VHS Rheinfelden

Herbst 2022 Semesterbeginn 19. September 2022 Volkshochschule Rheinfelden (Baden) Workshops Info-Abende Vorträge Ausstellungen Kurse

VHS-TEAM VHS-Leitung / Deutsch als Fremdsprache Veronika Plank Tel. 07623 72 40 17 veronika.plank@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsleitung Fremdsprachen / VHS und Schule Anna Galea Gehrig Tel. 07623 72 40 15 galea-gehrig@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsleitung Berufliche Bildung / Gesellschaft und Kultur Dr. Thomas Schmidt Tel. 07623 72 40 13 thomas.schmidt@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsleitung Kreativität / Gesundheit Alexandra Papoutsakis Tel. 07623 72 40 30 papoutsakis@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsassistenz Gesellschaft und Kultur / Kreativität / VHS und Schule Lisa Gerwig Tel.07623 72 40 16 lisa.gerwig@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsassistenz Gesundheit / Berufliche Bildung Biggi Reichenberg Tel. 07623 72 40 11 biggi.reichenberg@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsassistenz Deutsch als Fremdsprache / Prüfungen Gabi Kromer Tel. 07623 72 40 12 gabi.kromer@vhs-rheinfelden.de Fachbereichsassistenz Fremdsprachen / VHS und Schule Zarife Yolcu Tel. 07623 72 40 19 zarife.yolcu@vhs-rheinfelden.de Qualitätsmanagement / Datenschutz / IT Antonius Latsch-Gulde Tel. 07623 72 40 13 latsch-gulde@vhs-rheinfelden.de Anmeldung Judith Sauer Tel. 07623 7240 0 info@vhs-rheinfelden.de Rechnungswesen Elodie Alb Martin Tel. 07623 72 40 14 alb-martin@vhs-rheinfelden.de Assistenz der Leitung Carmen Oertlin Tel: 07623 72 40 17 carmen.oertlin@vhs-rheinfelden.de BANKVERBINDUNG Sparkasse Rheinfelden IBAN DE05 6835 0048 0002 0244 79 BIC SKLODE66 ÖFFNUNGSZEITEN Geschäftszeiten zu Semesterbeginn nur vom 12.09. – 23.09.2022 Mo, Di, Mi, Do, Fr 09:30 – 12:00 Uhr Mo, Di, Mi, Do 14:30 – 20:00 Uhr Geschäftszeiten am Vormittag Mo, Di, Do, Fr 09:30 – 12:00 Uhr Geschäftszeiten am Nachmittag Mo, Di und Do 14:30 – 17:00 Uhr Mi 14:30 – 19:00 Uhr VORSTAND Dieter Meier 1. Vorsitzender Dr. Eveline Klein, 2. Vorsitzende Hannelore Nuß Uwe Ziefle Dario Rago Ferien Herbstsemester 2022/23 Herbstferien: 31.10.2022 – 04.11.2022 Weihnachtsferien: 21.12.2022 – 06.01.2023 Fasnachtsferien 20.02.2023 – 24.02.2023 Beginn Frühjahrssemester: 27.02.2023

3 LIEBE FREUND*INNEN DER VHS RHEINFELDEN, das Jubiläumsjahr der Stadt Rheinfelden geht in die zweite Hälfte, und wir sind stolz, mit der Vortragsreihe der Stadtführer*innen (S. 21f), die über die Geschichte unserer jungen Stadt berichtet, zum Festprogramm beizutragen. Wir freuen uns auf den zweiten Teil der erfolgreichen Vortragsreihe und haben auch schon die Verlängerung geplant. Ab Frühjahr 2023 kommen wir mit Rheinfelder Persönlichkeiten ins Gespräch. Herr Oberbürgermeister Eberhardt wird den Anfang machen und über die neuere Rheinfelder Geschichte sowie Politik sprechen. Diese sogenannten Abendgespräche (S. 22) werden fortgesetzt mit dem Standortleiter der Evonik, Hermann Becker. Mit ihm hat die VHS Rheinfelden eine besondere Verbindung: Ebenso wie die erwachsenen Schüler*innen des Abendgymnasiums (S. 87) hat auch er sein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg am Abend nachgeholt. Gerne möchte ich Sie auf die besonderen „Schmankerl“ im Programm aufmerksam machen: Der erfahrene Dozent und Kunsthistoriker Guido Giovannini bietet einen Kunstgeschichte-Kurs auf Italienisch (S. 68) an. Unsere Mitarbeiterin Zarife Yolcu hat sich als Zumba®-Instructor ausbilden lassen und leitet die Zumba® Kids Kurse (S. 48f). Die IT-Kurse (S. 77f) mit Nadine Leisinger werden neu nach dem Baukastenprinzip angeboten. So ist es möglich, sich sein ganz individuelles Kursprogramm zusammenzustellen. Wir freuen uns, wenn Sie Lust und Zeit haben, bei einem der vielfältigen Angebote der VHS dabei zu sein. Veronika Plank und das Team der VHS Rheinfelden e.V. Einfach QR-Code scannen und schon sind Sie dabei! Seit einigen Monaten finden Sie uns auch auf Facebook. Schauen Sie mal rein, geben uns ein „Like“ und bleiben Sie auf dem Laufenden!

4 BERUFLICHE BILDUNG Fördermöglichkeiten 73 Individuelles IT-Training 73 Individuelles Bewerbungscoaching 74 Netzwerk Rheinfelden 74 Coachingausbildung 74 Ausbildung Positive Psychologie 76 IT-Kurse & Anwendungen 76 Buchhaltung 79 Softskills 80 Management & Leadership 81 Fachlehrgänge 82 Fortbildung Erzieher*innen 83 VHS & SCHULE Lernförderung Realschule 85 Lernförderung Abitur 85 Hauptschulabschluss 86 Abendgymnasium 87 FAMILIENZENTRUM RHEINFELDEN 88 MUSIKSCHULE RHEINFELDEN 89 INHALTSVERZEICHNIS Infoseite 2 Kinderbetreuung 4 Einzelveranstaltungen 6 GESELLSCHAFT Ausstellungen 8 Exkursionen 8 Livestreams 9 Literatur 15 Grenzregion 16 Familienrecht 16 Finanzen 17 Nachhaltigkeit 18 Gesellschaft / Familie 20 Psychologie/Religion 20 Stadtjubiläum 21 Grenzüberschreitendes Repair Café 23 KREATIV Literatur 25 Theaterpraxis 25 Tanzpraxis 26 Malen / Zeichnen 27 Plastisches Gestalten 28 Textiles Gestalten 29 Schmuck 31 Handwerk 31 Fotografie 32 Musikalische Praxis 36 GESUNDHEIT Gesundheit im Gespräch 40 Entspannung 42 Yoga 43 Feldenkrais / QiGong 44 Wirbelsäulengymnastik 45 Pilates 46 Fitnessgymnastik 48 Zumba® 48 Kinderschwimmen 49 Outdoor-Programme 50 Essen und Trinken 53 SPRACHEN Deutsch als Fremdsprache 59 Albanisch 61 Arabisch 62 Chinesisch 62 Englisch 62 Cambridge Zertifikate 65 Französisch 65 Italienisch 66 Japanisch 68 Neugriechisch 69 Russisch 69 Schwedisch 69 Spanisch 70 Türkisch 71 Kinderbetreuung Sehr viele Eltern und Alleinerziehende können Weiterbildungsangebote nur dann nutzen, wenn die Betreuung der Kinder gesichert ist. Bei entsprechender Nachfrage bietet die Volkshochschule in ihrer Spielstube von montags bis freitags in der Zeit von 8:15 Uhr bis 12:15 Uhr eine Kinderbetreuung für Kinder ab einem Jahr an. So können Sie ungehindert Ihrem Bildungseifer nachgehen. Die Gebühr beträgt pro Doppelstunde 3,00 Euro. INFO Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihres Kindes (Ihrer Kinder) die Kurs-Nr. des von Ihnen gebuchten Kurses an. Falls Sie nur gelegentlich die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen müssen, beantragen Sie eine entsprechende Ermäßigung im Sekretariat der Volkshochschule.

