VHS Baden-Baden e.V.

Gemeinsam Neues entdecken vhs-Programm September 2022 bis Februar 2023

Klinikum Mittelbaden gGmbH · Dr.-Rumpf-Weg 7 · 76530 Baden-Baden #ZukunftKMB GEHEN SIE MIT UNS GEMEINSAM DEN WEG Aktuelle Informationen erhalten Sie immer hier: www.zukunftkmb.de

3 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vhs-Kurse, vor Ihnen liegt das neue Semesterprogrammheft unserer Volkshochschule. Auch für dieses Halbjahr ist es den Verantwortlichen gelungen, ein attraktives Programm zusammenzustellen, dass es allen ermöglicht, ihr erworbenes Wissen zu erweitern oder sich ganz neue Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen. Egal, ob in Kursen, Einzelveranstaltungen oder auch Kompaktseminaren: Nutzen Sie die Möglichkeit, aus der Vielzahl des Angebots auszuwählen und sich genau für die Themenfelder zu entscheiden, die Ihnen wichtig sind. Das lebenslange Lernen hört ja nie auf. Und wenn man schon die Möglichkeit hat, in einer so gut ausgestatteten Einrichtung wie wir Sie hier in Baden-Baden haben, etwas für seine Bildung oder Weiterbildung zu tun, dann sollten Sie doch tatsächlich „zugreifen“ – im wahrsten Sinne des Wortes! Politik, Gesellschaft, Umwelt, Beruf und IT-Kompetenzen, aber auch Sprachen, Gesundheit und Fitness, Kultur und Kreativität sowie Grundbildung und vieles mehr: das Betätigungsfeld an der Volkshochschule ist wirklich umfassend. Da ist sicher auch für Sie der ein oder andere Kurs von Interesse! Natürlich hat die Corona-Pandemie in den letzten zwei Jahren auch das Kurssystem der vhs Baden-Baden und ihre Abläufe ganz gehörig durcheinandergeschüttelt. Doch beim künftigen Programm wird es nur noch wenige Kurse mit reduzierter Platzzahl geben – wir kehren also fast schon wieder in den „Normalbetrieb“ zurück – was hoffentlich lange anhalten möge! Umso mehr würde ich mich sehr freuen, wenn Sie unserer Volkshochschule wieder den Rücken stärken und recht rege von dem vielfältigen und interessanten Angebot Gebrauch machen! Mein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle insbesondere der vhs-Leiterin Monika Burck und ihrem gesamten Team für das tolle Engagement – weiter so! Viel Freude und ein erfolgreiches Lernen an unserer vhs wünscht Ihnen mit herzlichen Grüßen Dietmar Späth Oberbürgermeister Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, liebe Freunde der vhs Baden-Baden, in der Hoffnung, dass wir keinen Shutdown mehr erleben werden, haben wir für Sie ein vielfältiges Programm mit vielen Neuheiten zusammengestellt. Endlich können wir der jüngeren Generation wieder ein Eltern-Kind-Programm anbieten, daneben zahlreiche Veranstaltungen in der Elternbildung: Erfahren Sie bei uns, wie Sie Ihre Kinder unterstützen und auch für sich selbst etwas tun können. Neben Seminaren zur Erhaltung der psychischen und physischen Gesundheit, finden Sie zahlreiche Veranstaltungen zur Verbraucherbildung mit ganz praktischen Tipps, z.B. zur Geldanlage, zur nachträglichen Wärmedämmung oder zum Datenschutz im Internet. Bei der historisch-politischen Bildung legen wir den Schwerpunkt auf Russland und Osteuropa. Unsere Sprachkurse machen für jedes Lerntempo und für jedes Lebensalter ein passendes Angebot. Die Palette reicht vom intensiven Business English bis zur entspannten englischen Konversation beim Frühstücken. Kommen Sie und sehen Sie selbst! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Herzliche Grüße Ihre Monika Burck Leiterin

4 Volkshochschule Baden-Baden Allgemeine Informationen So erreichen Sie die vhs bequem mit dem Bus: Linie 205 Haltestelle Campus/Cité/vhs (direkt bei der VHS) Linie 207 Haltestelle Bauernfeldstraße (in 5 Minuten bis zur VHS) alle Tallinien, z.B. 201 Haltestelle Wörthstraße (Rheinstraße) (in 10 Minuten bis zur VHS) Kino Haltestelle Campus/Cite/vhs farbige Felder = Sonntag, Ferien und gesetzliche Feiertage Feiertage: 03.10.2022 (Tag der Dt. Einheit), 01.11.2022 (Allerheiligen), 25.12./26.12.2022 (1./2. Weihnachtstag), 01.01.2023 (Neujahr), 06.01.2023 (Hl. Drei Könige) Die Benutzung der Schulräume und der Hallen der Stadt (einschließlich sonstiger Gemeinderäume) für Trainings-, Übungs- und Kurszwecke ist in den Ferien + Feiertagen nicht möglich. In den Räumen der Volkshochschule (Breisgaustr. 19a) und in nichtschulischen Räumen kann eine individuelle Ferien-Regelung erfolgen. Semesterbeginn: Herbstsemester: 12.09.2022 Frühjahrssemester: 27.02.2023 Redaktionsschluss: Beginn Kursanmeldung: 22.08.2022 06.11.2022 Tag September Oktober November Dezember Januar Februar Mo Di Mi Do Fr Sa So 17 18 19 20 21 22 23 14 15 16 17 18 19 20 16 17 18 19 20 21 22 1 2 3 4 26 27 28 29 30 24 25 26 27 28 29 30 21 22 23 24 25 26 27 12 13 14 15 16 17 18 23 24 25 26 27 28 29 5 6 7 8 9 10 11 1 2 28 29 30 19 20 21 22 23 24 25 30 31 12 13 14 15 16 17 18 3 4 5 6 7 8 9 31 1 2 3 4 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 19 20 21 22 23 24 25 10 11 12 13 14 15 16 1 2 3 4 5 6 5 6 7 8 9 10 11 1 2 3 4 5 6 7 8 7 8 9 10 11 12 13 9 10 11 12 13 14 15 13 14 15 16 17 18 19 ANFAHRT ZUM vhs-GEBÄUDE Ferienkalender Herbst-/Winter-Semester 2022/2023 20 21 22 23 24 25 26 27 28

