiliflocken ½ TL Asafoetida Wärmt von innen: Ayurvedische Karotten-Ingwer-Suppe. Foto: SAHANA Ayurveda Praxis Karotten-Ingwer-Suppe Mit ayurvedischen Gewürzen 1 TL Koriandersamen 1 TL Kuminsamen (Kreuzkümmel) 1 TL schwarzer Senfsamen 1 TL Kurkuma gemahlen 1 EL Zitronensaft Salz, Pfeffer und Kürbiskerne Zubereitung: Koriander-, Kumin- und Senfsamen mörsern. Karotten klein schneiden. Zwiebeln und Ingwer fein hacken und im Ghee anschwitzen. Anschließend die Gewürze dazugeben und kurz mit anrösten. Die Karotten dazugeben und kurz anbraten. Jetzt mit Wasser und Kokosmilch aufgießen. Das Ganze ca. 15 Minuten garen lassen. Zuletzt die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit angerösteten Kürbiskernen servieren. Den Bergstadtboten finden Sie auch im Internet unter: www.prosuro.de

18 Sulzbach-Rosenberg, Landkreis AS und nähere Umgebung November NOTDIENSTE 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So. Mo. Di. Mi. Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn St. Anna Hahnbach Apothekereck Hirschau / Markgrafen Pommelsbrunn Bahnhof Hersbruck / Heidenaab Weiherhammer Marien Schnaittenbach / Citypark Hersbruck Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn St. Anna Hahnbach Apothekereck Hirschau / Markgrafen Pommelsbrunn Bahnhof Hersbruck / Heidenaab Weiherhammer Marien Schnaittenbach / Citypark Hersbruck Marien Su.-Ro. / Spital Hersbruck St. Leonhard Vilseck / Stadt-Apotheke Hersbruck St. Anna Su.-Ro. Hofgarten-Apotheke Su.-Ro. Apotheke in der Fröschau Su.-Ro. Krötensee-Apotheke Su.-Ro. Schloss Hirschau / Linden Pommelsbrunn St. Anna Hahnbach Michaela May steht für vieles, das Urmünchnerische, Bodenständigkeit, unbändige Reiselust, Wohltätigkeit und schauspielerisches Können. Doch hinter ihrem strahlenden Lächeln verbirgt sich viel Ungesagtes. In ihrer Autobiografie öffnet sie eine Tür, die bislang verschlossen blieb und zeigt sich auf der CAPITOL-Bühne nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Tochter, Schwester, Freundin und Partnerin. Veranstalter: Buchhandlung Volkert, Tickets: 14,00 €, bei bekannten VVK-Stellen. Donnerstag, 10. November, 19.30 Uhr, Capitol Hinter dem Lächeln Lesung mit Michaela May

19 Was die Well-Cousinen Maria und Maresa, Cousin Matthias und ihr Kompagnon Alexander Maschke fabrizieren ist nicht die „haute cuisine“ des Gaumens sondern der Musik. In einem spritzigen Crossover von Volksmusik, über freche Lieder, bis hin zu klassischen Stücken bieten diese jungen Künstler – zu 3/4 dem Suppentopf der Familie Well entsprungen – dem Zuhörer alles, was er sich von einem musikalisch NouWell Cousines Freitag, 11. November 2022, 20:00 Uhr, Historische Druckerei Seidel NouWell Cousines Foto: @Agentur Well hochwertigen Menue erhoffen kann. Die vier Musiker studieren alle an der Musikhochschule München, allerdings komplett unterschiedliche Fächer: Maria Cello, Alexander Filmmusik, Matthias Geige und Maresa Schulmusik. Aus dieser Mischung entstand ein abwechslungsreiches Programm in dem die Studenten oftmals auch zu unterschiedlichen Instrumenten (Geige, Bratsche, Cello, Akkordeon, …) greifen, und mit ihrem Charme und Spaß an der Musik das Publikum immer wieder begeistern. Karten sind erhältlich im Vorverkauf In Sulzbach-Rosenberg bei den Buchhandlungen Volkert und Dorner und in der Tourist- Information/Kulturwerkstatt im Rathaus; in Amberg bei der AZ, im Reisebüro Sonnenklar und in der TouristInformation am Hallplatz. Online unter www.okticket.de, www.nt-ticket.de oder www. kulturwerkstatt-online.net. Telefonische Informationen unter 09661.510 110. lokalen Handel unterstützen Richtig einkaufen im Internet und damit Handel, Handwerk und Gewerbe vor Ort halten unserne Heimat lebens- uns liebenswert. 1.) Vermeiden Sie mit Ihren online-Bestellungen über üssige und weite Transportwege und schonen Sie damit Ressourcen. 2.) Finden Sie nicht auch entsetzlich, dass jeden Tag tonnenweise intakte Waren, o originalverpackt, aus den Rücksendungen vernichtet werden? 3.) Unterstützen Sie mit Ihrem Kaufverhalten Händler, die vor Ort Arbeitsplätze stellen. 4.) Wie hoch war die Spende für Ihren Verein, Ihre Schule oder Ihren Kindergarten, die Ihnen die großen online-Verkaufsplattformen gezahlt haben? 5.) Wo erhalten Sie kompetente Beratung? 6.) Wer leistet Ihnen den entsprechenden Service bei Reklamationen? 7.) Wer zahlt die Steuern für die Investitionen in Ihrer Stadt oder Gemeinde? 8.) Wie schaut Ihre Stadt oder Gemeinde aus, wenn es keine lokalen Geschä e und Gaststätten mehr gibt? WIRTSCHAFTS- UND KULTURFORUM SULZBACH-ROSENBERG E.V. Wir führen für Sie aus: Ökologische Innenanstriche, Bodenbelagsarbeiten Desweiteren führen wir aus. Trockenbau- Maurer- und Verputzarbeiten geringen Umfangs. Farben- und Bödenverkauf: Fr. 14.00–17.00 Uhr Sa. 9.00–12.00 Uhr

Sichern Sie sich jetzt 360 € für ihr Elektrofahrzeug! Ansprechpartner: Team Vertrieb Tel. 09621 603-420 vertrieb@stadtwerke-amberg.de www.stadtwerke-amberg.de ▪ Antrag + Kopie Ihres Fahrzeugscheines einsenden ▪ 360 € Auszahlung erhalten (für das Kalenderjahr 2022) Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Website. https://stadtwerke-amberg.de/thg-quotenhandel.html THG-Quotenhandel Bild: Karoline Gajeck - Stadtwerke Amberg

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=