5 Wichtige Hinweise So melden Sie sich an – Anmeldekarte in den VHS-Briefkasten werfen – Anmeldung per Post – Anmeldung über www.vhs-rheinfelden.de – Persönlich in unserem Sekretariat Abmeldung vom Kurs Kostenlose Abmeldungen sind nur möglich über das VHS-Sekretariat und gemäß unserer „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ auf Seite 95. Abmeldungen bei der Kursleitung sind nicht zulässig. Bitte haben Sie dafür Verständnis! Wann buchen wir ab? Wenn Sie uns ein Mandat erteilt haben, so wird die Kursgebühr sofort nach Rechnungserhalt abgebucht. Nicht genügend Teilnehmende im Kurs? Wird die Mindestteilnahmezahl eines Kurses (in der Regel 10) nicht erreicht, so kann die Veranstaltung nur durchgeführt werden, wenn die Teilnehmenden sich auf eine Unterrichtsverkürzung oder eine Gebührenaufzahlung bzw. eine Kombination von beidem verständigen. Dies wird ggf. am 1. Kurstag besprochen. Gäste aus dem Umland und aus der Schweiz: Herzlich Willkommen! Das Programm der Volkshochschule Rheinfelden steht allen Interessenten offen, und selbstverständlich freuen wir uns über Gäste aus dem Umland und der benachbarten Schweiz. Unsere Vorträge, Kurse und Seminare bieten gerade aus Schweizer Sicht ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Selbstverständlich können Sie als Schweizer*in ihren Kurs bei uns bar bezahlen oder mit einem Sepa-fähigen Konto überweisen. Ermäßigung und Rabatte Wir bieten ein umfangreiches Ermäßigungssystem. Informieren Sie sich darüber bei unseren „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ auf Seite 95. Allgemeine Geschäftsbedingungen finden Sie auf Seite 95/96 Foto: vhs Rheinfelden

6 EINZELVERANSTALTUNGEN AUF EINEN BLICK SEPTEMBER 05.09.2022 18:30 Uhr Online Online: Impulsabend Kommunikation & Coaching, Veronika Plank 05.09.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Infoabend: Abendgymnasium, Veronika Plank 14.09.2022 18:00 Uhr VHS-Haus Crossiety in Rheinfelden: 2 Städte – 1 Netzwerk, Stefanie Franosz, Katja Teuchert, Jennifer Canic 15.09.2022 18:00 Uhr VHS-Haus Infoabend: Hauptschulabschluss nachholen, Anna Galea Gehrig 19.09.2022 18:00 Uhr VHS-Haus Vernissage: VHS in eigener Sache 19.09.2022 18:15 Uhr VHS-Haus Infoabend: Cambridge Kurse, Nigel David Kurek-Jaggers 19.09.2022 18:30 Uhr Online Online-Impulsabend: Positive Psychologie, Veronika Plank 26.09.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Rheinfelder Künstler und Kunst im öffentlichen Raum, Christel Mohr OKTOBER 04.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Künstliche Intelligenz in der Medizin, Peter Dabrock 05.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Filmabend: Demenz: der lange Abschied, Sonja Traxel 05.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Grenzen der Menschheit, Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard 06.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Erben- und Vererben, Björn Tesche 10.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Stadtentwicklung und Architektur in Rheinfelden (Baden), Ulrike Maunz, Hans Krusche 12.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Demenz: der lange Abschied, Sonja Traxel 13.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Preisträger*in des Deutschen Sachbuchpreises 2022 spricht exklusiv für die Volkshochschulen 17.10.2022 18:00 Uhr VHS-Haus Crossiety in Rheinfelden: 2 Städte – 1 Netzwerk, Stefanie Franosz, Katja Teuchert, Jennifer Canic 17.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Das Erbe der Sklaverei, Prof. Michael Hochgeschwender, Clint Smith 18.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Journalisten der SZ im Gespräch 19.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: WECHSELJAHRE – was jede Frau jetzt wissen sollte, Dr. Angelika Schwehr 20.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Krebs in der Familie oder im Freundeskreis, Marianne Reichhart-Plank 20.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Erich Kästner – Ein verkannter Autor, Henning Kurz 24.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Von der Schulstube zur Bildungslandschaft, Regina Wessely 24.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vernissage: Das Leben in Farbe, Ana-Julia Alves Mestriner Phillipp 24.10.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Preisträger*in des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022 26.10.2022 19:30 Uhr VHS-Haus Vortrag: AYURVEDA - Geschmack und seine Wirkung, Christine Wagner 27.10.2022 17:00 Uhr Campus Seminar für Angehörige: Stark im Umgang mit Demenz, Sonja Traxel 27.10.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Das Wichtigste zum Elternunterhalt, Björn Tesche 28.10.2022 19:00 Uhr Online Livestream: Der Mensch und die Macht, Ian Kershaw NOVEMBER 02.11.2022 19:00 Uhr Online Livestream: Gender trifft Erderwärmung 03.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Fall und Aufstieg der Weltmacht China, Susanne Weigelin-Schwiedrzik 07.11.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Entwicklung der sozialen Netze, Gerlinde Schonhardt 08.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Vom Nutzen der Raumfahrt, Prof. Dr. Ing. Jan Wörner 09.11.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Herzgesundheit und Cholesterin – Darf‘s viel, viel weniger sein?, Dr. Udo Schwehr 10.11.2022 19:30 Uhr Stadtbibliothek Buchvorstellung „Kein Held“, Valentin Moritz 14.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Wie hättet ihr uns denn gerne?, Özlem Topcu, Richard Schneider 15.11.2022 18:30 Uhr VHS-Haus Vortrag: Die Entfaltung des Kehlkopf-Chakras, Birgit Westhauser 16.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Klimaneutral – wie geht das?! 16.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Die Barbaren sind die anderen, Mischa Meier 17.11.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Informationsabend zu Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderungen, Regine Barth 21.11.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Rheinfelder Persönlichkeiten, Manuela Eder