5 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Allgemeine Informationen IHRE vhs AUF EINEN BLICK Volkshochschule Baden-Baden e.V. Postanschrift: Jägerweg 12, 76532 Baden-Baden Unterrichtsräume/Verwaltung: Breisgaustr. 19a (Bushaltestelle Campus Cité/VHS – Parkplätze) Telefon: Telefon: (0 72 21) 99 65-3 60 Telefax: (0 72 21) 99 65-3 69 E-Mail: info@vhs-baden-baden.de Homepage: www.vhs-baden-baden.de Geschäfts- und Anmeldezeiten: Montag-Freitag, 08.30-12.00 Uhr und Montag + Mittwoch, 14.30-16.30 Uhr Betriebsferien: drei Wochen im August und in den Weihnachtsferien. In den übrigen Schulferien ist der Kundenservice nur vormittags geöffnet. Bankkonten: Sparkasse Baden-Baden Gaggenau IBAN: DE33 6625 0030 0000 0057 77 BIC: SOLADES1BAD Volksbank Karlsruhe Baden-Baden IBAN: DE55 6619 0000 0000 9826 01 BIC: GENODE61KA1 Programm-Management: Silvia Schindler  (0 72 21) 99 65-3 64  s.schindler@vhs-baden-baden.de Kurs- und Kundenservice Lucia Laskewitz  (0 72 21) 99 65-3 68  l.laskewitz@vhs-baden-baden.de Kurs- und Kundenservice; Prüfungen; Berufssprachkurse Andrea-Inge Lurtz  (0 72 21) 99 65-3 62  a.lurtz@vhs-baden-baden.de Sachbearbeitung Integrationskurse Monika Burck  (0 72 21) 99 65-3 61  m.burck@vhs-baden-baden.de Gesamtleitung, Programmbereiche: Gesellschaft, Gesundheit, Kultur, Firmenkurse Martina Knopf  m.knopf@vhs-baden-baden.de Buchhaltung Ebru Yanak  (0 72 21) 99 65-3 66  e.yanak@vhs-baden-baden.de Programmbereich Beruf, IT-Themen Buchhaltung: Agata Schnepf  (0 72 21) 99 65-3 65, vormittags  a.schnepf@vhs-baden-baden.de Programmbereich Sprachen Information und Anmeldung: Tanja Zeuge  (0 72 21) 99 65-3 63  t.zeuge@vhs-baden-baden.de Kurs- und Kundenservice (ab 2.11.21)

6 Volkshochschule Baden-Baden Allgemeine Informationen Anmeldung und Bezahlung: • Telefonisch oder per E-Mail: nur bei vorliegendem SEPA-Lastschriftmandat für wiederkehrende Zahlungen. • Schriftlich: mit SEPA-Lastschriftmandat (das Formular finden Sie auf der Homepage oder am Ende des Programmheftes) oder online über unsere Homepage • Persönlich: in der Geschäftsstelle. Wenn Sie mit EC-Karte bezahlen möchten, ist nur die persönliche Anmeldung möglich. Ihre Anmeldung schließt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein (am Ende des Heftes). Bei vorliegendem SEPA-Lastschriftmandat wird das Entgelt immer am Mittwoch (bei Feiertag am darauffolgenden Tag) vor Kursbeginn fällig und eingezogen. Falls die Mindestteilnehmerzahl erst später erreicht wird, wird die Lastschrift an einem Mittwoch (bei Feiertag am darauffolgenden Tag) nach Kursbeginn eingezogen. Da wir die Lastschriften 6 Werktage vor Fälligkeit bei der Bank einreichen müssen, können wir hier nur Anmeldungen berücksichtigen, die uns bis dahin (Dienstag 13 Uhr) vorliegen. Anmeldungen, die nach dieser Frist eingehen, werden an dem auf diesen Fälligkeitstermin nachfolgenden Mittwoch eingezogen. Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE22ZZZ00000455085. Ihre Mandatsreferenznummer wurde Ihnen bereits mitgeteilt oder Sie entnehmen sie bitte dem Verwendungszweck der Lastschrift. Überweisungen akzeptieren wir nur in Ausnahmefällen (z.B. wenn der Arbeitgeber den Kurs bezahlt). Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmenden die hier ausgedruckten Geschäftsbedingungen an. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nur bei Kursbuchungen über die Homepage oder auf Wunsch. Wenn Sie nichts von uns hören, gehen Sie bitte direkt zum Kurs. Wir melden uns nur, wenn der Kurs ausfällt oder bei Kursänderungen. Bei Vorträgen (Tages-/Abendkasse) bitten wir um eine telefonische Platzreservierung. Wir empfehlen, sich frühzeitig anzumelden, da Kurse bei nicht genügender Teilnehmerzahl abgesagt werden (i.d.R. drei Werktage vor Kursbeginn.) Kursdurchführung bei Unterbelegung Bei geringerer Personenzahl kann ein Kurs mit verminderter Dauer (bei gleicher Gebühr) oder mit einemAufschlag dennoch durchgeführt werden. Wurde diese Gebühren-Regelung bei Kursbeginn vereinbart, ist eine spätere Änderung durch Nachmeldungen nicht mehr möglich. Ermäßigung für 2 Kurse im Kalenderjahr Kopier- und Lebensmittelkosten, sonstige Materialkosten, Exkursionen und Kooperationsveranstaltungen ausgenommen: • 10 % Ermäßigung auf die Kursgebühr für SchülerInnen, StudentInnen, vhs-Mitglieder, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr und Freiwilliges Ökologisches Jahr, Schwerbehinderte. Bei Schülerkursen ist die Gebühr schon ermäßigt. Der Schüler-Passus gilt bei Erwachsenen-Kursen. • 20 % Ermäßigung für Bezieher von Leistungen nach SGB II und SGB XII • 50 % Ermäßigung für Familienpass-Inhaber der Stadt BadenBaden und für Asylsuchende Der schriftliche Nachweis (beim Familienpass benötigen wir auch eine Kopie des Personalausweises) für o.g. Personengruppen darf max. 3 Monate alt sein. Abmeldung Sie können sich ohne Angabe von Gründen bis zu 3 Werktage vor Kursbeginn oder dem jeweils angegebenen Anmeldeschluss abmelden. Für Abmeldungen nach dieser Frist berechnen wir eine Stornogebühr in Höhe der Kursgebühr. Im Wege der Kulanz kann bei rechtzeitiger Ummeldung in einen anderen Kurs oder im Krankheitsfall (Vorlage eines ärztlichen Attests ist erforderlich) auf die Stornogebühr verzichtet werden. Ein bezahlter Kursplatz kann an eine andere Person abgetreten werden. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall. Fernbleiben vom Unterricht gilt nicht als Abmeldung. Teilnahmebescheinigung Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine kostenlose Teilnahmebescheinigung nach regelmäßigem Kursbesuch aus. Bitte holen Sie die Bescheinigung persönlich in der Geschäftsstelle ab, oder senden Sie uns einen frankierten und adressierten Rückumschlag für die Zustellung durch die Post. Besondere Bescheinigungen können nur nach Rücksprache mit der Fachbereichsleitung ausgestellt werden und sind kostenpflichtig. Hausordnung Rauchen ist in den Schulen sowie den vhs-Räumen in der Cité nicht erlaubt. Wir sind Gast in den Schulen: bitte gehen Sie sorgfältig mit den schulischen Einrichtungen um und verlassen Sie die Räume in ordentlichem Zustand. Rollstuhlfahrer Bitte benutzen Sie den Hintereingang, Jägerweg 12. Sie kommen ebenerdig und stufenlos in die Unterrichtsräume 2 bis 5. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, falls Sie an einer Veranstaltung teilnehmen möchten. Getränkeautomat befindet sich im 1. Stock (Querspange), nach der ersten Glastüre. Zertifizierte Qualität • Wir sind Zertifizierter Bildungsträger nach dem Prozessmodell der Qualitätsentwicklung des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg • Wir sind zugelassener Kursträger beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge für Integrationskurse und berufsbezogene Deutschsprachförderung. • Wir sind eine anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Bildungs-Zeitgesetz Baden-Württemberg. • Wir sind ein vom Bundesverband für Kindertagespflege e.V. anerkannter Bildungsträger. vhespresso – klein, stark, gut Das neue Kursangebot der Volkshochschulen in Baden-Württemberg  Durchführungsgarantie Sie melden sich an und der Kurs findet statt.  Kleine Gruppe: 1 bis 3 Personen Ihre Themen werden intensiv behandelt.  Sie wünschen einen anderen Termin? Sprechen Sie uns an! vhespresso – klein, stark, gut Das neue Kursangebot der Volkshochschulen in Baden-Württemberg  Durchführungsgaranti Sie melden sich an und der Kurs findet statt.  Kleine Gruppe: 1 bis 3 Persone Ihre Themen werden intensiv behandelt.  Sie wünsch n einen anderen Termin? Sprechen Sie uns an!

