VHS Bingen

Spezial Churches for Future 25  Klimafasten 2024 Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Churches for future Bingen Die Krisen dieser Welt verstärken, was wir eigentlich schon lange wissen: Es braucht eine Veränderung unseres Lebensstils. Statt „noch mehr Konsum und Wachstum“ haben viele den Wunsch nach Umkehr und Neuanfang. Eine andere Art des Lebens und Wirtschaftens muss doch möglich sein: ressourcenorientierter und gerechter mit dem Blick auf die Folgen in der Natur und die Menschen, die mehr als wir unter dem Klimawandel schon leiden oder leiden werden. Ist „So viel du brauchst“ ein Maßstab unseres Handelns? Was brauchen wir? An vier Themen wollen wir im gemeinsamen Austausch, mit Anregungen und Hintergrundinformationen von Praxis-Partnern: Gewohnheiten hinterfragen, nach neuen Wegen suchen, Neues in unserem alltäglichen Umfeld ausprobieren und Erfahrungen von Veränderung reflektieren. Gemeinsam geht es leichter! Gemeinsam schaffen wir Veränderung!  Spaziergang der Sinne Unser Alltag bietet ein hohes Maß an Reizüberflutung. Unsere Sinne scheinen dabei abzustumpfen. Wir nehmen uns mit diesem Spaziergang ein wenig Zeit, unsere Sinne zu schärfen. Wir würden uns freuen Sie bei dieser Auszeit begrüßen zu dürfen. Zum allgemeinen Wohlergehen wird es musikalische Begleitung, sowie ein Picknick ab 18:00h geben, Beteiligung willkommen. Z 10402 –Spaziergang der Sinne 08.06.2024, 16.30 Uhr, Eintritt frei Park am Mäuseturm, Kirchengelände  Wie „politisch dürfen Christen und Christinnen sein? Christen betrachten Erd- und Ökosysteme als Gottes bedrohte Schöpfung. So engagieren sich z. B. die „churches for future“ für ein stärkeres Engagement der Kriche im Klimaschutz. Aber wie politisch dürfen Christinnen sein? Wie parteiisch? Prof. Ruben Zimmermann aus Mainz wird im Frühjahr 2024 über diese Frage sprechen. Er ist Hauptinitiator eines ökumenischen Appells zum Klimaschutz, den im Oktober 2023 über 250 Theologinnen.an die Bundesregierung gerichtet haben.  Weiterlesen unter www.churchesfor-future-bingen.de Z 10400 – Vortrag von Ruben Zimmermann Zeit und Ort werden bekannt gegeben  Darf´s etwas weniger sein Zukunft zwischen Überkonsum und Verzicht Mit dem „Weiter so“ im Verbrauch fossiler Energien, dem Gewinnstreben und Wachstum auf Kosten von Natur und Mensch haben wir längst die Grenze überschritten und gefährden heute schon unsere Lebensgrundlagen. Mit Gedanken aus der Gemeinwohlökonomie (GWÖ) stellt Referent Dr. Hanno Heil andere Perspektiven dar: was und wieviel brauchen wir eigentlich, um gut leben zu können? Gibt es neue gemeinsame Werte - angefangen in unserer Stadt Bingen bis hin zur Staaten- und Weltgemeinschaft? Z 10401 – Vortrag Dr. Hanno Heil 21.02.2024, 19.30 Uhr, 1 x Mi. Café ZwoZwo, Koblenzer Str. 22; 5 € / Abendkasse

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=