7 23.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: „Macht Euch die Erde untertan“, Philipp Blom 24.11.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Soziale Dreigliederung für eine gute Zukunft, Annegret Grünewald 27.11.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Troia: Geschichte und Mythos einer ewigen Stadt, Prof. Martin Zimmermann 30.11.2022 19:00 Uhr Online Livestream: Überflüssiger Überfluss – Wie geht nachhaltige Ernährung? DEZEMBER 05.12.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Vernissage: Comics zu Weihnachten, Thomas Lindenthal 06.12.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Überall, unbemerkt und unterschätzt, Lucia Reisch 07.12.2022 19:00 Uhr VHS-Haus Slow Travel – Langsames, bewusstes und nachhaltiges Reisen, Anika Neugart 08.12.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Ein Jahr Bundesregierung – eine Bilanz, Prof. Dr. Ursula Münch, Hans Moritz 12.12.2022 19:00 Uhr Haus Salmegg Die beiden Rheinfelden – Gemeinsame Geschichte und heutige Verbindungen, Ulrike Maunz, Manuela Eder 14.12.2022 19:30 Uhr Online Livestream: Die Menschenrechte, Prof. Dr. Angelika Nußberger 15.12.2022 19:30 Uhr Online Livestream: A Master in the Making – Anthonis van Dyck, Dr. Mirjam Neumeister JANUAR 16.01.2023 19:30 Uhr VHS-Haus Vernissage: Spielzeug im Wandel der letzten 100 Jahre, Regina Wappner 17.01.2023 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Nachlassplanung und Testamentsgestaltung, Thomas Friedmann 18.01.2023 19:30 Uhr Online Livestream: Vom Lateinischen zu den romanischen Sprachen, Prof. Dr. Rainer Schlösser 19.01.2023 18:00 Uhr RS Lehrküche foodsharing-Kreatives Restekochen aus geretteten Lebensmitteln, Christiane Esser 23.01.2023 19:00 Uhr RS Lehrküche Klimaschutz am Hochrhein – was machen Rheinfelden und Murg?, Tabea Lerch, Frank Philipps 30.01.2023 19:30 Uhr Online Livestream: Ist Geschichte gestaltbar?, Prof. Kurt Bayertz, Patrick Bahners FEBRUAR 01.02.2023 19:00 Uhr VHS-Haus 100 Jahre Rheinfelden, und jetzt?, Klaus Eberhardt 02.02.2023 19:30 Uhr VHS-Haus Vortrag: Geldanlage bei hoher Inflation und niedrigen Zinsen, Dr. Michael Ritzau 08.02.2023 19:00 Uhr VHS-Haus Der neue Standortleiter der Evonik stellt sich vor, Hermann Becker 13.02.2023 19:00 Uhr VHS-Haus Vortrag: Die Schweiz – Der ewige Außenseiter?, Florian Schmid Volkshochschule Rheinfelden Ballett Glasbläserei Naturkosmetik für Mädels Töpfern Zumba® Kurse für Kinder Sommerferienprogramm für Kinder in Kooperation mit der Stadt Rheinfelden Backen Theater QR-Code scannen und anmelden!

GESELLSCHAFT 8 Ihre Ansprechpartner*in: Dr. Thomas Schmidt Tel. 07623/7240-13 thomas.schmidt@vhs-rheinfelden.de Lisa Gerwig Tel. 07623/7240-16 lisa.gerwig@vhs-rheinfelden.de AUSSTELLUNGEN 222-100010 VHS in eigener Sache Ausstellung vom 19.09.2022 bis 14.10.2022 In der ersten Ausstellung des Herbst-/Wintersemesters 2022/23 möchte sich die VHS in eigener Sache präsentieren und einen kleinen Einblick geben, wie vielfältig die Angebote sind, die nur darauf warten, von den Teilnehmenden in Anspruch genommen zu werden. Vernissage amMontag, 19. September 2022, um 18:00 Uhr in der VHS-Cafeteria (Anmeldung erforderlich) 222-100020 Das Leben in Farbe Ausstellung vom 17.10.2022 bis 31.11.2022 Im Rahmen der Ausstellung werden die Bilder der "Montagsmaler" aus dem Malkurs im Gambrinus von Julia Phillipp-Mestriner ausgestellt. Der Malkurs wurde im Jahr 2014 im Bürgertreffpunkt Gambrinus gegründet – mit der Idee eines gemeinsamen Kennenlernens und Erlernens verschiedener Maltechniken. Heute vereint der Kurs elf Frauen unterschiedlicher Nationalität, die jeweils ihren ganz eigenen Malstil haben. Für ihre Bilder verwenden sie hauptsächlich Acrylfarben und Mischtechniken. Leiterin Julia Phillipp-Mestriner ist Brasilianerin und hat an der Kunstakademie in São Paulo studiert. Vernissage am Montag, 24. Oktober 2022, um 19:30 Uhr in der VHS-Cafeteria (Anmeldung erforderlich) 222-100030 Comics zu Weihnachten Ausstellung vom 05.10.2022 bis zum 13.01.2023 Be-"Comic"-liches zu Weihnachten gibt es von Thomas Lindenthal zu sehen, dem bekannten Malermeister aus Rheinfelden. Gerade zur Weihnachtszeit wird von uns soviel erwartet und darum passiert gerade zu dieser Zeit soviel Skurriles und Witziges, wir müssen nur die Augen aufmachen. Stellen Sie sich vor, Nikolaus, das Christkind, Knecht Ruprecht und der Osterhase würden sich kennen ... Vernissage am Montag, 05. Dez. 2022, um 19:30 Uhr in der VHS-Cafeteria (Anmeldung erforderlich) 222-100040 Spielzeug im Wandel der letzten 100 Jahre Ausstellung vom 16.01.2023 bis 24.02.2023 Die Stadterhebung Rheinfeldens vor 100 Jahren ist Grund genug, zu feiern und sich zu erinnern, was in diesen vergangenen 100 Jahren passiert ist und was sich gewandelt hat. Dazu gehört auch das Spielzeug, mit dem wir "unterschiedliche Generationen" gespielt haben. In der Ausstellung begegnen uns Gegenstände des täglichen Alltags, die als Spielzeug Verwendung fanden, Gesellschaftsspiele, Zubehör für Puppen und vieles mehr. Vielleicht entdecken wir in manchem Spielzeug unser Kind in uns wieder. Vernissage am Montag, 16. Januar 2023, um 19:30 Uhr in der VHS-Cafeteria (Anmeldung erforderlich) EXKURSIONEN 222-100120 Exkursion: Kunstfahrt in den Kanton Bern Ein breitgefächertes Spektrum an Kunstobjekten können die Teilnehmenden an dieser Tagesfahrt erwarten, die in die Landschaft zwischen Bern und Thunersee führt: die mittelalterliche Kirche in Rubigen-Kleinhöchstetten mit spätmittelalterlichen Fresken, Schlossmuseum Münsingen und als Höhepunkt die Abegg-Stiftung in Riggisberg mit ihrer Sammlung ausgesuchter, uralter antiker Textilien aus dem Mittelmeerraum und Zentral-/Südamerika sowie weiteren Kunstobjekten vom Altertum bis zum Barock. Foto: T. Lindenthal Foto: Mirela Schenk Pixabay Foto: Wikipedia