7 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Politik, Gesellschaft und Umwelt Fachübergreifende Veranstaltungen, Politik, Geschichte.........10 Verbraucherbildung, Wirtschaft, Recht. ....................................19 Länder, Reisen..........................................................................24 Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit...................................................25 Pädagogik, Psychologie, Lebenskunst.....................................27 Beruf und IT-Kompetenzen Personale und Büro-Kompetenzen...........................................32 Datenschutz..............................................................................36 Kaufmännische Kompetenzen..................................................36 IT-Kompetenzen, Computeranwendungen...............................40 Internet: Sicherheit, Einkaufen und Social Media.....................46 Handy, Smartphone, Tablet.......................................................47 Sprachen, Integrationskurse, Einbürgerungstest Allgemeine Informationen.........................................................52 Arabisch....................................................................................53 Chinesisch. ...............................................................................53 Englisch. ...................................................................................54 Französisch...............................................................................56 Italienisch..................................................................................58 Japanisch..................................................................................60 Latein........................................................................................61 Persisch....................................................................................62 Portugiesisch & Brasilportugiesisch..........................................62 Russisch. ..................................................................................63 Schwedisch...............................................................................63 Spanisch...................................................................................63 Deutsch als Fremdsprache.......................................................68 Integrations- und Berufssprachkurse (öff. gefördert)................70 Einbürgerungstest, Deutschprüfungen. ....................................73 Gesundheit und Fitness Vorträge. ...................................................................................76 Gedächtnistraining mit Schach/ Bridge.....................................76 Gesundheit und Ernährung.......................................................77 Gesundheitspflege....................................................................80 Achtsamkeit, Entspannung.......................................................82 Yoga, Tai Ji, Qi Gong. ...............................................................83 Fitness und Kraft ......................................................................87 Fitness und Tanz.......................................................................90 Selbstverteidigung und Tennis..................................................91 Kultur und Kreativität Vorträge, Kunstfahrten..............................................................94 Literatur, Schreiben...................................................................96 Künstlerisches und kunsthandwerkliches Gestalten.................97 Wohnen und Gestalten...........................................................103 Fotografie, Video, Fotobuch....................................................103 Musizieren und Singen. ..........................................................106 Tanz ........................................................................................106 Grundbildung und Schulabschlüsse Seite 107/108 Übersicht Kurse Junge vhs Seite 110 Übersicht Kurse der Generation 50+ Seite 113 Anfahrt. .......................................................................................4 Impressum / Mitgliedschaft.....................................................114 Datenschutz............................................................................115 Leitbild.....................................................................................116 Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht.........117 Interessentenbogen Kursleitende...........................................120 Anmeldeformular.....................................................................121

8 Volkshochschule Baden-Baden Übersicht Prüfungstermine (ohne Abschlusstests Orientierungskurse) 2. Semester 2022 Einbürgerungstest: Fr, 21.10.2022, 14:00 – 15:00 Uhr, Anmeldeschluss 23.09.2022 Sa, 21.01.2023, 16:00 – 17:00 Uhr, Anmeldeschluss 16.12.2022 Deutsch-Test für Zuwanderer A2-B1 Fr, 30.09.2022, 09:30 – 11:55 Uhr, schriftliche Prüfung Sa, 01.10.2022, 09:00 – 14:30 Uhr, mündliche Prüfung Anmeldeschluss 30.08.2022 Fr, 25.11.2022, 09:30 – 11:55 Uhr, schriftliche Prüfung Sa, 26.11.2022, 09:00 – 14:30 Uhr, mündliche Prüfung Anmeldeschluss 24.10.2022 Prüfung Start Deutsch 1 / telc Deutsch A1 Sa. 05.11.2022, 09:30 – 14:00 Uhr, Anmeldeschluss 17.10.2022 Prüfung telc Zertifikat Deutsch B1 Sa, 17.12.2022, 09:30 – 17:00 Uhr, Anmeldeschluss 22.11.2022 Sa, 04.02.2023, 09:30 – 17:00 Uhr, Anmeldeschluss 09.01.2023 Prüfung telc Zertifikat Deutsch B2 Sa, 01.10.2022, 09:30 – 17:30 Uhr, Anmeldeschluss 05.09.2022 Sa, 28.01.2023, 09:30 – 17:30 Uhr, Anmeldeschluss 21.12.2022 Prüfung Finanzbuchführung 1, 2, Lohn – und Gehalt 1 und alle Themen der Onlinekurse (ohne EDV) Sa, 11.02.2023, 09:30 – 12:30 Uhr, Anmeldeschluss 07.01.2023 Einzelveranstaltungen & Prüfungstermine Übersicht Ausstellungen A004 Ausstellung: Postsowjetische Lebenswelten: Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus / Bundesstiftung Aufarbeitung und Internetplattform dekoder.org Dauer: 15.09.2022 bis 15.12.2022 K001 Ausstellung: Der Wald Baden-Badens - Fotografien von Helga Schauseil Dauer: 23.01.2023 bis 18.03.2023 Präsenz-Vorträge Nähere Infos unter der jeweiligen Kursnummer Im Programmheft oder unter www.vhs-baden-baden.de. Anmeldung erforderlich. September A001 Auf krummen Wegen geradeaus: Was mich bewegt und antreibt Lesung von Lisa Federle zur Semestereröffnung mit musikalischen Beiträgen von Dieter Thomas Kuhn und Kollege Di, 27.09.2022, 19.00 Uhr Kostenfrei, EurAka, Raum Louvre (1. Finger, UG) Oktober A014 Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg - Neustart oder neuer kalter Krieg? Matthias Hofmann M.A. Mi, 05.10.2022, 19.00 Uhr 7,00 €, vhs, Raum 9 (1.OG), Breisgaustr. 19a A078 Von Baden-Baden nach Kapstadt und zurück Notizen eines Bikers Do, 13.10.2022, 19.00 Uhr 7,00 €, vhs, Raum 9 (1.OG) November G001 Schwindel - wenn die Welt sich dreht Prof. Dr. med. Michael Daffertshofer Mi, 23.11.2022, 18.30 Uhr Kostenfrei, vhs, Raum 9 (1.OG) Dezember A018 Lesung - Lena Gorelik liest aus „Wer wir sind“ Lena Gorelik Mi, 07.12.2022, 18.00 Uhr Kostenfrei, Theater Baden-Baden Ihre Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Kurspreises. Wenn Sie an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte spätestens 3 Werktage vor Kursbeginn bei uns ab. Ansonsten müssen wir Ihnen den vollen Kurspreis berechnen.