GESELLSCHAFT 9 Die Gebühr beinhaltet Busfahrt, Führungen, Eintritte. INFO Schriftliche Anmeldung bis 20.09.2022 • Leitung: Paul Schmidle • Donnerstag, 29. Sept. 2022, 07.00 – 19:45 Uhr • Gebühr: 85,00 € 222-100140 Exkursion: Mons – Mouscron – Lille – Lens Vorankündigung Ähnlich wie im Dreiländereck hüpfen wir munter zwischen Belgien und Frankreich hin und her, innerhalb der belgisch-französischen Monopolregion. Mit Mons in Belgien und Lille in Frankreich werden gleich zwei Städte besucht, die in den letzten Jahren Kulturhauptstadt Europas waren. Mons hat eine schöne Altstadt, Gotik, Barock, das Kohlebergwerk Le Grand Hornu UNESCO-Welterbe und den Hauptbahnhof (geplant von Calatrava, längere Bauzeit als der Flughafen Berlin, wahrscheinlich 2023 fertig). Lille mit seinen 230 000 Einwohnern ist eine lebendige Universitätsstadt, besticht mit einer wunderschönen Altstadt, aber auch mit zeitgenössischer Kunst und Architektur. Vom Belfried aus kann die Stadt von oben betrachtet werden. Lens war früher die Hauptstadt des französischen Kohlereviers, das heute zum UNESCO Welterbe zählt. 2012 wurde dort der Louvre Lens eröffnet, als eine Zweigstelle des Louvre Paris. Nicht nur die ausgestellten Kunstwerke sind grandios, auch das Gebäude selbst ist ein derzeitiges Architektur-Highlight innerhalb Europas. Mit Mouscron als Ausgangspunkt all unserer Aktivitäten bekommen wir auch einen ersten Eindruck von unserer Partnerstadt und besuchen u.a. das frühere Art-Deco-Hallenbad. • Leitung: Ulrike Maunz / Gaby Dolabdjian • Freitag, 28. Apr. 2023 – Montag, 01. Mai 2023 LIVESTREAMS Veranstaltungen der Reihe "Stadt.Land.Welt – Web" werden von der Außenstelle Hamburg von Engagement Global organisiert, in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband DVV, DVV International und den Volkshochschulverbänden der Bundesländer Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und SchleswigHolstein sowie der Volkshochschulen Bremen und Hamburg. Veranstaltungen der Livestream-Reihe „vhs wissen live“ werden von der vhs Erding mit verschiedenen Kooperationspartnern durchgeführt. Foto: Mirela Schenk Pixabay Die Anmeldung ist bis 12:00 Uhr am Livestream-Tag möglich! 222-100200 Livestream: Gender trifft Erderwärmung: was hat die Klimakrise mit Geschlechtergerechtigkeit zu tun? Die Folgen der Klimakrise treffen die Menschen unterschiedlich. Während der Globale Norden Hauptverursacher ist, leiden Menschen im Globalen Süden unmittelbar an den Auswirkungen. Besonders betroffen sind Frauen. Geschlechterrollen bestimmen ihren sozialen Status, die Arbeitsaufteilung, Zugänge zu Ressourcen und politische Teilhabe. Wassermangel und andere Klimaeffekte beeinträchtigen darüber hinaus massiv ihre Entwicklungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung beleuchtet die Frage, wie Genderaspekte in der Klimapolitik stärker berücksichtigt werden müssen. • Veranstaltung der Reihe „Stadt Land Welt – Web“ • Veranstaltung der vhs Erding • Mittwoch, 02. Nov. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos 222-100210 Livestream: Klimaneutral – wie geht das?! Klimaschutz ist wichtig. Das wissen wir. Wissenschaftler fordern deshalb anspruchsvolle Ziele und effektive Maßnahmen, um den Klimawandel und seine Folgen einzudämmen. Statt von den Renditen einer intakten Natur zu leben, wirtschaftet der Mensch auf ihre Kosten, meint der Präsident des Deutschen Naturschutzrings, Kai Niebert. Als Konsumenten können wir mit Kaufentscheidungen Einfluss auf die biologische Vielfalt nehmen. Doch die großen Steuerungselemente hat die Politik in der Hand. Setzt die Politik die nötigen Anreize? Wie schaffen wir eine "klimaneutrale Gesellschaft"? Was können wir selbst als Verbraucher*innen tun? Und an welchen Stellschrauben muss die Politik drehen? • Veranstaltung der Reihe „Stadt Land Welt – Web“ • Mittwoch, 16. Nov. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos

GESELLSCHAFT 10 222-100220 Livestream: Überflüssiger Überfluss – Wie geht nachhaltige Ernährung? Ein Drittel unserer deutschen Wocheneinkäufe wird im Müll entsorgt. Knapp die Hälfte davon könnte noch gegessen werden. Laut einer WWF-Studie von 2015 werden in Deutschland 2,6 Millionen Hektar Land umsonst bewirtschaftet. Das führt zu 58 Millionen Tonnen überflüssiger Treibhausgase. Der globale Lebensmittelsektor verbraucht 30 Prozent aller genutzten Energie. Übrigens: In anderen Teilen der Erde hungern immer noch 811 Millionen Menschen. Auf der anderen Seite steht eine Vielzahl an Initiativen und Akteuren, die vorleben, wie wir unsere Nahrung nachhaltig organisieren können. Wie das geht und wie wir mit unserem Einkauf das Klima und das Leben zu Wasser und zu Lande schützen können, diskutieren wir gemeinsam. • Veranstaltung der Reihe „Stadt Land Welt – Web“ • Mittwoch, 30. Nov. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos 222-100305 Livestream: Künstliche Intelligenz in der Medizin – wie lässt sich ihr Potenzial verantwortlich nutzen? Was ist Künstliche Intelligenz (KI)? Wo liegen die aktuellen Herausforderungen? Welche ethischen Aspekte spielen eine Rolle? Am Beispiel von Anwendungen der KI im Gesundheitssystem werden die Chancen sowie mögliche Probleme des Einsatzes der Technologie diskutiert: Das Potential der KI für medizinische Anwendungen nicht zu nutzen wäre, so die These des Abends, sowohl medizinisch als auch volkswirtschaftlich unverantwortlich. Es wird vorgestellt, wie KI das Gesundheitssystem verbessert – und wie dies weiterhin verantwortlich geschehen kann. Peter Dabrock war von 2016 bis 2020 Vorsitzender des Deutschen Ethikrates. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Ethik technischer und (bio-)wissenschaftlicher Durchdringung menschlicher Lebensformen (von Keimbahnintervention bis KI). 2017 wurde Peter Dabrock als erster Theologe Mitglied bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. 2021 wurde er in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels berufen. Er ist Mitglied der Plattform Lernende Systeme. • Leitung: Peter Dabrock • Dienstag, 04. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof. Dr Dabrock Peter © Dt Ethikrat R. Zensen 222-100310 Livestream: Grenzen der Menschheit Die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Genetik, besonders die neuen spektakulären Methoden der gezielten Genveränderung durch das CRISPR/Cas9 Verfahren dienen nicht nur dem Erkenntnisgewinn, sondern sie eröffnen auch neue Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Leben des Menschen. Darüber hinaus regen sie zu Spekulationen und Fantasien an, die, sollten sie Wirklichkeit werden, unsere Welt entscheidend verändern würden. In diesem Vortrag werden zunächst die Grundlagen der Gentechnik erklärt und dann das Risiko aber auch das Potential der neuen Möglichkeiten diskutiert. Dabei geht es sowohl um Fortschritte bei der Grundlagenforschung an Tieren und Pflanzen, als auch um Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung in der Medizin und der Landwirtschaft. Christiane Nüsslein-Volhard ist Biologin und wurde u.a. 1995 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit der Max-Plank-Gesellschaft statt. • Leitung: Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard • Mittwoch, 05. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100315 Livestream: Preisträger*in des Deutschen Sachbuchpreises 2022 spricht exklusiv für die Volkshochschulen Der Deutsche Sachbuchpreis zeichnet das Sachbuch des Jahres aus. Der bzw. die Preisträger*in wird exklusiv für die VHS einen Vortrag halten. Sobald die Jury den/die Preisträger*in ermittelt hat, folgen weitere Informationen. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels. • Leitung: N.N. • Livestream • Donnerstag, 13. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof Dr Nüsslein Volhard © Christine momentum-photo.comMPI

GESELLSCHAFT 11 222-100320 Livestream: Das Erbe der Sklaverei – Eine Reise durch die amerikanische Geschichte (in englischer Sprache) In diesem Gespräch folgen Michael Hochgeschwender und der Bestsellerautor Clint Smith den Spuren des transatlantischen Sklavenhandels. Sie stellen uns historische Stätten in den USA vor, die von der Geschichte der Sklaverei erzählen. Es wird sichtbar werden, wie eng alltägliche Orte, Feiertage und sogar ganze Stadtteile bis heute mit diesem gewaltsamen Kapitel der amerikanischen Geschichte verflochten sind und so noch immer die Gegenwart prägen. Clint Smith zählt zu den wichtigsten Intellektuellen der USA. Sein Buch zur Sklaverei stand auf Platz 1 der NewYork-Times und wurde von Barack Obama zu einem seiner Lieblingsbücher gewählt. Michael Hochgeschwender lehrt Amerikanische Kulturgeschichte in München • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Michael Hochgeschwender / Clint Smith • Montag, 17. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100325 Livestream: Journalisten der SZ im Gespräch Zwei Redakteur*innen der Süddeutsche Zeitung sprechen über ein aktuelles Thema. Der genaue Titel, Text und die Namen der beiden Journalist*innen werden noch mitgeteilt. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung. • Leitung: N.N. • Dienstag, 18. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof Dr Hochgeschwender Michael © privat 222-100330 Livestream: Preisträger*in des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022 Diskussion Der bzw. die Preisträger*in des Friedenspreises ist vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingeladen, an einer Diskussionsveranstaltung am 24.10.22 teilzunehmen. Sobald feststeht, wer den Preis erhält, folgen weitere Informationen. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels. • Leitung: N.N. • Montag, 24. Okt. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100335 Livestream: Der Mensch und die Macht. Über Erbauer und Zerstörer Europas im 20. Jahrhundert. Wie weit haben Politiker mit ihren Entscheidungen den turbulenten Lauf der Geschichte bestimmt? Wie weit wurden sie von den Umständen getrieben? Welches sind die Voraussetzungen für die Erlangung von Macht und welche Eigenschaften bringen politische Anführer mit? In mehreren Porträts ergründet Kershaw die machtvollen Figuren des 20. Jahrhunderts, die Europa im Guten wie im Schlechten geformt haben, und analysiert dabei grundsätzlich die Möglichkeiten und Grenzen "starker" Führungspersönlichkeiten. Ian Kershaw war Professor für Modern History an der University of Sheffield. Er zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Ian Kershaw • Freitag, 28. Okt. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos Foto: Pixabay

GESELLSCHAFT 12 222-100340 Livestream: Fall und Aufstieg der Weltmacht China In der Mitte des 19.Jahrhunderts wurde sich die Führungselite Chinas der Tatsache bewusst, dass China innerhalb weniger Jahrzehnte vom reichsten Land der Welt zu einem Armenhaus geworden war. Seitdem arbeitet das Land an seinem Wiederaufstieg. Nun steht es kurz davor, sein Ziel erreicht zu haben. Wie stellt sich die chinesische Führungselite die Zukunft der Welt vor? Und welche historischen Erfahrungen bilden die Bausteine ihrer Vision für Chinas Zukunft als Weltmacht? Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik ist Sinologin. Sie lehrt an der Universität Wien. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Susanne Weigelin-Schwiedrzik, • Donnerstag, 03. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100345 Livestream: Vom Nutzen der Raumfahrt – Innovationen für die Gesellschaft In der Mitte des 20. Jahrhunderts war der Wettlauf ins All Teil des Kalten Kriegs. Heute treiben uns statt Ideologien wirtschaftliche Aspekte ins All. Beschränkte sich die Raumfahrt in der Vergangenheit größtenteils auf zwei Großmächte, so machen sich heute auch institutionelle und private Akteure auf den Weg. Raumfahrt fasziniert die Menschheit und Prestige spielt noch eine Rolle in der Raumfahrt – aber der Nutzen für die Gesellschaft und das Individuum, die Wirtschaft und die Umwelt stehen heute im Vordergrund. Was bringt Raumfahrt der Gesellschaft konkret? Jan Wörner ist Hochschullehrer und ehemaliger Universitätspräsident der TU Darmstadt. Am 19. März 2021 wurde er Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Seit dem 1. August 2021 hat Wörner das Amt als erster Raumfahrt-Koordinator des Landes Hessen inne. Er ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Leopoldina und acatech. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) • Leitung: Prof. Dr. Ing. Jan Wörne • Dienstag, 08. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof Dr Weigelin-Schwiedrzik Susanne © Volker Weihbold Foto: Prof Dr Ing Wörner Jan © ESA 222-100350 Livestream: Wie hättet ihr uns denn gerne? Ein Gespräch zur deutschen Realität. Muslimisch, jüdisch, deutsch. Die Journalisten Özlem Topçu und Richard C. Schneider sind neben vielen Dingen auch zwei Deutsche – das ist für viele immer noch nicht selbstverständlich. In diesem Gespräch blicken sie auch als „Türkin“ und "Jude" auf Deutschland, mit seinen Debatten zu Integration, Rassismus, Antisemitismus und den Umgang mit dem "Anderen". Es ist nicht nur die Sicht zweier Journalisten, die am Diskurs über das Verhältnis zwischen Mehrheitsgesellschaft und Minderheiten teilnehmen, sondern die zweier Freunde, die sich ihre deutschen Geschichten erzählen. Und miteinander können sie auch über ihre Ganz-, Halb- und ViertelIdentitäten diskutieren, denn sie wissen, was es heißt, in unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften beheimatet zu sein. Özlem Topçu wurde 1977 als Tochter türkischer "Gastarbeiter" in Flensburg geboren. Sie ist stellvertretende Leiterin des Auslandsressorts beim Spiegel. Richard Schneider wurde als Kind ungarischer Holocaustüberlebender in München geboren. Von 2006 bis 2015 war er Chefkorrespondent im ARD-Studio Tel Aviv. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Özlem Topcu / Richard Schneider • Montag, 14. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100355 Livestream: Die Barbaren sind die anderen. Wie ein Denkmuster Geschichte prägt. Schon in der Antike haben Menschen andere als Barbaren abgewertet, um sich selbst aufzuwerten. Der Barbar war in der Regel der negative Gegenentwurf zum zivilisierten und kultivierten Hellenen oder Römer. Die sogenannten Barbaren waren in ihren Augen all das, was sie selbst in ihrer Eigenwahrnehmung nicht waren: wild, grausam, gesetzlos, verschlagen, maßlos, triebhaft, dumm usw. Nur in wenigen Fällen wurde der Barbar als Folie für Idealisierungen verwendet, beispielsweise um dekadente Tendenzen in der eigenen Gesellschaft zu markieren. Und auch heute funktionieren diese Mechanismen bei der Zuschreibung von Eigen- und Fremdidentitäten. Der Althistoriker Mischa Meier geht der Frage nach, wie Identitätskonzepte wie das des Barbaren historisch entstanden sind, wozu sie mit welchen Folgen für die Betroffenen eingesetzt und wie diese Konzepte weitergeführt wurden. Foto: Özlem Topçu © Thies Rätzk Foto: Schneider Richard C. © Markus Röleke Foto: Prof Dr Meier Mischa © Uni Tübingen