Politik, Gesellschaft und Umwelt Volkshochschulen: Demokratische Orte des Lernens Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik - Gesellschaft - Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor. Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.

10 Volkshochschule Baden-Baden Politik, Gesellschaft und Umwelt FACHÜBERGREIFENDE VERANSTALTUNGEN, POLITIK, GESCHICHTE © Christian Kaufmann Kurs-Nr.: A001 Auf krummen Wegen geradeaus: Was mich bewegt und antreibt Lesung von Lisa Federle zur Semestereröffnung mit musikalischen Beiträgen von Dieter Thomas Kuhn und Kollegen Handeln, um zu helfen, das ist ihr Lebensmotto. Lisa Federle gilt mittlerweile vielen als tatkräftige Frau, die mitten im Leben steht, die sich immer durchkämpfen musste, die die Probleme mutig und wenn es sein muss unkonventionell angeht und dabei nie den Menschen aus dem Blick verliert. Für ihr soziales Engagement wurde die Notärztin 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Nun erzählt Lisa Federle ihre Lebensgeschichte, von der Kindheit in einem sittenstrengen protestantischen Elternhaus bis zu ihrem sozialen Engagement für Flüchtlinge, Obdachlose, Unfallopfer und Kinder. Lisa Federles Lebensgeschichte ist die Geschichte einer selbstbewussten und erfolgreichen Frau, die unverdrossen ihren Weg gegangen ist und sich dabei nie verbiegen ließ. Lisa Federle, 1961 in Tübingen geboren, arbeitet dort seit 2001 als Notfallmedizinerin und seit 2004 als leitende Notärztin. 2015 entwickelte sie eine „rollende Arztpraxis“ zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen. Während der CoronaPandemie wurde die rollende Arztpraxis zur mobilen Teststelle. Damit leistete Lisa Federle den entscheidenden Beitrag zum Tübinger Modell. 2020 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz, 2021 gründete sie zusammen mit Jan Josef Liefers und Michael Antwerpes die Initiative #BewegtEuch, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen sportliche Aktivitäten zu ermöglichen. Di, 27.09.2022, 19.00 - 20.30 Uhr kostenfrei, Platzreservierung wird dringend empfohlen, EurAka Baden-Baden, Raum Louvre (1. Finger, UG), Breisgaustr. 19a Kurs-Nr.: A004 Postsowjetische Lebenswelten Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus. Eine Ausstellung der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Internetplattform dekoder.org Das Ende der Sowjetunion im Dezember 1991 ist Ausgangspunkt der Ausstellung. Die Schau widmet sich dem historischen Wandel, den die fünfzehn Nachfolgestaaten seitdem durchlaufen haben. Geographisch reicht der Blick damit von Osteuropa über den Kaukasus bis nach Zentralasien. Er schließt Staaten ein, deren Größe und Einwohnerzahl, Nationalgeschichte und kulturelle Prägungen, aber auch wirtschaft l iche A u s g a n g s - p o s i t i o n e n kaum unterschiedl icher sein könnten. Umso eind r ü c k l i c h e r sind die Gemeinsamkei - ten, die den Alltag dieser Gesel lschaf ten vor allem in den 1990er Jahren prägten. Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf den sozialen Ausnahmezustand jenes Jahrzehnts, in dem die Menschen den Härten des Staatszerfalls und einem Markt ohne Recht ausgeliefert waren. Sie nimmt die Lebensverhältnisse in den Blick und macht die Wanderungsbewegungen sichtbar, die Menschen auf der Suche nach Arbeit und Wohlstand die Heimat verlassen ließen. Der Raubzug der Mafia und die Selbstbereicherung früherer Funktionäre, die das Staatseigentum privatisierten, sind ebenso Themen, wie die ethnischen Konflikte und regionalen Kriege, die häufig mit dem russischen Hegemoniestreben verbunden waren und sind. Die Schau zeigt, wie mit Geschichte aber auch mit Religion Politik gemacht wird, wie der demokratische Aufbruch gelang, aber auch wie neue Autokratien entstanden. Medien- und Öffentlichkeit, Konsum- und Popkultur, ökologische Altlasten, die Frauenemanzipation sowie bemerkenswerte Fortschritte im Bereich der Digitalisierung werden ebenso auf den 20 Ausstellungstafeln dargestellt. Das Konzept der Ausstellung sowie deren Texte stammen von Jan C. Behrends vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam. Der Osteuropahistoriker hat gemeinsam mit dem Kurator der Ausstellung Ulrich Mählert die 130 zeithistorischen Fotos ausgewählt, die im Mittelpunkt der Ausstellung stehen. Unterstützt wurden sie dabei von Cora Litwinski (ZZF). Die Gestaltung der Ausstellung besorgte der Leipziger Grafiker Thomas Klemm. Dauer: 15.09.2022 bis 15.12.2022. Öffnungszeiten: Mo-Fr, 08.00 - 21.00 Uhr, Sa 10.00 - 16.00 Uhr bei Kursbetrieb Eintritt frei, vhs 1. OG

11 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Politik, Gesellschaft und Umwelt Kurs-Nr.: A011 EFA (1. ehemalige Frauenakademie) Koordination: Dr. Waltraud Greiser und Rosemarie Ulmrich Schwerpunktthema: Schweiz Fachgebiete: Geschichte, Politik, Kunst, Literatur, Psychologie, Ökonomie Mi, 14.09.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Segantini, Regina M. Fischer M.A., Kunsthistorikerin Mi, 21.09.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Cabaret Voltaire, Walter Benjamin, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 28.09.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Schweiz: Frauen in der Kunst, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 05.10.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Bilanz, Dozent*nnen-Team Mi, 12.10.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Verhältnis Schweiz zur EU, Médard Ritzenhofen Mi, 19.10.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Wilhelm Tell, Médard Ritzenhofen Mi, 26.10.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Exkursion, Dozent*nnen-Team Mi, 09.11.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Literatur, Renate Gutmann-Fischer Mi, 16.11.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Schweiz: direkte Demokratie, Dieter Balle Mi, 23.11.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Aktuelle Politik, Dieter Klink Mi, 30.11.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Robert Walser, Udo Barth Mi, 07.12.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Schweiz: Geschichte, Renate GutmannFischer Mi, 14.12.2022, 09.00 - 11.30 Uhr: Giacometti, Regina M. Fischer M.A., Kunsthistorikerin Mi, 11.01.2023, 09.00 - 11.30 Uhr: Banken und Finanzen, Jutta Streese, Diplom-Volkswirtin Mi, 18.01.2023, 09.00 - 11.30 Uhr: Folkwang-Museum Essen, Burkhard Freyberg M.A., Journalist und Kunsthistoriker Mi, 25.01.2023, 09.00 - 11.30 Uhr: Psychologie, Dr. Waltraud Greiser 130,00 € , Kosten für Exkursion nicht enthalten, vhs, Raum 6 (1.OG), Breisgaustr. 19a Der Termin am 14.12. findet online statt! Kurs-Nr.: A012 FAKTA (2. ehemalige Frauenakademie) Koordination: Elisabeth Hemming Schwerpunktthema: Osteuropa im Spannungsfeld von Russland und der EU Mi, 14.09.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Der Einfluss der byzantinischen Kultur auf die osteuropäische Staatenwelt, Michael Koschel, Historiker und Germanist Mi, 21.09.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Geschichte Osteuropas des 19. Jahrhunderts, Reinhold Schwarz Mi, 28.09.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Geschichte Osteuropas des 20. Jahrhunderts, Reinhold Schwarz Mi, 05.10.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Russland und die Nato, Dieter Balle Mi, 12.10.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Musik aus der Ukraine und Russland, Udo Barth Mi, 19.10.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Urban Art in der Ukraine, Regina M. Fischer M.A., Kunsthistorikerin Mi, 26.10.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Literatur aus und über die Ukraine, Udo Barth Mi, 09.11.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Russland und die Ukraine: Brüder, Feinde, Nachbarn, Médard Ritzenhofen Mi, 16.11.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Polen für und mit Europa - aber mit viel Nationalismus, Médard Ritzenhofen Mi, 23.11.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Die ost- und mitteleuropäischen Staaten - Cordon sanitaire für den Westen oder Vorhof des Ostens, Médard Ritzenhofen Mi, 30.11.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Frauenrechte/ Gleichstellung der Frauen in Osteuropa Teil I, Sabine Zürn Mi, 07.12.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Frauenrechte/ Gleichstellung der Frauen in Osteuropa Teil II, Sabine Zürn Mi, 14.12.2022, 08.45 - 11.00 Uhr: Auswirkung unserer Abhängigkeit von russischen Rohstoffen sowie Folgen der Sanktionen, Jutta Streese, Diplom- Volkswirtin Mi, 11.01.2023, 08.45 - 11.00 Uhr: Japanische Literatur, Udo Barth Mi, 18.01.2023, 08.45 - 11.00 Uhr: Leben auf Zeit in Japan - Erfahrungen zweier Expats, Adelheid Wolz, Elisabeth Hemming 120,00 € ab 15 Tn,, 150 € ab 12 Tn., vhs, Raum 9 (1.OG), Breisgaustr. 19a © Pixabay