GESELLSCHAFT 13 Mischa Meier lehrt Alte Geschichte an der Universität Tübingen. Sein Werk Geschichte der Völkerwanderung (C.H. Beck) wurde mit dem WISSEN!-Sachbuchpreis ausgezeichnet. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Mischa Meier • Mittwoch, 16. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100360 Livestream: „Macht Euch die Erde untertan.“ Aufstieg und Fall einer Idee Der Mensch, der sich als "Krone der Schöpfung" wähnt und sich mit seiner wissenschaftlichtechnologischen Eingriffsmacht "die Erde untertan" gemacht hat, schuf ein Modell der Zivilisation, das nicht zukunftsfähig ist. Diese Erzählung war zwar lange erfolgreich, sie kann aber offensichtlich nicht mehr stimmen. Daher müssen wir die DNA unserer Kultur ändern, weg von Naturbeherrschung und Eroberung, hin zu einer anderen Art zu leben, die weniger zerstört. Wir müssen einsehen, dass wir Teil der Natur sind und mit anderen natürlichen Systemen zusammenarbeiten. Die Erde ist stärker als wir. Wir müssen den Menschen und die Gesellschaft neu denken. Philipp Blom ist Historiker und Schriftsteller. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt. Für sein Buch "Der taumelnde Kontinent. Europa 1900-1914" erhielt er den NDR Kultur Sachbuchpreis. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Philipp Blom • Mittwoch, 23. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100365 Livestream: Troia: Geschichte und Mythos einer ewigen Stadt Es gibt keinen anderen Ort, der wie Troia seit nunmehr fast 3.000 Jahren jede Generation aufs Neue fasziniert. Seit den Epen Homers haben die Menschen ein Stadtprospekt und spannende Abenteuer vor Augen, wenn sie den Namen Troia hören. Und seit Schliemann eine Ruine entdeckt hat, der er den Namen Troia gab, gibt es einen Ort zu besichtigen. Doch so klar, wie es scheint, ist es nicht. Troia ist reine Erfindung, ein Ort, den es nie gab. Diese überraschende Beobachtung soll im Vortrag erklärt werden. Foto: Dr Blom Philipp © Peter Rigaud Foto: Zimmermann Martin Prof Dr © Christoph Mukherjee Martin Zimmermann lehrt Alte Geschichte an der LMU München und ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Martin Zimmermann • Livestream • Sonntag, 27. Nov. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100370 Livestream: Überall, unbemerkt und unterschätzt: wie unser Verhalten als Verbraucher gesteuert wird Unternehmen und Medien versuchen, uns als Verbraucher gezielt zu steuern. Dies ist nichts Neues in der Konsumgesellschaft, allerdings haben sich die Möglichkeiten (und die Missbrauchsgefahr) durch die Datensammlung in der digitalen Welt vervielfacht. Auch die Politik versucht, durch entsprechende Instrumente, unser Verhalten zu beeinflussen. Neben den klassischen Instrumenten wie Steuern, Gesetze und Information kommt dafür seit einigen Jahren auch das Nudging zum Einsatz. Im Kern handelt es sich bei Nudging (zu deutsch: Schubsen, Anstoßen) um eine Strategie zur gezielten Verhaltensänderung von Menschen. Wichtig ist dabei, dass diese Verhaltensänderung ohne Druck, Verbote oder das Verändern von ökonomischen Rahmenbedingungen erfolgt. Lucia Reisch, ist Professorin of Behavioural Economics and Policy an der University of Cambridge (UK) und nahm in den vergangenen Jahren eine leitende Rolle in verschiedenen großen EU-Forschungsprojekten zu Verbraucherverhalten und Verbraucherpolitik ein. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Verhaltensökonomik, nachhaltiges Konsumentenverhalten und der Zusammenhang von Digitalisierung und Verbraucherverhalten. Frau Reisch ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) • Leitung: Lucia Reisch • Dienstag, 06. Dez. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof Dr Reisch Lucia © RNE

GESELLSCHAFT 14 222-100375 Livestream: Ein Jahr Bundesregierung – eine Bilanz Die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch und der Journalist Hans Moritz ziehen ein Jahr nach der Bundestagswahl eine Bilanz. Wie hat sich die Regierung innen- wie außenpolitisch geschlagen? Welche Partei konnte sich innerhalb der Regierung bei welchen Themen durchsetzen? Gelang es den nicht an der Regierung beteiligten Parteien, eine wirkmächtige Opposition zu bilden? Ursula Münch ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München sowie Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See. Hans Moritz ist Chefredakteur des Erdinger Anzeiger (Münchener Merkur). • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Dr. Ursula Münch / Hans Moritz • Donnerstag, 08. Dez. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100380 Livestream: Die Menschenrechte: Geschichte, Philosophie, Konflikte Was in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 so selbstverständlich klingt, ist bis heute für unzählige Menschen keine Wirklichkeit. Angelika Nußberger beschreibt anschaulich die Geschichte der Menschenrechte, ihre philosophischen Grundlagen sowie die aktuellen Debatten: gibt es ein Menschenrecht auf Frieden und Umweltschutz? Wie universal gelten die Rechte? Und in welchem Maße dürfen Gerichtshöfe für Menschenrechte die Gesetzgebung einzelner Staaten bestimmen? Angelika Nußberger ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und Slavistin. Seit 2002 ist sie an der Universität zu Köln Inhaberin des Lehrstuhls für Verfassungsrecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung. Von 2011 bis 2020 war sie Richterin, von 2017 bis 2019 Vizepräsidentin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Dr. Angelika Nußberger • Mittwoch, 14. Dez. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos Foto: Prof Münch Ursula © Roeder Foto: Pixabay 222-100385 Livestream: A Master in the Making – Anthonis van Dyck in der alten Pinakothek Anthonis van Dyck war einer der bedeutendsten Künstler seiner Zeit und zählt heute noch zu den prägenden Malern seiner Epoche. Berühmt wurde er vor allem für seine unvergleichlich lebendigen und zugleich repräsentativen Porträts von Fürsten, Königinnen, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Die in der Alten Pinakothek präsentierten Gemälde bringen dem Besucher eine Künstlerpersönlichkeit nahe, die auf der Suche war, im Ringen mit der eigenen Kreativität und den künstlerischen Zielen. Peter Paul Rubens war sein Vorbild und die künstlerische Auseinandersetzung mit dessen Werken war ein intensiver, schöpferischer Prozess, bis Tizian sein Leitstern wurde und ihn nachhaltig inspirierte. Die Führung thematisiert verschiedene Facetten seines künstlerischen Schaffens. Diese Einblicke beruhen auf den Ergebnissen eines mehrjährigen Forschungsprojekts zum Münchner Van Dyck-Bestand, welches einer 2019/20 in der Alten Pinakothek präsentierten Ausstellung vorausging. Mirjam Neumeister ist Sammlungsleiterin Flämische Barockmalerei in der Bayerischen Staatsgemäldesammlung. Veranstaltung der Livestream-Reihe "vhs.wissen live" wird live aus der Alten Pinakothek in München gestreamt. • Leitung: Dr. Mirjam Neumeister • Donnerstag, 15. Dez. 2022, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100390 Livestream: Vom Lateinischen zu den romanischen Sprachen Wir wissen: Sprache ist stetem, wenn auch kaum merklichem Wandel unterworfen. Im Falle der romanischen Sprachen sind wir in der glücklichen Situation, ihren Ursprung, das Lateinische, bestens zu kennen. Der Sprachwandel lässt sich also seit über 2000 Jahren "am lebenden Objekt" beobachten und wir können herausfinden, welche Mechanismen dabei am Werk sind. Dadurch hat die Erforschung der romanischen Sprachgeschichte Modellcharakter für die Art und Weise, wie Sprache sich verändert. Denn solche Mechanismen gestalten nicht nur das Lateinische zu romanischen Sprachen um, sondern sie entfalten ihre Wirkung auch woanders, nicht zuletzt im Deutschen. Rainer Schlösser war Professor für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Jena. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Sprachgeschichte, Etymologie und Wortgeschichte, Dialektologie und Sprachkontakt. Foto: Prof Dr Schlösser Rainer © privat

GESELLSCHAFT 15 • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Dr. Rainer Schlösser • Mittwoch, 18. Jan. 2023, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos 222-100395 Livestream: Ist Geschichte gestaltbar? Die Idee, dass Menschen ihre Geschichte machen oder gestalten können, ist aus dem politischen Leben nicht verschwunden. Im Gegenteil scheint sie angesichts der akut gewordenen globalen Probleme wie dem Klimaschutz eine Art Wiedergeburt zu erleben. »We are here to make history« – mit diesen Worten stimmte 2014 der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Kimoon, die Regierungsvertreter auf den Klimagipfel in New York ein. Nicht nur Regierungsvertreter und Politiker, auch Bürger und Aktivisten erheben den Anspruch, Geschichte gestalten zu können. Aber die Vorstellung, dass menschliches Handeln sich nicht innerhalb einer vorgegebenen kosmischen Ordnung oder am Leitfaden einer göttlichen Vorsehung abspielt, ist verhältnismäßig jung: sie ist ein Produkt der Aufklärung. Und unumstritten war sie zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil: von Beginn an war sie mit grundsätzlichen, teils religiös, teils philosophisch, teils empirisch motivierten Bedenken konfrontiert. Kurt Bayertz lehrte bis 2017 praktische Philosophie an der Universität Münster. Für sein Buch "Der aufrechte Gang – Eine Geschichte des anthropologischen Denkens" wurde er mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet. Patrick Bahners ist Journalist im Feuilleton der FAZ. Er hatte Lehraufträge an verschiedenen deutschen Universitäten. • Veranstaltung der vhs Erding • Leitung: Prof. Kurt Bayertz / Patrick Bahners • Montag, 30. Jan. 2023, 19:30 – 21:00 Uhr • kostenlos LITERATUR 222-100500 Vortrag: Erich Kästner – Ein verkannter Autor Wer nicht zur Welt kommt, hat nicht viel verloren. Er sitzt im All auf einem Baum und lacht. Ich wurde seinerzeit als Kind geboren, eh ich's gedacht. (...) Ich setze mich sehr gerne zwischen Stühle. Ich säge an dem Ast, auf dem wir sitzen. Ich gehe durch die Gärten der Gefühle, die tot sind, und bepflanze sie mit Witzen. Auch ich muss meinen Rucksack selber tragen. Foto: Prof Dr Bayertz Kurt © Reinold Schmuecker Der Rucksack wächst. Der Rücken wird nicht breiter. Zusammenfassend lässt sich etwa sagen: Ich kam zur Welt und lebe trotzdem weiter. So beschreibt Erich Kästner in dem 1931 erschienen Gedicht "Kurzgefasster Lebenslauf" seine Situation. Im Vortrag wird dazu einladen, die eher unbekannten Seiten Kästners zu entdecken. Ist Kästner doch als Vater von "Emil und die Detektive" oder dem "doppelten Lottchen" allenthalben bekannt, weniger aber als Verfasser gesellschaftskritischer Werke wie etwa "Fabian". INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Henning Kurz • VHS-Haus, Cafeteria • Donnerstag, 20. Okt. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • Abendkasse: 7,00 € 222-100510 Buchvorstellung "Kein Held" Valentin Moritz beginnt sein Buch, mit dem er unzweifelhaft seinem Großvater ein Denkmal gesetzt hat, mit dessen letzten Lebensstunden. In der Folge wechseln sich die Erlebnisse zweier völlig verschiedener Lebenswege aus unterschiedlichen Generationen ab, zumal der Autor dem südbadischen Dorf Niederdossenbach längst den Rücken gekehrt hat und nach Berlin verzogen ist. Die interessant und spannend aufgearbeiteten Erinnerungen seines Großvaters mit unvermittelten Gedankensprüngen sind ein wichtiges Zeitzeugnis und ein Plädoyer gegen den Faschismus, was den Äußerungen von Josef Mutter deutlich zu entnehmen ist, der im Alter von vierundneunzig Jahren verstarb und neben neun Kindern fast vierzig Enkel und Urenkel hinterlässt. INFO Diese Lesung wird von Stadtbibliothek Rheinfelden in Kooperation mit der VHS Rheinfelden veranstaltet, Anmeldung bei der Stadtbibliothek erforderlich. • Leitung: Valentin Moritz • Stadtbibliothek • Donnerstag, 10. Nov. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • Gebühr: siehe Infos der Stadtbibliothek Rheinfelden Foto: Erich Kästner 1961 Foto: Badischer Landwirtschafts-Verlag

GESELLSCHAFT 16 GRENZREGION 222-102150 Die Schweiz: Der ewige Außenseiter – doch ist das wirklich sinnvoll? Vortrag «Nein» hieß es Mitte Mai 2021 aus Bern zum InstA – dem institutionellen Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU. Vorausgegangen waren sieben Jahre Verhandlungen. Dieses «Nein» war ein Donnerschlag in dieser Beziehung, das zu Kopfschütteln bis zur nachhaltigen Verärgerung führte, da die Schweiz mit diesem Entscheid ihr erfolgreiches Verhältnis zur EU in Frage stellte. Dabei kommt dieses «Nein» nicht überraschend. Die Schweiz gefällt sich in der Aussenseiterrolle. Bisher war sie damit erfolgreich. Doch wird sie es weiterhin bleiben? Es stellen sich folgende Fragen: was sind die Gründe, dass der schweizerische Bundesrat dem Abkommen nicht zustimmen wollte? Welches sind die mittel- und langfristigen Folgen für die deutsch-schweizerische Grenzregion? Weshalb hat der Populismus im Nachbarland so viel Erfolg? Neben einem Referat besteht genügend Zeit für eine Diskussion bzw. Fragen zu stellen. Florian Schmid ist Schweizer Politikwissenschaftler und Präsident der GFGZ (Gesellschaft zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit). In Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit (GFGZ) INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Florian Schmid • VHS-Haus, Cafeteria • Mittwoch 15. Feb. 2023, 19:00 – 20:30 Uhr • Gebühr: 7,00 € Foto: Pixabay FAMILIENRECHT 222-103000 Erben- und Vererben Vortrag Beim Erben und Vererben geht es um den Erhalt des Vermögens und nicht selten auch um den Familienfrieden. Rechtsanwalt Björn Tesche von der Kanzlei Seidler und Kollegen gibt Informationen und praktische Tipps aus über zwei Jahrzehnten Beratungspraxis. Sie erhalten einen Überblick über das Nachlassverfahren und zahlreiche Gestaltungstipps für den letzten Willen. Dabei wird auch auf Anwalts- und Notarkosten und Steuern eingegangen. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit für Fragen. INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Björn Tesche • VHS-Haus, Cafeteria • Donnerstag, 06. Okt. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos 222-103005 Das Wichtigste zum Elternunterhalt Vortrag Wenn Eltern ins Pflegeheim müssen und die Kosten nicht durch Rente, Pflegeversicherung, Vermögen, Rückforderungsansprüche oder Ehegattenunterhalt gedeckt werden können, geht es um den Elternunterhalt. Seit dem 1. Januar 2020 gilt eine Einkommensgrenze von 100.000 €, ab der überhaupt erst Unterhalt gezahlt werden muss. Wie der Unterhalt bestimmt wird und woran noch zu denken ist, trägt Rechtsanwalt Björn Tesche vor, der im Familien- und Erbrecht in zwei Jahrzehnten Anwaltstätigkeit reichhaltige Beratungspraxis hat. INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Björn Tesche • VHS-Haus, Cafeteria • Donnerstag, 27. Okt. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr • kostenlos Foto: Pixabay Foto: Pixabay