12 Volkshochschule Baden-Baden Politik, Gesellschaft und Umwelt STUDIUM GENERALE Für Menschen, die ihren Horizont erweitern und einen guten Überblick über das Wissen unserer Zeit gewinnen wollen; die geistige Impulse erhalten und sich anregen lassen wollen, an aktuellen Diskussionen teilzunehmen und mitzureden. Im Studium Generale der vhs Baden-Baden wird Grundlagenwissen aus Geschichte, Literatur, Musik, Kunstgeschichte und Gesellschaft vermittelt. Es ist nicht leistungsorientiert, verlangt keine Vorkenntnisse und ist offen für alle. Kurs-Nr.: A005 Studium Generale am Vormittag: Länder der ehemaligen Sowjetunion und andere aktuelle Themen Mi, 21.09.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Mittelalterliche Kulturen: Kiev, Moskau und Byzanz, Dr. Christine Stephan-Kaissis, Kunsthistorikerin Mi, 28.09.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Mittelalterliche Kulturen: Kiev, Moskau und Byzanz, Dr. Christine Stephan-Kaissis, Kunsthistorikerin Mi, 05.10.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg - Neustart oder neuer kalter Krieg?, Matthias Hofmann M.A., Historiker und Orientalist Mi, 12.10.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Kunst - Eremitage, Regina M. Fischer M.A., Kunsthistorikerin Mi, 19.10.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Inszeniertes Charisma: Personenkult um Stalin in der Sowjetunion (1928 -1953), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 26.10.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Geschichte Frankreichs: Die dunklen Jahre und die strahlenden Tage. Besatzung und Befreiung, Médard Ritzenhofen Mi, 02.11.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: G eschichte Frankreichs: Die dunklen Jahre und die strahlenden Tage. Besatzung und Befreiung, Médard Ritzenhofen Mi, 09.11.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: V om Glanz und Niedergang des Sowjetimperiums - Die Breschnew-Ära (1964-1982), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 16.11.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: R ussische Literatur der Gegenwart: Nach wie vor denkt man dabei hierzulande vor allem an Klassiker von Tolstoi und Dostojewski. Die Moderne hält aber auch Überraschungen bereit., Udo Barth Mi, 23.11.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: M usik: Zwischen Glinka und Balalaika, Tschaikovsky und Sofia Gubaidulina - so groß wie das Land ist Russland in seinen Klängen., Udo Barth Mi, 30.11.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: M edien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 07.12.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Der musikalische Futurismus in Russland 1910-25, Hartmut Becker, Musikwissenschaftler Mi, 14.12.2022, 10.00 - 11.30 Uhr: Medien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 11.01.2023, 10.00 - 11.30 Uhr: M ichael Bulgakows „Teufeliaden“. Russische Satire zu Stalins Zeiten, Rüdiger Wittke Mi, 18.01.2023, 10.00 - 11.30 Uhr: Literarische Impressionen aus Russland von Leo Tolstoi über Marina Zwetajewa bis Denis Osokin, Rüdiger Wittke 90,00 €, vhs, Raum 12 (2.OG), Breisgaustr. 19a Kurs-Nr.: A006 Studium Generale am Nachmittag: Länder der ehemaligen Sowjetunion und andere aktuelle Themen Mi, 21.09.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Mittelalterliche Kulturen: Kiev, Moskau und Byzanz, Dr. Christine Stephan-Kaissis, Kunsthistorikerin Mi, 28.09.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Mittelalterliche Kulturen: Kiev, Moskau und Byzanz, Dr. Christine Stephan-Kaissis, Kunsthistorikerin Mi, 05.10.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg - Neustart oder neuer kalter Krieg?, Matthias Hofmann M.A., Historiker und Orientalist Mi, 12.10.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Briefe - mehr als ein Stück gefaltetes Papier, Cosima Jungk Mi, 19.10.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Inszeniertes Charisma: Personenkult um Stalin in der Sowjetunion (1928 -1953), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 26.10.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Geschichte Frankreichs: Die dunklen Jahre und die strahlenden Tage. Besatzung und Befreiung, Médard Ritzenhofen Mi, 02.11.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Geschichte Frankreichs: Die dunklen Jahre und die strahlenden Tage. Besatzung und Befreiung, Médard Ritzenhofen Mi, 09.11.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Vom Glanz und Niedergang des Sowjetimperiums - Die Breschnew-Ära (1964-1982), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 16.11.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Der musikalische Futurismus in Russland 1910-25, Hartmut Becker, Musikwissenschaftler Mi, 23.11.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Der musikalische Futurismus in Russland 1910-25, Hartmut Becker, Musikwissenschaftler Mi, 30.11.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Medien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 07.12.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Russische Literatur der Gegenwart: Nach wie vor denkt man dabei hierzulande vor allem an Klassiker von Tolstoi und Dostojewski. Die Moderne hält aber auch Überraschungen bereit., Udo Barth