GESELLSCHAFT 17 FINANZEN 222-103010 Geldanlage bei hoher Inflation und niedrigen Zinsen Vortrag Die Niedrigzinsen ziehen sich nun schon etliche Jahre hin und seit Ende 2021 kommt die hohe Inflation hinzu. Privatanleger, die ihr Geld nur auf niedrig oder gar negativ verzinsten Konten belassen, erleiden einen ganz deutlichen Kaufkraftverlust. Was kann man in dieser Situation tun? Welche Alternativen hat man und auf welche Kriterien muss man bei anderen Geldanlagen achten? Soll man in die von Banken und SparkasFoto: Pixabay sen empfohlenen Aktien-, Renten- oder Mischfonds investieren? Was ist bei den kostengünstigen Indexfonds (ETFs) zu beachten. Lohnen sich Immobilieninvestments noch? Was ist von der Beratung bei Banken, Versicherungen und scheinbar unabhängigen Finanzvertrieben zu halten? Wie wirken sich die Kosten bei Geldanlagen aus? Im Vortrag geht Dr. Michael Ritzau, ehemals Vizepräsident der Novartis Pensionskasse II und heute bankenunabhängiger Honoraranlageberater und Buchautor ("Die große Fondslüge") auf all diese Fragen ein und beleuchtet die verschiedenen in Frage kommenden Anlageoptionen. Er zeigt Fallstricke auf und erklärt allgemeinverständlich grundlegende Konzepte der Geldanlage. INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Dr. Michael Ritzau • VHS-Haus, Cafeteria • Donnerstag, 02. Feb. 2023, 19:30 – 21:00 Uhr • Gebühr: 7,00 € Das Anlagegespräch: die am besten investierten 30 Minuten des Jahres. Machen Sie trotz Inflation mehr aus Ihrem Geld und erfahren Sie, welche Anlagestrategie zu Ihnen passt. Jetzt Termin vereinbaren auf sparkasse.de/anlegen Wenn’s um Geld geht – Sparkasse. Und sonst? Auch ... Joa, und selber? Nutzen Sie Ihre Zeit lieber gewinnbringender. S Sparkasse Lörrach-Rheinfelden

GESELLSCHAFT 18 222-103013 Hauskaufformel – wieviel Haus kann ich mir leisten? Online-Seminar Hast Du Dich das auch schon einmal gefragt? Laut einer Umfrage besitzen lediglich 46 Prozent der Deutschen Wohneigentum. 68 Prozent der befragten Nicht-Eigentümer mit Eigentumswunsch nannten fehlendes Eigenkapital als größte Hürde. In diesem Erfolgskurs erfährst Du, wie Du in fünf kinderleichten Schritten in Dein Eigenheim kommst: 1. Schritt: Wie und wo fange ich an? 2. Schritt: Wie viel Haus kann ich mir leisten? 3. Schritt: Wie viel Eigenkapital brauche ich wirklich? 4. bis 5. Schritt erfährst Du im Kurs ;-) Wenn auch Du Dir einfach Deinen Lebenstraum erfüllen willst, dann ist dieses Seminar eine coole Basis und "Schritt-für-Schritt-Anleitung" zu Deinem Eigenheim. Du erhältst die praxiserprobte "12-Punkte-Risiko-Checkliste", die Dich vor verhängnisvollen und teuren Fehlern schützt. • Leitung: Ralf Schütt • ZOOM • Samstag, 24. Sept. 2022, 11:00 – 18:00 Uhr • Gebühr: 30.00 € – 61,00 € (abhängig von Teilnehmerzahl) 222-103210 Nachlassplanung und Testamentsgestaltung Vortrag Viele Ehepaare schieben die Abfassung eines Testaments vor sich her, bis es zu spät ist. Rechtsanwalt Thomas Friedmann, Kanzlei für Erbrecht in Lörrach, wird in seinem Vortrag anhand einer Checkliste aufzeigen, wie man mit einem maßgeschneiderten Testament seine Nachlassplanung in den Griff bekommt. Folgende Themen sollen erörtert werden: die gesetzliche Erbfolge, Kinder aus verschiedenen Beziehungen, das maßgeschneiderte Testament, Ausschaltung des Pflichtteils, Erbschaftssteuer. Auch für Alleinstehende (ledig, geschieden, verwitwet) ist der Vortrag als Einstieg in die eigene Nachlassgestaltung geeignet. INFO Anmeldung erforderlich • Leitung: Thomas Friedmann • VHS-Haus, Cafeteria • Dienstag, 17. Jan. 2023, 19:00 – 20:30 Uhr • Gebühr: 7,00 € Foto: Ralf Schütt Foto: Pixabay NACHHALTIGKEIT 222-104020 Die Bäume in Rheinfelden – auch im Winter viel zu sehen! Führung Von der Volkshochschule Rheinfelden aus beginnen wir einen ca. 90-minütigen Spaziergang durch die Stadt. Auf unserem Rundweg fallen eher die immergrünen Laubbaum- und Nadelbaumarten auf. Dagegen sehen die sommergrünen Laubbaumarten ohne ihre typischen Blätter auf den ersten Blick fast gleich aus. Aber auf den zweiten Blick werden wir feststellen, dass die Stammrinde und vor allem die Knospen viel zu erzählen haben. Neben den biologischen Erklärungen wird es auch Geschichten über die Biologie hinaus geben, warum zum Beispiel die Lärche als Nadelbaum ihre Nadeln nicht behält. Führung durch Dr. Thomas Schmidt, Diplombiologe (für telefonische Rückfragen: 0151-18169305) INFO Treffpunkt am Haupteingang der VHS Rheinfelden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt, bitte entsprechende Kleidung mitbringen! Anmeldung erforderlich! • Leitung: Thomas Schmidt • Treffpunkt am Haupteingang der VHS Rheinfelden • Samstag, 18. Feb. 2023, 14:00 – 15:30 Uhr • Gebühr: 7,00 € 222-104100 Motorsägen-Grundlehrgang Thomas Faißt, ausgebildeter Forstwirt, Dipl. Forstingenieur (FH) und von der zuständigen Berufsgenossenschaft SVLFG akkreditierter Lehrgangsleiter, bietet zweitägige Motorsägen-Grundlehrgänge an. Er unterrichtet nach den aktuell geltenden Vorschriften und mit modernster Ausrüstung. Die nach PEFC- und FSC-Kriterien zertifizierten Wälder sehen in ihren Anforderungen zur Zertifizierung vor, dass alle Personen, die in diesen Wäldern mit der Motorsäge (EMS) arbeiten, einen Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägen-Grundlehrgang führen müssen. Die steigende Anzahl privater Brennholzaufbereiter in öffentlichen Wäldern und die damit verbundenen Gefahren im Umgang mit der EMS und der Waldarbeit im Allgemeinen machen diese Forderung unbedingt notwendig. Die Teilnehmenden lernen alles Wichtige zur und um die Motorsäge: Pflege und Wartung, Unfallverhütung und den praktischen Umgang mit der Motorsäge bis hin zur Fällung von Bäumen im Wald. Für die praktischen Lehrgangübungen benötigen Sie zwingend eine Persönliche Foto: Pixabay Foto: Pixabay

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=