13 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Politik, Gesellschaft und Umwelt Matthias Hofmann ist Historiker, Orientalist und Medienwissenschaftler und analysiert für die Bundeswehr aktuelle politisch-soziale Entwicklungen in der MENA-Region (Mittlerer Osten und Nordafrika). Für diverse Auftraggeber bietet er seit vielen Jahren Vorträge oder Seminare zu seinen Fachgebieten und insbesondere den internationalen Beziehungen an (Landeszentrale für politische Bildung, Volkshochschulen, Akademie Frankenwarte). Mi, 05.10.2022, 18.00 - 19.30 Uhr 7,00 € , für Teilnehmende des Studium Generale und der FAKTA am Mittwochvormittag ist der Eintritt frei, vhs, Raum 9 (1.OG), Breisgaustr. 19a Der Vortrag ist Teil des Studium Generale Abendkurses (Kurs-Nr. A008), kann aber auch unter dieser Kurs-Nr. (A014) einzeln gebucht werden. Kurs-Nr.: A014 Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg - Neustart oder kalter Krieg? - Vortrag Matthias Hofmann M.A., Historiker und Orientalist Mit dem völkerrechtswidrigen Einmarsch Präsident Putins in die Ukraine, am 24.02.22, wurde das schon davor fragile Verhältnis zwischen Europa, dem Westen und Russland nachhaltig beschädigt. Viele Experten wurden von dieser dramatischen Entwicklung überrascht. Russische Außenpolitik wird nun in einem noch stärkeren Maß kritisch, die des Westens hinge-gen als politisch notwendig gesehen. Ist es wirklich so einfach oder müssen wir nicht auch neben der neuen militärischen Strategie der NATO auch nach neuen diplomatischen Ansätzen gegenüber Russland suchen? Denn Russland ist und bleibt ein Nachbar Europas. Kurs-Nr.: A013 Politik und Gesellschaft Karin Wittmann Mit diesem Kurs möchten wir Sie ermuntern, im Bereich der deutschen und internationalen Politik neue Erkenntnisse zu gewinnen, Standpunkte zu hinterfragen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Themen können, je nach Interesse der Teilnehmenden, neben der Politik auch Umwelt, Gesellschaft, Zeitgeschichte und Wirtschaft umfassen. Wesentliche Informationen werden jeweils zu Beginn anschaulich dargestellt und anschließend diskutiert. Mi, 14.09.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 28.09.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 19.10.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 02.11.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 16.11.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 30.11.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 14.12.2022, 11.00 - 12.30 Uhr Mi, 18.01.2023, 11.00 - 12.30 Uhr 62,00 €, Stadtbibliothek (Seminarraum EG), Luisenstr. 34 Der Kurs findet 14-tägig statt. Mi, 14.12.2022, 15.00 - 16.30 Uhr: Medien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 11.01.2023, 15.00 - 16.30 Uhr: Michael Bulgakows „Teufeliaden“. Russische Satire zu Stalins Zeiten, Rüdiger Wittke Mi, 18.01.2023, 15.00 - 16.30 Uhr: Literarische Impressionen aus Russland von Leo Tolstoi über Marina Zwetajewa bis Denis Osokin, Rüdiger Wittke 90,00 €, vhs, Raum 9 (1.OG), Breisgaustr. 19a Kurs-Nr.: A008 Studium Generale am Abend: Aktuelle Themen Wir greifen aktuelle Themen auf, erfahren Hintergründe und diskutieren miteinander. Mi, 21.09.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Russische Literatur der Gegenwart: Nach wie vor denkt man dabei hierzulande vor allem an Klassiker von Tolstoi und Dostojewski. Die Moderne hält aber auch Überraschungen bereit, Udo Barth Mi, 28.09.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Mittelalterliche Kulturen: Kiev, Moskau und Byzanz, Dr. Christine Stephan-Kaissis, Kunsthistorikerin Mi, 05.10.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg - Neustart oder neuer kalter Krieg?, Matthias Hofmann M.A., Historiker und Orientalist Mi, 12.10.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Kunst - Eremitage, Regina M. Fischer M.A., Kunsthistorikerin Mi, 19.10.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: César Franck, Hartmut Becker, Musikwissenschaftler Mi, 26.10.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Frankreich nach der Wahl und vor neuen Herausforderungen, Médard Ritzenhofen Mi, 02.11.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Der Westen vor neuen geostrategischen Herausforderungen, Médard Ritzenhofen Mi, 09.11.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: „Antenne“ und „Eine Formalie in Kiew“. Ukrainische Texte von Dimitrij Kapitelman und Serhij Zhadan (Friedenspreis des Dt. Buchhandels 2022), Rüdiger Wittke Mi, 16.11.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Inszeniertes Charisma: Personenkult um Stalin in der Sowjetunion (1928 -1953), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 23.11.2022, 18.30 - 20.00 Uhr: Schwindel - wenn die Welt sich dreht, Prof. Dr. med. Michael Daffertshofer Mi, 30.11.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Medien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 07.12.2022, 19.00 - 21.00 Uhr: Lesung „Wer wir sind“. Um 19 Uhr im Theater!!, Lena Gorelik Mi, 14.12.2022, 18.00 - 19.30 Uhr: Medien und Postkommunismus, Dr. Martina Sauer, Philosophin und Bildwissenschaftlerin Mi, 11.01.2023, 18.00 - 19.30 Uhr: Vom Glanz und Niedergang des Sowjetimperiums - Die Breschnew-Ära (1964-1982), Judith Benke, Dipl.-Hist. (Univ.) Mi, 18.01.2023, 18.00 - 20.00 Uhr: Die Mode von morgen: Alternativen zur „Fast Fashion“, Natalia Hernanz García 90,00 €, vhs, Raum 9 (1.OG), Termine auch einzeln buchbar: Kosten 7 € zahlbar bei Anmeldung Breisgaustr. 19a Bitte beachten Sie, dass der Termin am 23.11. erst um 18.30 Uhr beginnt und der Termin 7.12. um 19.00 Uhr im Theater stattfindet.

14 Volkshochschule Baden-Baden Politik, Gesellschaft und Umwelt Lena Gorelik ©Charlotte Troll Kurs-Nr.: A018 Lesung - Lena Gorelik liest aus „Wer wir sind“ mit anschließendem Publikumsgespräch Lena Gorelik Die Autorin Lena Gorelik stammt aus Russland und kam 1992 als Elfjährige mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie seither lebt. Sie hat zahlreiche Bücher geschrieben, die z.T. für diverse Buchpreise nominiert wurden. Regelmäßig schreibt sie Beiträge zu gesellschaftlichen Themen, u.a. für die „Süddeutsche Zeitung“ oder „Die Zeit“. An diesem Abend wird Lena Gorelik aus ihrem autobiographischen Roman „Wer wir sind“ lesen und mit uns ins Gespräch kommen. Darin beschreibt sie die Ausreise nach Deutschland, in die Freiheit, aber auch, was sie zurücklassen muss und wie schwierig es für sie und ihre Familie ist, Fuß zu fassen. Vor allem für die Eltern ist es schwer, im Sehnsuchtswesten wächst ihre russische Nostalgie. Das zunächst fremde Deutsch hilft dem Mädchen Lena - beim Erwachsenwerden und bei der Eroberung jenes erhofften Lebens. Die Vorstellungen, was Freiheit ist, was sie erlaubt, unterscheiden sich zwischen Eltern und Tochter jedoch immer mehr. „Wer wir sind“ erzählt, wie eine Frau zu sich findet - und wer wir im heutigen Deutschland sind. Mi, 07.12.2022, 19.00 - 21.00 Uhr kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten, Theater Baden-Baden In Kooperation mit Spektrum Baden-Baden, dem Theater und dem Fachbereich Bildung und Soziales der Stadt BadenBaden im Rahmen des Förderprogramms „Integration vor Ort - Stärkung kommunaler Strukturen“, gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Der Kurs richtet sich an Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Schriftkenntnisse in Kurrent und Sütterlin sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Der Kurs ist ergänzend zum Online-Kurs „Ahnenforschung - Einstieg“ von Cosima Jungk. Fr, 30.09.2022, 17.30 - 18.30 Uhr Sa, 01.10.2022, 10.00 - 13.00 Uhr 40,00 €, Stadtarchiv Baden-Baden, Küferstr. 3 Der 2. Kurstag findet in der vhs, Raum 6 statt. Kurs-Nr.: A017 Besuch des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart Merita Feulner Wir wollen in Stuttgart den Landtag besuchen, um ganz hautnah zu erfahren, wo und wie in unserem Land Politik gemacht wird. Der dortige Besucherdienst bietet eine einstündige Führung im Plenarsaal an, wo wir in die Aufgabe und die Arbeitsweise des Landtags eingeführt werden. Dort dürfen wir uns auf die Plätze der Abgeordneten setzen. Wir nehmen an dem Rollenspiel „Wir wählen eine Ministerpräsidentin/ Ministerpräsidenten“ teil und erfahren, wie Demokratie funktioniert. Ein geführter Stadtrundgang am Vormittag und die Möglichkeit, die Stadt individuell zu erkunden oder zum Shoppen am Nachmittag (nach dem Landtagsbesuch) runden das Tagesprogramm ab. Die Anfahrt erfolgt privat. Treffpunkt um 12.45 Uhr im Eingangsbereich des Landtags, Konrad-Adenauer-Str. 3, 70173 Stuttgart. Für diejenigen, die mit der Bahn fahren möchten: wir treffen uns um 9.00 Uhr am Bahnhof Baden-Baden, Bahnhofvorplatz. (Beim Baden-Württemberg-Ticket müssen Sie mit ca. 11 - 24 € für die Fahrt rechnen). Rückankunft am Bahnhof Baden-Baden: um ca. 18.00 Uhr. Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Menschen mit Migrationsgeschichte. Fr, 07.10.2022, 09.00 - 18.00 Uhr, kostenfrei (ohne Anfahrt und Verpflegung), um Anmeldung wird gebeten, Treffpunkt: Bahnhof in Oos In Kooperation mit Spektrum Baden-Baden und dem Fachbereich Bildung und Soziales der Stadt Baden-Baden im Rahmen des Förderprogramms „Integration vor Ort - Stärkung kommunaler Strukturen“, gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Kurs-Nr.: A015 Ahnenforschung - Einstieg Cosima Jungk Lernen Sie Ihre Vorfahren kennen - sind Sie mit der Queen verwandt? „Ahnenforschung“ ist verstaubt und trocken? Weit gefehlt, denn Dank der Digitalisierung ist Familienforschung zugänglicher und unkomplizierter denn je. Wenn Sie also schon immer wissen wollten, wer und wie Ihre Vorfahren so waren, sind Sie hier genau richtig. Jede Familie hat ihre Geheimnisse, die es zu lüften gilt. Wir starten mit einer Bestandsaufnahme, der Wahl des richtigen Stammbaumprogramms und dem Sortieren der Familienunterlagen. Wir vergleichen verschiedene Online-Anbieter und lernen viel über mögliche Quellen und die Recherchearbeit. Wie arbeitet man mit Personenstandsunterlagen, Kirchenbüchern und Datenbanken? Durch Wahlmodule zur Forschung in den ehemaligen Ostgebieten, zur Auswanderung in die USA oder zu Vorfahren im Militär und Nationalsozialismus können Sie eigene Schwerpunkte setzen. In den Sitzungen gibt es neben der Theorie auch ausreichend Zeit an der eigenen Familienforschung weiterzuarbeiten und individuelle Fragen zu klären. Beim praktischen Arbeiten tauschen wir viele Tipps und Tricks aus. Der Kurs richtet sich an Anfänger, die neu starten wollen und Fortgeschrittene, die mehr Struktur in ihre Forschungen und die Ergebnisse bringen wollen. Di, ab 06.09.2022, 19.30 - 21.00 Uhr, 8x 120,00 €, Online (Zoom) Zeitlich flexible Teilnahme möglich, da sich Videos, Selbstlernphasen und LiveSitzungen über Zoom abwechseln. Kurs-Nr.: A016 Familienforschung im Stadtarchiv Cosima Jungk Online sind Sie nicht fündig geworden oder haben schon alle Portale durchsucht? Sie möchten die Menschen hinter den Lebensdaten kennenlernen und weitere Informationen zu Ihren Vorfahren sammeln? Dabei kann Ihnen ein Besuch im Stadtarchiv helfen. Im Kurs erfahren Sie, wie Sie einen Archivbesuch vorbereiten und wie Sie passende Dokumente finden. Außerdem schauen wir uns Beispieldokumente an, die wir ausführlich bearbeiten. Es gibt auch Gelegenheit, Fragen zu den eigenen Forschungen zu stellen. Die Quellenkunde verbinden wir mit einem Besuch vor Ort im Stadtarchiv Baden-Baden, wo wir einen Blick auf die Originale werfen können und die Arbeit des Archivs kennenlernen.

15 Programm Herbst/Winter 2022/2023 Politik, Gesellschaft und Umwelt Gremien eingebracht, u.a. in die Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer, in die European Group on Ethics in Science and New Technologies und in den Deutschen Ethikrat. 2017 wurde Peter Dabrock als erster Theologe Mitglied bei acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. 2021 wurde er in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels berufen. Er ist Mitglied der Plattform Lernende Systeme. Di, 04.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) Kurs-Nr.: A031 Grenzen der Menschheit Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard Die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Genetik, besonders die neuen spektakulären Methoden der gezielten Genveränderung durch das CRISPR/Cas9 Verfahren dienen nicht nur dem Erkenntnisgewinn, sondern sie eröffnen auch neue Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Leben des Menschen. Darüber hinaus regen sie zu Spekulationen und Fantasien an, die, sollten sie Wirklichkeit werden, unsere Welt entscheidend verändern würden. Ich möchte in meinem Vortrag zunächst die Grundlagen der Gentechnik erklären, und dann das Risiko aber auch das Potential der neuen Möglichkeiten diskutieren. Dabei geht es sowohl um Fortschritte bei der Grundlagenforschung an Tieren und Pflanzen, als auch Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung in der Medizin und der Landwirtschaft. Christiane Nüsslein-Volhard ist Biologin und wurde u.a. 1995 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. Mi, 05.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft Peter Dabrock ©Dt. Ethikrat R. Zensen Wer trägt die Verantwortung, wenn bei der Zusammenarbeit mit dem KI-System Fehler passieren? Wem gehören die Daten, die KI-Systeme erheben? Wer darf was mit diesen Daten machen, und was wissen wir als Patienten davon? Gibt es ein Recht auf medizinische Behandlung mit KI? Das Potential der KI für medizinische Anwendungen nicht zu nutzen, wäre - so die These des Abends - sowohl medizinisch als auch volkswirtschaftlich unverantwortlich. Es wird vorgestellt, wie KI das Gesundheitssystem verbessert - und wie dies verantwortlich geschehen kann. Peter Dabrock war von 2016 bis 2020 Vorsitzender des Deutschen Ethikrates. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Ethik technischer und (bio-)wissenschaftlicher Durchdringung menschlicher Lebensformen (von Keimbahnintervention bis KI). Er war von 2002 bis 2008 Juniorprofessor für Bioethik und anschließend bis 2010 Professor für Sozialethik an der Philipps-Universität Marburg. Seine Expertise hat er in zahlreiche Die Online-Vorträge A030 – A049 der Reihe vhs wissen live finden in Kooperation mit den Volkshochschulen Esslingen und SüdOst im Landkreis München statt. Sie schauen sich die Veranstaltung als Live-Übertragung (Zoom) auf Ihrem Rechner zuhause an. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Kurs-Nr.: A030 „Künstliche Intelligenz in der Medizin - wie lässt sich ihr Potenzial verantwortlich nutzen? Peter Dabrock Was ist Künstliche Intelligenz (KI)? Wo liegen die aktuellen Herausforderungen? Welche ethischen Aspekte spielen eine Rolle? Am Beispiel von Anwendungen der KI im Gesundheitssystem werden die Chancen sowie möglichen Probleme des Einsatzes der Technologie diskutiert: KI-Systeme, die in kurzer Zeit riesige Datenmengen verarbeiten, unterstützen Ärzte bei Diagnose und Behandlung von Krankheiten - sei es bei der Auswertung von Röntgenbildern, bei Operationen oder der Auswahl der Medikamente. Dabei muss der Einsatz von KI, aber auch der Verzicht darauf, gerechtfertigt werden. DIENST LEISTUNGS STANDORT IN DER CITÉ · Baugrundstücke im Mischgebiet · hohe Verkehrsfrequenz · hervorragende Infrastruktur/Parkierung Entwicklungsgesellschaft Cité mbH F. 07221 809540 · www.cite-baden-baden.de

16 Volkshochschule Baden-Baden Politik, Gesellschaft und Umwelt Kurs-Nr.: A038 Fall und Aufstieg der Weltmacht China Susanne Weigelin-Schwiedrzik In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sich die Führungselite Chinas der Tatsache bewusst, dass China innerhalb weniger Jahrzehnte von dem reichsten Land der Welt zu einem Armenhaus geworden war. Seitdem arbeitet das Land an seinem Wiederaufstieg. Nun steht es kurz davor, sein Ziel erreicht zu haben. Wie stellt sich die chinesische Führungselite die Zukunft der Welt vor? Und welche historischen Erfahrungen bilden die Bausteine ihrer Vision für Chinas Zukunft als Weltmacht? Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik ist Sinologin. Sie lehrt an der Universität Wien. Do, 03.11.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) Kurs-Nr.: A039 Vom Nutzen der Raumfahrt - Innovationen für die Gesellschaft Jan Wörner In der Mitte des 20. Jahrhunderts war der Wettlauf ins All Teil des Kalten Kriegs. Heute treiben uns statt Ideologien wirtschaftliche Aspekte ins All. Beschränkte sich die Raumfahrt in der Vergangenheit größtenteils auf zwei Großmächte, so machen sich heute auch institutionelle und private Akteure auf den Weg. Raumfahrt fasziniert die Menschheit und Prestige spielt noch eine Rolle in der Raumfahrt - aber der Nutzen für die Gesellschaft und das Individuum, die Wirtschaft und die Umwelt stehen heute im Vordergrund. Was bringt Raumfahrt der Gesellschaft konkret? Zu nennen sind Innovationen in den Bereichen Kommunikation, Navigation, Erdbeobachtung und Exploration. Der beste Weg zu einem innovativen Produkt oder Verfahren führt über eine nahtlose Innovationskette. Sie beginnt mit der Invention, einer grundlegenden Idee. Wettbewerb ist ein Haupttreiber - und Kooperation erleichtern es, Dinge umzusetzen. Beide Faktoren sind in der Raumfahrt ständig präsent. Jan Wörner ist Hochschullehrer und ehemaliger Universitätspräsident der TU Darmstadt. 2007 bis 2015 war er Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Von Juli 2015 bis Februar 2021 war er Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur (ESA). Am 19. März 2021 wurde er Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Seit dem 1. AuMichael Hochgeschwender lehrt Amerikanische Kulturgeschichte in München Mo, 17.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) Kurs-Nr.: A035 Journalisten der SZ im Gespräch Zwei Redakteur*innen der Süddeutschen Zeitung sprechen über ein aktuelles Thema. Der genaue Titel, Text und die Namen der beiden Journalist*innen werden noch mitgeteilt. In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung. Di, 18.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) Kurs-Nr.: A036 Preisträger*in des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022 in Diskussion Der bzw. die Preisträger*in des Friedenspreises ist vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingeladen, an einer Diskussionsveranstaltung am 24.10. teilzunehmen. Sobald feststeht, wer den Preis erhält, folgen weitere Informationen. In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Mo, 24.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) Kurs-Nr.: A037 Der Mensch und die Macht. Über Erbauer und Zerstörer Europas im 20. Jahrhundert Ian Kershaw Wie weit haben Politiker mit ihren Entscheidungen den turbulenten Lauf der Geschichte bestimmt? Wie weit wurden sie von den Umständen getrieben? Welches sind die Voraussetzungen für die Erlangung von Macht und welche Eigenschaften bringen politische Anführer mit? In mehreren Porträts ergründet Kershaw die machtvollen Figuren des 20. Jahrhunderts, die Europa im Guten wie im Schlechten geformt haben, und analysiert dabei grundsätzlich die Möglichkeiten und Grenzen „starker“ Führungspersönlichkeiten. Ian Kershaw war Professor für Modern History an der University of Sheffield. Er zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart Fr, 28.10.2022, 19.00 - 20.30 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) Kurs-Nr.: A033 Preisträger*in des Deutschen Sachbuchpreises 2022 spricht exklusiv für die Volkshochschulen Der Deutsche Sachbuchpreis zeichnet das Sachbuch des Jahres aus. Der bzw. die Preisträger*in wird exklusiv für die vhs einen Vortrag halten. Sobald die Jury den / die Preisträger*in ermittelt hat, folgen weitere Informationen. Do, 13.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr kostenfrei, Online (Zoom) In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels ©Michael Hochgeschwender Kurs-Nr.: A034 Das Erbe der Sklaverei - Eine Reise durch die amerikanische Geschichte (in englischer Sprache) Prof. Michael Hochgeschwender Clint Smith In diesem Gespräch folgen Michael Hochgeschwender und der Bestsellerautor Clint Smith den Spuren des transatlantischen Sklavenhandels. Sie stellen uns historische Stätten in den USA vor, die von der Geschichte der Sklaverei erzählen. Es wird sichtbar werden, wie eng alltägliche Orte, Feiertage und sogar ganze Stadtteile bis heute mit diesem gewaltsamen Kapitel der amerikanischen Geschichte verflochten sind und so noch immer die Gegenwart prägen. Clint Smith zählt zu den wichtigsten Intellektuellen der USA. Sein Buch zur Sklaverei stand auf Platz 1 der New-York-Times und wurde von Barack Obama zu einem seiner Lieblingsbücher ausgewählt.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=